Folge 191: Verbrechen im Nichts

Die drei Fragezeichen Band 191

Andre Minninger

(4)
Hörbuch-Download (MP3)
Hörbuch-Download (MP3)
8,98
8,98
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

7,19 €

Accordion öffnen
  • Die drei ??? (191) Verbrechen im Nichts

    1 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    7,19 €

    8,99 €

    1 CD (2018)

Hörbuch-Download

8,98 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die drei ??? - Folge 191: Verbrechen im Nichts
Schluss mit der Verbrecherjagd! Justus, Peter und Bob müssen ihre Sommerferien im beschaulichen Dörfchen Nothing verbringen und sind entsetzt. Der Name ist Programm: Hier passiert rein gar nichts. Auf den ersten Blick. Denn auf den zweiten birgt auch Nothing zahlreiche Geheimnisse. Schneller als es den drei ??? lieb ist, werden sie in eine Schatzsuche verstrickt und lenken die Aufmerksamkeit eines mysteriösen Verfolgers auf sich...

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Nein
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Spieldauer 71 Minuten
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Verlag Sony Music Family Entertainment
Format & Qualität MP3, 71 Minuten, 83.52 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Hörspiel
Sprache Deutsch
EAN 4064066615932

Weitere Bände von Die drei Fragezeichen

Buchhändler-Empfehlungen

Verbrechen in der Provinz?

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die Drei ??? werden in den Ferien zum Zwangsurlaub ins abgelegen Kleinstadtkaff Nothing verdonnert, denn Bobs Mutter wünscht sich, dass diese sich ausnahmsweise mal nicht mit Verbrechern anlegen, sondern ausspannen. Blöd nur, dass in Nothing bereits ein mysteriöses Rätsel auf die Detektive lauert... Trotz echt schwacher Story können Sprecher und musikalische Untermalung überzeugen und retten den Hörspielspaß für Fans, für die diese Folge dennoch ein Muss ist!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
1
1

Trist, langweilig und ohne jegliche Spannung.
von Schrottplatzarchiv.com aus Bergisch Gladbach am 21.05.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Diesen Klappentext gilt es zunächst einmal zu verdauen. Ist das ein Hinweis auf einen eher langweiligen und eintönigen Fall der drei Fragezeichen? Oder geht die Monotonie von Nothing schon nach kurzer Zeit (und den ersten Zeilen des Buchs) in Schall und Rauch auf? Ich war sehr gespannt auf diesen Fall, denn unter dem Titel und d... Diesen Klappentext gilt es zunächst einmal zu verdauen. Ist das ein Hinweis auf einen eher langweiligen und eintönigen Fall der drei Fragezeichen? Oder geht die Monotonie von Nothing schon nach kurzer Zeit (und den ersten Zeilen des Buchs) in Schall und Rauch auf? Ich war sehr gespannt auf diesen Fall, denn unter dem Titel und dem dazugehörigen Klappentext konnte ich mir rein gar nicht vorstellen, was die drei Detektive in dieser Einöde zum Ermitteln bringen könnte. Die goldene Regel bei einem Kriminalroman oder einem guten Hörspiel sollte eigentlich sein, so spät wie möglich in die Story einzusteigen. Gerade die ersten Kapitel einer Geschichte sind in der Regel ausschlaggebend, ob der Leser oder Hörer dabei bleibt oder nicht. In „Verbrechen im Nichts“ vergeht eine ganze Zeit, bis man als Leser in „den Fall“ involviert wird. Im ersten Viertel des Buches passiert kaum etwas – das triste und öde Leben in dem Ort Nothing, in dem – wie der Name schon sagt – nichts los ist, wird geschildert, ohne dass erkennbar ist, um welche Art von Geheimnis oder Verbrechen es in dieser Folge gehen wird. Die Story wirkt bis zum vierten Kapitel unheimlich gestreckt und teils wiederholend. Einen greifbaren Start in den Fall sucht der Leser bis dahin vergeblich. Erst danach entwickeln sich zaghafte Bemühungen, die der Leser unter „detektivischer Arbeit“ verbuchen kann. Aus guten Grund – wie man jedoch erst später erfährt – scheint der Antagonist in diesem Fall gänzlich ungreifbar zu sein. Der Plot wird im späteren Verlauf der Geschichte bis zum fragwürdigen Finale immer skurriler und lässt starke Zweifel über, ob dieser Fall der Serie würdig ist. Für mich persönlich eine der schwächsten Folgen der Reihe.

Ein etwas anderer Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Thun am 03.02.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Die Autorin Kari Erlhoff, hat mit "Verbrechen im Nichts", eine eher untypische Geschichte, rund um die drei ??? verfasst. Leider haben sich viele Hörerinnen und Hörer offenbar von Anfang an vorgenommen, die Folge schlecht zu finden. Natürlich ist die Geschichte nicht wirklich spannend, es fehlt einfach an interessanten Dialo... Die Autorin Kari Erlhoff, hat mit "Verbrechen im Nichts", eine eher untypische Geschichte, rund um die drei ??? verfasst. Leider haben sich viele Hörerinnen und Hörer offenbar von Anfang an vorgenommen, die Folge schlecht zu finden. Natürlich ist die Geschichte nicht wirklich spannend, es fehlt einfach an interessanten Dialogen und Wendungen. Doch im Gegensatz zu "Todesflug", "Pfad der Angst" oder "Geister-Canyon", ist die Geschichte nachvollziehbar und beinhaltet keine grösseren Logikfehler. Die Sprecher überzeugen wie gewohnt und so haben wir am Ende, ein doch ganz solides Hörspiel.

Mit Abstand die schlechteste aller Folgen !
von einer Kundin/einem Kunden aus Soest am 29.01.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

An Langweiligkeit bisher nicht zu überbieten. Da wünscht man sich doch die guten alten Zeiten der Fragezeichen und ihre Schreiber zurück. Das Verbrechen war im Nichts und die Geschichte schonmal gar nichts ! Das muss man nicht mehr kaufen...


  • Artikelbild-0
  • Folge 191: Verbrechen im Nichts

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward