Meine Filiale

Gill-Lyrik / Die tanzenden Gärten

Gedichte

Gill-Lyrik Band 19

Willie Benzen

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der norddeutsche Schriftsteller und Dichter Willie Benzen schreibt in seinem vierten Lyrikband "Die tanzenden Gärten" von Besuchen bekannter öffentlicher Gärten, von seinem geliebten Meer und von einem Mann, der befürchtet blind zu werden. Einfühlsame Momentaufnahmen. Das Titelbild stammt von der bekannten rheinischen Malerin Christa Mülhens-Seidl. Ein Buch aus dem Gill-Verlag Heikamp, Kaarst.

Willie Benzen wurde 1956 in Kiel geboren, wo er nach Aufenthalten in Dänemark, Österreich und Syrien heute wieder lebt. Der gelernte Verlagskaufmann ist Mitbegründer vieler bekannter Literaturgruppen und leitete über ein Jahrzehnt das Kleinkunst-Forum Kiel. Er veröffentlichte Gedichtbände, Erzählungen, Theaterstücke und Fernsehdrehbücher. Sein Gedichtband "Die fliegenden Gärten" erschien im Gill-Verlag.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 52
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7529-7163-7
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,3 cm
Gewicht 75 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von Gill-Lyrik

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Gedichtvariationen
von Claudia R. aus Berlin am 25.10.2020

Klappentext: Gedichte Willie Benzin wurde 1956 in Kiel geboren, wo er nach Aufenthalten in Dänemark, Österreich und Syrien heute wieder lebt. der gelernte Verlagskaufmann ist Mitbegründer vieler bekannter Literaturgruppen und leitet über ein Jahrzehnt das Kleinkunst-Forum Kiel. Er veröffentlichte Gedichtbände,Erzählungen, ... Klappentext: Gedichte Willie Benzin wurde 1956 in Kiel geboren, wo er nach Aufenthalten in Dänemark, Österreich und Syrien heute wieder lebt. der gelernte Verlagskaufmann ist Mitbegründer vieler bekannter Literaturgruppen und leitet über ein Jahrzehnt das Kleinkunst-Forum Kiel. Er veröffentlichte Gedichtbände,Erzählungen, Theaterstücke und Fernsehrdrehbücher. Cover: Das Cover ist stilistisch sehr schön gestaltet und zeigt Blüten, sowie die Vorgehensweise derer Bestäubung. Auch farblich ist das Cover sehr schön geworden. Meinung: Dieses kleine Heftchen enthält einige sehr schöne Gedichte. Die Gedichte unterscheiden sich in Form und Länge. Es gibt einige sehr kurze und dann auch längere. In manche muss man sich erst hineinfinden und auch erst etwas Nachdenken, bis man das Dahinter versteht. Diese Sammlung von Gedichte gibt eine große Bandbreite von der unterschiedlichen Form der Gedichte und dabei sind auch einige Gedichte die mehr besser gefallen und manche, die mich leider nicht ganz erreichen konnten. Besonders gut hat mir Anfang April und die verschiednen Gärten, wie Garten der Bücher, Garten der Kräuter und Garten der Steine, gefallen. Manches ist wie eine Art Aufzählung, manches wie Gedankenfetzen, andere Gedichte sind sehr anmutig und gefühlvoll, so variieren diese recht stark. Gedichte, die zum Nachdenken anregen, Gefühle vermitteln und teilweise den Leser etwas stutzig zurück lassen. Fazit: Eine große Bandbreite von Gedichten, die sich in Länge Form, Art und Weise unterscheiden und den Leser teils emotional berühren, aber auch nachdenklich stimmen.

  • Artikelbild-0