Meine Filiale

Natürlich Jamie

Meine Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterrezepte

Jamie Oliver

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,95
26,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Berühmte Köche, die in der Lage sind, auch mal „über den Tellerrand“ zu schauen, gibt es nicht viele. Und wenn es einen gibt, dann natürlich Jamie Oliver.

Bewiesen hat er es mit seiner Stiftung „Fifteen“, die arbeitslosen Jugendlichen eine Ausbildung zum Koch ermöglicht, und mit seinem Projekt für die Verbesserung des englischen Schulessens.

Auch sein neues Buch ist wieder mehr als nur ein Kochbuch, sondern eine Liebeserklärung an seinen Garten und all die wunderbaren Dinge, die darin wachsen. Säen, ernten, kochen – dieser Dreiklang inspiriert ihn zu wunderbar unkomplizierten und köstlichen Gerichten. Und weil zu jeder Jahreszeit nur das auf den Tisch kommt, was gerade im Garten wächst, sind die über 100 neuen Rezepte in diesem Buch wahre Geschmackserlebnisse. Jedes Kapitel ist einer Jahreszeit und den zur jeweiligen Saison passenden Lebensmitteln gewidmet. Außerdem gibt es für alle, die sich von Jamies Begeisterung für selbst gezogenes Obst und Gemüse anstecken lassen, grundlegende Informationen zum Thema Gärtnern und praktische Tipps, wie man am besten damit anfängt: ganz einfach, ganz natürlich!

Jamie Oliver startete 1998 seine phänomenale Karriere als jüngster TV-Koch der BBC mit der Koch-Kultserie "The Naked Chef". Die Briten sind hin und weg von seiner "nackten", das heißt einfachen und köstlichen neuen Küche. In Deutschland kocht er in jeder Ausgabe für die Leserinnen der Zeitschrift "Glamour". 2010 erhielt Jamie Oliver den "Ehrenpreis des deutschen Nachhaltigkeitspreises" für sein umfangreiches soziales Engagement in Ernährungsfragen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 407
Erscheinungsdatum November 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8310-1102-5
Verlag DK Verlag Dorling Kindersley
Maße (L/B/H) 25,5/19,7/4 cm
Gewicht 1396 g
Originaltitel Jamie At Home
Abbildungen mit 330 Farbfotos von David Loftus und Zeichnungen 25,5 cm
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 69755

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Kühnscherf, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Kochbuch mit tollen Rezepten zum Nachkommen und einfach schön zum Durchblättern und sich Inspirationen zu holen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein nach Jahreszeiten gegliedertes Buch. Schöne Rezepte und viel Wissen drum herum. Wirklich gelungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

regional und saisonal
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2019

Dieses Buch ist besonders für Hobbygärtner, die gerne ihr Gemüse selbst anbauen, und für Leute, die bewusst regional und saisonal kochen möchten, geeignet. Das Buch ist in Jahreszeiten, und diese nochmals nach den einzelnen Gemüsesorten unterteilt. So hat man je nach Saison schnell ein passendes Rezept zur Hand. Würde dieses B... Dieses Buch ist besonders für Hobbygärtner, die gerne ihr Gemüse selbst anbauen, und für Leute, die bewusst regional und saisonal kochen möchten, geeignet. Das Buch ist in Jahreszeiten, und diese nochmals nach den einzelnen Gemüsesorten unterteilt. So hat man je nach Saison schnell ein passendes Rezept zur Hand. Würde dieses Buch jederzeit wieder kaufen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eines der besten Kochbücher Olivers! Schöne Aufteilung, leckere Bilder. Und mein Lieblingsrezept? S. 132, "Knackiger Zucchinisalat mit gegrillter Makrele".

von Mareike Frank aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr schön illustriertes Kochbuch vom Starkoch Nummer 1 Jamie Oliver. Frische Zutaten und leckere Rezepte, viele tolle Tipps und Tricks vom Profi: Super!


  • Artikelbild-0
  • Auf ein Wort!

    Ich glaube, es ist mal an der Zeit, reinen Tisch zu machen. Denn früher oder später steht es ja sowieso in allen Zeitungen, also erzähle ich es Ihnen lieber gleich. Das ist nämlich so: Meine Frau wirft mir vor, ich hätte ein Verhältnis. Sie erzählt überall, ich würde mich mal hier kurz verdrücken, mal dort für ein Stündchen verschwinden, und wenn ich dann zurückkäme, mit geröteten Wangen und schmutzigen Knien, sähe ich immer so erfrischt und schuldbewusst aus. Nun werden Sie sagen, ein Kochbuch ist wohl kaum der richtige Ort für eine reumütige Beichte, doch bevor Sie voreilige Schlüsse ziehen: Es ist nicht so, wie Sie denken! Ich kann alles erklären!

    Was also ist passiert? Nichts, ich habe mich nur in meinen Garten verliebt, vor allem in meine Obst- und Gemüsebeete. Ja gut, ich habe so manche knackige Birne geküsst und sicher auch den einen oder anderen Baum umarmt oder mein Ohr an den Boden gedrückt, um zu lauschen, wie alles wächst und gedeiht. Na und? Ich bin nun mal gerade in der Phase, die ein Mann, der den „Naturburschen“ in sich entdeckt, eben durchmacht. Wenn das so verwerflich ist, bitte, dann sperren Sie mich doch ein und werfen den Schlüssel weg! Ich schwöre, ich habe keine Affäre, ich bin einfach nur gern bei meinem Gemüse. Und ich verrate Ihnen noch etwas: Dies war das beste Küchenjahr meines Lebens. Die neuen Rezepte haben mir so viel Spaß gemacht, denn jedes Stück Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten hat mich auf eine neue Idee gebracht.

    Vor drei, vier Jahren bin ich mit meiner Frau und den Kindern zurück nach Essex gezogen, in das Dorf, in dem ich aufwuchs. Wie viele, die versuchen, Job und Familie unter einen Hut zu kriegen, kam ich langsam ins Straucheln. Inzwischen habe ich eine ganz gute Balance gefunden, und ob Sie es glauben oder nicht, das verdanke ich alles meinem Garten! Ich liebe es, da draußen in den Rabatten herumzuwühlen, es ist einfach unglaublich entspannend. Halten Sie mich ruhig für einen verkappten Hippie, aber auf meinen Garten lasse ich nichts kommen, er hat mir schon so viel Freude bereitet und mich auch ein bisschen stolz gemacht. Man muss das einfach erlebt haben, wie sich ständig alles verändert, mal hat man Erfolg, mal läuft was schief, zu lernen, dass jede Pflanze so ihre Eigenarten hat, mit denen man unterschiedlich umgehen muss…, eine faszinierende Sache...