Meine Filiale

Der Ickabog

J. K. Rowling

(17)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Der Ickabog

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Der Ickabog

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (MP3-CD)

12,59 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Ickabog kommt …

Ein sagenumwobenes Ungeheuer, ein Königreich in großer Gefahr und zwei Kinder, die außergewöhnlichen Mut beweisen müssen. In diesem ganz besonderen Märchen geht es um den Sieg von Hoffnung und Freundschaft gegen alle Widrigkeiten, erdacht von einer der besten Geschichtenerzählerinnen der Welt, J.K. Rowling.

Schlaraffien war einst das glücklichste Königreich der Welt. Es gab Gold zuhauf, einen König mit einem unglaublich schneidigen Schnurrbart und dazu Metzger, Bäcker und Käser, die mit den erlesenen Produkten ihrer Handwerkskunst Menschen vor Begeisterung zum Tanzen brachten, wenn sie davon aßen.

Alles war perfekt – wenn man einmal vom nebligen Marschland im Norden absieht, wo einer Legende nach der schreckliche Ickabog haust. Natürlich weiß jeder, dass der Ickabog nur ein Mythos ist, mit dem man kleinen Kindern Angst macht. Das Lustige an solchen Geschichten ist aber, dass sie manchmal ein eigenes Leben entwickeln.

Kann ein Mythos zur Absetzung eines beliebten Königs führen? Kann er ein Land an den Rand des Verderbens bringen? Und kann er zwei Kinder völlig unerwartet in ein gefährliches Abenteuer stürzen?

Wer mutig ist, kann diese Seiten aufschlagen, in die Geschichte eintreten und es selbst herausfinden …

Eine wunderschöne Hardcover-Ausgabe, ideal zum Vorlesen und Verschenken. Die prächtigen farbigen Illustrationen der jungen Gewinner*innen des Ickabog-Malwettbewerbs erwecken die Geschichte zum Leben.

“Darin, dass die Autorin mit teilweise grellen Zügen diese Verbindung zwischen Wahrheitsbeugung und Diktatur aufzeigt […] liegt die Stärke des Buches […].

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-55920-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,1/15,4/3,7 cm
Gewicht 734 g
Originaltitel The Ickabog
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Friedrich Pflüger
Verkaufsrang 5

Buchhändler-Empfehlungen

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Was geschieht, wenn ein Herrscher versagt und ein Mythos groß wird, der das Land zerstört? In diesem Buch ist die Autorin dieser Frage in Form einer Parabel im märchenhaften Stil erzählt, nachgegangen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Gibt es den Ickabog oder gibt es ihn nicht? Es lohnt sich, dies herauszufinden! An das fantasievolle Universum von Harry Potter kommt das Märchen allerdings nicht heran.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
7
1
0
0

Märchenhaftes Schlaraffien!
von Books have a soul aus Kelheim am 26.11.2020

Als großer Fan von Kinderbüchern bin ich grundsätzlich leicht für solche Geschichten zu haben, aber ich bin auch ein riesiger Harry Potter Fan und da musste ich dieses Märchen natürlich erst recht unbedingt lesen. Cover und Aufmachung gefallen mir sehr gut und natürlich sind vor allem die Illustrationen im Buch mal etwas ganz Be... Als großer Fan von Kinderbüchern bin ich grundsätzlich leicht für solche Geschichten zu haben, aber ich bin auch ein riesiger Harry Potter Fan und da musste ich dieses Märchen natürlich erst recht unbedingt lesen. Cover und Aufmachung gefallen mir sehr gut und natürlich sind vor allem die Illustrationen im Buch mal etwas ganz Besonderes, da sie von Kindern stammen. Mir fiel der Einstieg echt leicht. Der Schreibstil ist herrlich einnehmend, passend einfach gehalten und leicht verständlich für ein Kinderbuch und das spiegelt sich z. B. auch in den gewählten Namen wieder. Da musste ich öfter schmunzeln und kann mir denken, dass diese auch bei der jüngeren Generation sehr gut ankommen. Schlaraffien ist ein wundervolles fiktiv gewähltes Königreich, das mit seinen Einwohnern, dem König und besonderen Naschereien bildhaft und liebevoll gezeichnet wurde. Um ehrlich zu sein, fand ich es insgesamt sogar spannender und unvorhersehbarer als ich gedacht hätte. Die Seiten sind verflogen, ich bin voll und ganz in diese Welt eingetaucht und habe mit den Menschen von Schlaraffien mit gelitten. Lilli und Wim sind mir total ans Herz gewachsen, Lord Spuckelwert war die große “Hass-Figur” und mit dem König wurde ein Charakter geschaffen, der in seiner ganz eigenen “Traumwelt” gefangen ist. Menschen werden manipuliert, Intrigen werden gesponnen, das Ziel sind Macht und Geld. Doch es gab auch ein paar Momente, in denen ich mir mehr zu Lilli und Wim gewünscht hätte. Die beiden gehen längere Zeit ein bisschen unter und die Geschichte wirkt dadurch etwas einseitig. Die Spannung hat dadurch zwar nicht gelitten, aber ich fand es einfach schade, dass sie teilweise nicht häufiger mit einbezogen wurden. Klar gab es auch einiges, das für mich komplett offensichtlich war, aber es wurde einfach wunderbar kindlich erzählt und darum war ich auch von Anfang bis Ende in der Geschichte gefangen. Gerade die zweite Hälfte hat mich emotional voll und ganz mitgenommen. Die Geschichte erzählt nicht nur von schlechten Eigenheiten der Menschen, auch Freundschaft, der Kampf um Gerechtigkeit und Zusammenhalt spielen eine große Rolle, dazu kann man sich auf die ein oder andere Überraschung freuen. Fazit Der Ickabog ist ein wundervolles, leicht verständliches Märchen, das mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen hat. In den Bewertungen lese ich immer wieder “aber es ist nicht Harry Potter”. Dazu werde ich absolut keine Vergleiche aufstellen und finde ich der Geschichte gegenüber auch alles andere als fair. Man kann es schlicht nicht vergleichen! Der Schreibstil allerdings hat mir super gefallen, ich fand viele Ideen toll umgesetzt, die Handlung ist für die empfohlene Altersklasse ab 10 Jahren in meinen Augen in Ordnung und die Figuren waren alle sehr liebevoll gezeichnet. Es gibt nur einen kleinen Kritikpunkt bzgl. der beiden Kinder Lilli und Wim, die kommen meiner Meinung nach, gerade im Mittelteil, ein wenig zu kurz. Trotzdem war die Handlung nicht minder spannend oder gar langweilig. Es wirkte nur vorübergehend etwas einseitig. Das letzte Drittel nimmt allerdings richtig Fahrt auf und da wurde mir stellenweise ganz warm ums Herz. Insgesamt kann ich das Buch nur empfehlen, auch für Erwachsene, und daher vergebe ich 4,5 Sterne, 5 auf den gängigen Portalen.

Der Ickabog - Das Monster von Schlaraffien
von einer Kundin/einem Kunden aus Radebeul am 26.11.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Das wunderbare Märchen des Ickabog trug sich eines Tages im schönen Schlaraffien zu. Lilli und Wim, beides Freunde, werden durch unvorhersehbare Umstände in die Intrige um den Ickabog hineingezogen. Sie müssen heikle Situationen bestehen, müssen ihre Hoffnung auf Besserung aufrechterhalten und müssen lernen auf ihre Meinung zu v... Das wunderbare Märchen des Ickabog trug sich eines Tages im schönen Schlaraffien zu. Lilli und Wim, beides Freunde, werden durch unvorhersehbare Umstände in die Intrige um den Ickabog hineingezogen. Sie müssen heikle Situationen bestehen, müssen ihre Hoffnung auf Besserung aufrechterhalten und müssen lernen auf ihre Meinung zu vertrauen. J.K. Rowling ist für die meisten ein Begriff. Der Schreibstil der Harry Potter Autorin ist besonders fantasievoll und bildgewaltig. Besonders raffiniert war hier das ein einziges Ereignis das ganze Leben in Schlaraffien ändert. Ich war beeindruckt, wie sich die Geschichte auf einander aufbaut. Die etwas gewöhnungsbedürftigen Namen der Nebencharakteren haben mich immer Schmunzeln lassen und sind bestimmt für Kinder besonders witzig. Dennoch ist es für ein Märchen relativ brutal. Ich wüsste nicht ob ich das so bedenkenlos für Kinder unter 10 Jahren empfehlen kann. Besonderes Hauptaugenmerk möchte ich noch auf die Sprecherin Heike Makatsch lenken. Sie hat diesem Märchen eine erstaunliche Bildhaftigkeit und Lebendigkeit eingehaucht. Ihrer Stimme zu Lauschen war ein Genuss. Fazit: Ein fantasievolles Märchen vertont von der glänzenden Sprecherin Heike Makatsch mit vielen wunderbaren Charakteren und eindringlicher Botschaft.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 24.11.2020
Bewertet: anderes Format

Wie schön endlich mal wieder eine tolle Geschichte von J.K. Rowling zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8