Darling Rose Gold

Roman

Stephanie Wrobel

(150)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Auch du hast eine Mutter. Kannst du ihr trauen?

Rose Gold ist schwer krank. Sie wird für immer im Rollstuhl sitzen und auf die Hilfe ihrer Mutter Patty angewiesen sein. Das hat sie zumindest achtzehn Jahre lang gedacht. Bis sie herausfindet, dass ihre Mutter sie die ganze Zeit belogen hat …

Nach fünf Jahren im Gefängnis muss Patty erst einmal Fuß fassen. Sie ist daher froh, dass Rose Gold ihr trotz allem angeboten hat, sie vorübergehend bei sich zu Hause aufzunehmen. Patty will nur eines: sich endlich mit ihrer Tochter versöhnen. Das behauptet sie zumindest.

Aber Rose Gold kennt ihre Mutter: Patty wird nicht ruhen, bis sie die Zügel wieder in der Hand hält.

Nur ist Rose Gold nicht länger Pattys kleine schwache Tochter.

Sie will ihre Mutter loswerden.

Für immer.

Der Top-10-Bestseller aus England - »ein fesselnd fieses Psychoduell« (Sunday Times)!

Produktdetails

Verkaufsrang 37748
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Verlag List Verlag
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/4,3 cm
Gewicht 547 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel The Recovery of Rose Gold
Übersetzer Marie Rahn
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-471-36028-6

Buchhändler-Empfehlungen

Das "Münchhausen-by-proxy" Syndrom...

Laura Treffer, Thalia-Buchhandlung Augsburg

..ist eine Störung, bei dem Betroffene (meistens Mütter) Anderen (meistens Kinder) bewusst und zwanghaft Symptome oder Krankheiten vortäuschen oder erzeugen, vor allem um Anerkennung zu erlangen. So weit, so spannend. "Darling Rose Gold" setzt an dem Punkt an, an dem Patty, Rose Golds Mutter nach fünf Jahren Haft wegen schwerer Kindesmisshandlung entlassen wird. Rose Gold, mittlerweile erwachsen uns selbst Mutter, scheint Patty verziehen zu haben. Zumindest lässt sie ihre Mutter verübergehend bei sich wohnen. Mein Fazit: Schon lange konnte mich kein Thriller mehr so in seinen Bann ziehen wie "Darling Rose Gold"! Durch die Rückblenden und die verschiedenen Sichten wird die Spannung konstant auf so einem hohen Level gehalten, dass man das Buch nicht weglegen kann. Richtig gut!

Fast hätte ich die richtige Haltestelle verpasst...

Michaela Haas, Thalia-Buchhandlung Trier

... so sehr war ich in diesen psychologischen Machtkampf zwischen Mutter und Tochter vertieft. Hochspannend und ohne viel Blutvergießen lässt die Story den Leser atemlos durch die Seiten fliegen. Für mich ein Highlight im Krimi/Thriller Jahr 2021.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
150 Bewertungen
Übersicht
82
46
16
5
1

Liebe, Hass und Intrigen liegen hier nah beieinander...
von Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 30.08.2021

Zum Buch: Rose Gold wurde als Kind von ihrer Mutter Patty misshandelt und vergiftet. Das Martyrium endet für Rose, als man Patty endlich auf die Schliche kommt und sie für fünf Jahre hinter Gitter bringt. Nach ihrer Entlassung will Rose einen Neuanfang mit ihrer Mutter. Ihr kleiner Sohn Adam soll dabei helfen. Doch meint Rose Go... Zum Buch: Rose Gold wurde als Kind von ihrer Mutter Patty misshandelt und vergiftet. Das Martyrium endet für Rose, als man Patty endlich auf die Schliche kommt und sie für fünf Jahre hinter Gitter bringt. Nach ihrer Entlassung will Rose einen Neuanfang mit ihrer Mutter. Ihr kleiner Sohn Adam soll dabei helfen. Doch meint Rose Gold es ehrlich? Und warum gibt Patty nicht zu, dass sie ihre Tochter jahrelang vergiftet hat, um die aufopferungsvolle Mutter zu spielen? In diesem Psychospielchen kann nur einer gewinnen… Meine Meinung: Dieses Buch ist auf jeden Fall auch eines meiner Jahreshighlights! Wie geschickt die Fäden von der Autorin hier so gezogen werden, dass sich Sympathie und Antipathie, Vertrauen und Misstrauen so dermaßen oft verschiebt… Wem kann der Leser hier glauben? Wer ist Opfer und wer Täter? Die Charaktere haben für mich unheimlich viel Tiefe. Man kann mit Rose Gold mitfühlen, die immer Außenseiter war, und man ihr so einiges verzeiht. Aber eben nicht alles. Ihre Mutter Patty ist ein klassischer Fall von „Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom“. Sie macht ihre Tochter absichtlich krank, um als aufopferungsvolle Mutter da zu stehen und Liebe und Anerkennung zu bekommen. Ich persönlich glaube ja, dass diese Fälle nicht ins Gefängnis, sondern in eine psychiatrische Anstalt gehören, aber nun gut. Es ist auf jeden Fall wirklich krass, diese Entwicklung in Rückblicken serviert zu bekommen. In anderen Abschnitten, als Patty im Gefängnis ist, wird die Entwicklung von Rose Gold NACH der Inhaftierung der Mutter geschildert. Das ist für sie ja auch nicht einfach, war doch ihre Mutter immer ihr Ein und Alles! Denn hier geht es auch viel um Liebe, die man nicht bekommt. Zum Ende hin zählt eigentlich nur noch, wer hier den längsten Atem hat und am besten lügt und manipuliert. Und das können beide Frauen ganz gut! Ab einem gewissen Punkt habe ich das Ende zwar voraussehen können, aber ich war trotzdem total angetan von dieser Geschichte! Mein Fazit: Was für ein tolles Leseerlebnis! Von mir gibt es dafür die volle Punktzahl und eine ganz klare Leseempfehlung an alle Fans von psychologischer Spannung!

Interessante Interpretation eines wahren Kriminalfalls
von einer Kundin/einem Kunden aus Weidenbach am 14.06.2021

Jeder, der sich mit True Crime beschäftigt, kennt die Geschichte von Gypsy Rose Blanchard - dem Mädchen, dass mithilfe ihres Internetfreundes ihre Mutter ermoderte, nachdem diese sie jahrelang absichtlich krank machte, um Spenden und Aufmerksamkeit abzugreifen. Auf den Grundzügen dieses wahren Kriminalfalls baut das Buch Darl... Jeder, der sich mit True Crime beschäftigt, kennt die Geschichte von Gypsy Rose Blanchard - dem Mädchen, dass mithilfe ihres Internetfreundes ihre Mutter ermoderte, nachdem diese sie jahrelang absichtlich krank machte, um Spenden und Aufmerksamkeit abzugreifen. Auf den Grundzügen dieses wahren Kriminalfalls baut das Buch Darling Rose Gold auf: Rose Gold wurde ohne ihr Wissen seit frühester Kindheit von ihrer Mutter Patty vergiftet. Erst durch eine Internetbekanntschaft findet sie heraus, dass der bittere Beigeschmack im Essen dafür sorgt, dass sie eigentlich seit Beginn ihres Lebens ständig krank ist. In einem von medialer Aufmerksamkeit begleiteten Gerichtsprozess wird Patty schließlich zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt. Als diese vorbei sind, überrascht Rose Gold ihre Mutter und die Nachbarschaft damit, dass sie Patty in ihr Haus aufnimmt, wo sie mit ihrem kleinen Sohn Adam lebt. So großherzig kann doch nicht einmal die nette Rose sein... oder? Wer mich kennt weiß, dass ich wahre Verbrechen liebe. Ich habe viel zu viel Lebenszeit damit verschwendet, irgendwelche Kriminalfälle zu recherchieren oder über Mordfälle nachzudenken. Als ich deswegen gesehen habe, dass es eine literarische Interpretation zum Gypsy Rose Blanchard Fall gibt, ist das Buch direkt auf meine Hörbuchliste gewandert. Während mir die Grundthematik des Buches gefallen hat und ich die Handlung auch recht spannend fand, hatte ich einiges daran zu knabbern, wie unsympathisch mir jede einzelne Figur war. Es ist wirklich faszinierend, wie man versucht, Rose Gold, das arme Opfer, ins Herz zu schließen, und es einfach nicht schafft, weil sie so dermaßen unangenehm ist. Patty ist ebenfalls eine schlimme Person, im Großen und Ganzen allerdings etwas subtiler. Es war eine okaye bis gute Story, die leider etwas hinter den Erwartungen zurückbleibt - vielleicht sollte ich im Bereich True Crime lieber bei Nonfiction bleiben. Sowohl von "Raum" (basierend auf der Geschichte von Elisabeth Fritzl) als auch dieses Buch hier haben mich nicht komplett zufriedengestellt. Die deutschen Hörbuchsprecherinnen waren allerdings super, sodass ich dem Buch letztendlich 3 gebe.

Spannend
von Stefanie_booksweetbook am 09.06.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit "Darling Rose Gold" hat mich die Autorin absolut in den Bann gezogen und mich durch die Geschichte fliegen lassen. Was für ein genialer Psychothriller. Worum geht es? Patty hat ihre Tochter über Jahre vergiftet, ans Haus gefesselt und krank gemacht, bis Rose endlich dahinter kommt, dass sie nicht wirklich an einer Krankhei... Mit "Darling Rose Gold" hat mich die Autorin absolut in den Bann gezogen und mich durch die Geschichte fliegen lassen. Was für ein genialer Psychothriller. Worum geht es? Patty hat ihre Tochter über Jahre vergiftet, ans Haus gefesselt und krank gemacht, bis Rose endlich dahinter kommt, dass sie nicht wirklich an einer Krankheit leidet, sondern ihre Mutter dies alles herbeiführte. Patty wird verhaftet und durch die Aussage Rose verurteilt. Nach 5 Jahren wird sie entlassen und Rose nimmt sie vorübergehend auf. Die Geschichte wird abwechselnd aus Pattys und Rose Sicht erzählt. Das fand ich so spannend und man lernte beide gut kennen, auch wenn man sie nicht durchschauen konnte. Man fragt sich immer, wer sagt nun wirklich die Wahrheit, wie ist alles wirklich abgelaufen. Super spannend und so entwickelt sich ein Sog dem man sich nicht entziehen konnte, da man wissen wollte wie denn alles zusammen passt und es dann schließlich endet. Ein spannender Pageturner, den ich gerne weiterempfehle.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3