Meine Filiale

Und erlöse uns von den Blöden

Vom Menschenverstand in hysterischen Zeiten - Der SPIEGEL-Bestseller #1

Monika Gruber, Andreas Hock

(10)
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Und erlöse uns von den Blöden

    Piper

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Und erlöse uns von den Blöden

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen
  • Und erlöse uns von den Blöden

    6 CD (2020)

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    19,99 €

    6 CD (2020)

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Was sind das nur für Zeiten? Innerhalb weniger Jahre ist aus uns eine hysterisch-hyperventilierende Gesellschaft geworden, in der sich Wutbürger und Weltverbesserer, vermeintlich Ewiggestrige und Meinungsmissionare feindselig gegenüberstehen. Und die gegenwärtige Krise hat keineswegs zur Verbesserung des Miteinanders geführt, sie hat die Blödheit einiger eher noch verschlimmert. Die preisgekrönte Kabarettistin Monika Gruber und Bestsellerautor Andreas Hock gehen dem kollektiven Wahnsinn auf den Grund - und stellen fest, dass er seine Ursache vor allem in der Ignoranz und im Egoismus einiger Weniger hat. Mit Selbstironie und schwarzem Humor begeben sie sich auf die Suche nach dem gesunden Menschenverstand und gehen dorthin, wo es wirklich wehtut - eine unterhaltsame Reise durch die Gegenwart, die beweist: Lachen hilft!

Monika Gruber wurde in der Nähe von Erding geboren. Aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhof, besuchte sie die Schauspielschule Ruth-von-Zerboni in München. Ihren ersten kabarettistischen Soli schrieb sie 2004 in ihrer Figur als "Kellnerin Monique". Der Durchbruch gelang ihr mit ihrem zweiten Bühnen-Solo "Hauptsach g'sund". Neben diversen TV-Auftritten ist sie auch als Schauspielerin in u.a. "München 7" zu sehen sowie in Kinofilmen wie "Eine heiße Nummer" und "Vatertage".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783492997966
Verlag Piper
Dateigröße 4977 KB
Verkaufsrang 94

Buchhändler-Empfehlungen

Auweia...

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Kabarettistin Monika Gruber und Journalist Andreas Hock äußern sich in ihrem gemeinsamen Buch zur Lage der Nation, halten der Gesellschaft den Spiegel vor. Sie machen aufmerksam, stellen fest, prangern an, rütteln wach und bringen Fakten auf den Tisch, knallhart. Persönliche Erfahrungen, Ansichten und Einsichten packen sie dazu, eine großzügig bemessene Schippe Sarkasmus obendrauf. Wer von den üblichen Verdächtigen aus Politik, Wirtschaft und Medien derzeit genervt oder gelangweilt ist und lieber weghört, hier lohnt zuhören. Ich schwanke noch zwischen großem Vergnügen und Entsetzen...

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Oha da wird uns der Spiegel auf die Nase geknallt! Egoismen, Eitelkeiten, Aufschneidereien in Menge, aber wo is das Hirn? Das Mitmenschliche? Tja, eine Suche die es in sich hat. Schwarzhumorige sezierende Unterhaltung mit „ leichten Schlägen aufs Hinterhaupt“. Großer Spaß!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
10
0
0
0
0

Pflichtlektüre!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbach am 24.11.2020

Dieses Buch sollte Pflichtlektüre sein für alle, die glauben, es müssten alle Regeln des Zusammenlebens geändert werden und alles " moralisch" benannt sein. Hervorragend, wie Alles von Monika Gruber!!!!!!!!

Geistiger Lockdown?
von S. L. aus Berlin am 18.11.2020

Mann möchte weinen, wenn man all die Fakten menschlicher Dummheit so geballt präsentiert bekommt. Stichwort: Toilettenpapier, Hefe, Nudeln. Laut schreien aber könnte mann über Behördenunsinn und schlecht bis gar nicht durchdachte Anordnungen. Konkrete Beispiele werden zur Genüge aufgeführt. Ungenutzte Mäusebrücken! Schließungen ... Mann möchte weinen, wenn man all die Fakten menschlicher Dummheit so geballt präsentiert bekommt. Stichwort: Toilettenpapier, Hefe, Nudeln. Laut schreien aber könnte mann über Behördenunsinn und schlecht bis gar nicht durchdachte Anordnungen. Konkrete Beispiele werden zur Genüge aufgeführt. Ungenutzte Mäusebrücken! Schließungen dort, wo Hygiene und Abstand eingehalten werden, aber Demos ohne Schutz und Distanz! Steuernummern für eine Woche alte Babys ... Zugespitzt, treffsicher, satirisch und mit rabenschwarzem Humor beschreiben Monika Gruber und Andreas Hock Coronafolgen, den geistigen Lockdown mancher Mitmenschen, eine neue, völlig andere Sicht auf viele Dinge. Sie thematisieren die Spaltung des Volkes in vorsichtige und gedankenlose Charaktere, bizarre Verschwörungstheorien und falsch verstandene Toleranz. Zielsicher nehmen sie Raucher, Fleischesser, Dinkel- und Dörrobstdogmatiker ins Visier, beschreiben ihre Gedanken zum Thema Mülltrennung, Demos statt Schule , saisonales Obst, Elternzeit, Impfgegner, Transfrauen, Sozialromantiker, Influencerinnen, Männerdutts, Benehmen, Anstand, Doppel-Namen, Genderwahnsinn, Selbstdarstellern. Völlig zu recht meinen sie, dass manche Aspekte latente Aggressionen entfachen. Mit spitzer Zunge und höchst aktuellem Bezug werden Verhaltensweisen verdeutlicht, die - wie schon eingangs erwähnt - nicht unbedingt das beste in den Mitmenschen zum Vorschein bringen. Nicht immer bin ich mit der Meinung der Autoren einverstanden, habe dieses Buch aus dem Piper Verlag jedoch verschlungen und mir so meine eigenen Gedanken zur „Gesamtlage“ gemacht.

Schwarzhumoriger Blick auf den leider normalen Wahnsinn in Deutschland
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2020

Was lustig beginnt, wird bald ziemlich ernsthaft. Der Humor wird immer schwärzer, ist zwar immer noch lustig, aber die Aufzählung des normalen Wahnsinns in Deutschland ist erschütternd aktuell. Die Verhältnisse zu Coronazeiten sind der Einstieg und gewissermaßen die Spitze, aber der Eisberg des Wahnsinns darunter ist riesig. ... Was lustig beginnt, wird bald ziemlich ernsthaft. Der Humor wird immer schwärzer, ist zwar immer noch lustig, aber die Aufzählung des normalen Wahnsinns in Deutschland ist erschütternd aktuell. Die Verhältnisse zu Coronazeiten sind der Einstieg und gewissermaßen die Spitze, aber der Eisberg des Wahnsinns darunter ist riesig. Bürokratiewahnsinn, political Correctness-Wahnsinn, offizielle (manchmal auch selbsternannte) Experten terrorisieren ihre Umwelt mit ihrem eindimensionalen Blick auf die Dinge, und so weiter und so weiter, - was massiv fehlt ist gesunder Menschenverstand, Vernunft und ein verhältnismäßiger (alle Seiten einbeziehender), ganzheitlicher Blick auf die Dinge. Jeder und jede kleine oder größere Gruppe will ihre Interessen durchsetzen, dass Freiheit auch Verpflichtung und Verantwortung bedeutet und bei der Freiheit des Nächsten endet und über die Grenzlinie zwischen diesen Freiheiten vernünftig, faktenorientiert und verständnisvoll verhandelt werden muss ... wen juckts ... "Ich will", "Du sollst" und, am allerschlimmsten: "Nur ich weiß was (moralisch) richtig ist" dominieren. Mein liebstes Kapitel ist übrigens "Weiberdämmerung" und die darin auftretende besserwisserische (real existierende, wenn auch unter anderem Namen) Lehrerin Frau Große-Macke. Fazit: Eine positive und zufriedene Grundeinstellung ist wichtig für die seelische Gesundheit, aber manchmal ist es ganz gut, einen Blick auf den sich ausbreitenden Wahnsinn in unserer Gesellschaft zu werfen - immerhin kann man hier neben einer beträchtlichen Fassungslosigkeit über verbreitete menschliche Dummheit auch manchmal darüber lachen. Und, Sie sind nicht allein! Auch ich und die beiden Autoren empfinden so: "Manche Dinge sind nun mal zum Verzweifeln, himmelschreiend ungerecht, beängstigend oder einfach nur vollkommen bescheuert." Nutzen Sie die im letzten Kapitel genannten Tipps für geistige Gesundheit - sie treffen in ihrer Einfachheit den Punkt. Dank an den Verlag für ein Rezensionsexemplar.

  • Artikelbild-0