Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Organisation C.

Ein Kriminalroman aus dem Berlin der Weimarer Republik

Berlin, 1922. Noch immer bestimmen Hunger und Armut das Straßenbild, die Geldentwertung schreitet voran, politische Attentate erschüttern das Land.
Im Grunewald wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden, der neun Monate zuvor erschossen und verscharrt wurde. Kommissar Gregor Lilienthal ist fest entschlossen, den Mörder zu finden, auch wenn die Spuren längst erkaltet sind. Sein Bruder Hendrik, Philosophieprofessor an der Universität, und Diana Escher, physikalische Assistentin von Max Planck, unterstützen ihn dabei mit philosophischem Witz und wissenschaftlicher Gründlichkeit.
Wie sich herausstellt, gehörte der Tote der berüchtigten Organisation Consul an, einer Vereinigung ehemaliger Freikorpssoldaten, die die junge Republik mit Terror und Gewalt bekämpfen. Walther Rathenau steht als nächster auf ihrer Abschussliste. In einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen Hendrik, Diana und Gregor, die Verschwörung aufzudecken und dem Anschlag zuvorzukommen. Doch die Attentäter sind ihnen immer einen Schritt voraus.
Auch im zweiten Fall des Berliner Ermittlertrios verbindet Gunnar Kunz Berliner Lokalkolorit der beginnenden 1920er-Jahre mit einer Hochspannung, die den Leser von Anfang an in ihren Bann zieht.
Portrait
Gunnar Kunz, Jahrgang 1961, lebt in Berlin und feiert große Erfolge mit seiner Serie von historischen Kriminalromanen aus der Weimarer Republik: »Dunkle Tage«, »Organisation C.«, »Inflation« und »Zeppelin 126«. Das ungewöhnliche Ermittler-Trio, der Philosophieprofessor Hendrik Lilienthal, sein Bruder, Kommissar Gregor Lilienthal, sowie Diana, Gregors Frau und Assistentin von Max Planck, ermittelt seit 2006 bei Sutton Krimi.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 212
Erscheinungsdatum 09.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86680-215-5
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 20,1/12,6/1,5 cm
Gewicht 210 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 11998
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Toller Berlin Krimi zwischen den Weltkriegen. Sehr atmosphärisch geschrieben. Super Empfehlung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Fall zwei
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 12.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach den dunklen Tagen, die mich zwiespältig zurück ließen, habe ich Gunnar Kunz noch eine zweite Chance gegeben. Aber auch hier hat mich die Ausformung der Charaktere nicht überzeugt. Die Story selbst, die Politik und soziale Situation sind interessant. Aber durch diese für mich unglaubwürdigen Heinz Rühmann Charaktere, wie ich... Nach den dunklen Tagen, die mich zwiespältig zurück ließen, habe ich Gunnar Kunz noch eine zweite Chance gegeben. Aber auch hier hat mich die Ausformung der Charaktere nicht überzeugt. Die Story selbst, die Politik und soziale Situation sind interessant. Aber durch diese für mich unglaubwürdigen Heinz Rühmann Charaktere, wie ich sie nenne, werde ich die weiteren Bücher der Reihe erst einmal auf Eis legen.