Meine Filiale

Queen of Weapons

Heartless

Jo D. Shannon, Valérie D'Arcy

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Sie wird »Die Viper« genannt.
Sie hat dich im Visier.
Die Jagd beginnt.

Nach dem Mord an ihrem Vater übernimmt Alecta Di Salvo dessen Geschäfte und begibt sich damit in ein Netz aus Gewalt, Verrat und Manipulation. Waffen und Geld vergrößern ihr Imperium, Blut hält es aufrecht. Die Konkurrenz schläft nicht, aber Alecta lernt schnell, und es scheint nur eine Chance zu geben, sie aufzuhalten: Liam Hunter - ehemaliger Navy Seal, skrupellos und eiskalt.
Aber jeder Mensch verbirgt etwas. Brisante Informationen zwingen Hunter zu einer Entscheidung. Welche Seite wird er wählen? Denn nicht nur er ist hinter der Waffenhändlerin her, deren Rachefeldzug erst begonnen hat …

Aus einer Zufallsbegegnung wurde die große (Schreib-)Liebe. Jo D. Shannon und Valérie D'Arcy veröffentlichen als deutsch-österreichisches Autorinnenduo sinnliche und prickelnde Geschichten.
Schottland, die Farbe Blau und Himbeerschokolade sind nicht die einzigen Dinge, die die beiden miteinander verbindet. Weitere Schandtaten sind bereits in Planung.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Jo D. Shannon und Valérie D'Arcy
Seitenzahl 308
Erscheinungsdatum 11.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96698-677-9
Verlag Nova MD
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,2 cm
Gewicht 481 g
Verkaufsrang 95649

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Die Queen hat mein Herz erobert!
von Dragonfly am 14.09.2020

Alecta Di Salvo führt seit dem Tod ihres Vaters ein Waffenimperium voller Verrat, Gefahren und mit vielen Feinden. Nicht nur sie, sondern auch der geheimnisvolle Liam Hunter will Rache, was sie zu perfekten Partnern macht - doch kann sie ihm wirklich vertrauen? „Queen of Weapons“ hat jede meiner Erwartungen gesprengt, dieses ... Alecta Di Salvo führt seit dem Tod ihres Vaters ein Waffenimperium voller Verrat, Gefahren und mit vielen Feinden. Nicht nur sie, sondern auch der geheimnisvolle Liam Hunter will Rache, was sie zu perfekten Partnern macht - doch kann sie ihm wirklich vertrauen? „Queen of Weapons“ hat jede meiner Erwartungen gesprengt, dieses Buch ist einfach verdammt gut! Ich hätte nie gedacht, dass hinter diesem wundervollen Cover eine so starke, mitreißende und tiefgründige Story stecken würde, die mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann. Kaum hatte ich die erste Seite aufgeschlagen, bin ich auch schon in Alectas dunkle Welt voller Gefahren und Intrigen eingetaucht. Die Spannung lässt nicht lange auf sich warten, schon nach kurzer Zeit entsteht ein Sog, der einen immer weiter reißt. Die Story war größtenteils total unvorhersehbar, während ich noch geschockt von einer Wendung war, kam auch schon die nächste Überraschung auf mich zugestürmt. Alles war einfach so gut durchdacht und glaubwürdig umgesetzt, sodass ich in keinem Moment das Gefühl hatte, etwas sei unrealistisch. Ganz besonders geliebt habe ich die Atmosphäre des Buches, dunkel, gefährlich und unglaublich fesselnd - Gänsehaut und Nervenkitzel pur. Genauso voller Geheimnissen und vielschichtig wie die Geschichte selbst, waren auch ihre Charaktere. Alecta strahlt von Anfang an Macht und Stärke aus, weiß sich durchzusetzen, hat einen eisernen Willen und handelt strategisch und klug. Die Aura, die sie umgibt, ist einfach unglaublich, doch auch sie hat ihre Schwächen. Ich liebe einfach die Entwicklung, die sie hingelegt hat, mit jeder Seite ist sie mir mehr ans Herz gewachsen und hat immer mehr Tiefe bekommen. Auch Liam fand ich einfach genial. Durchtrieben, gefährlich, einfach total heiß und mit einer direkten, willensstarken Art mochte ich ihn sofort. Genau wie Alecta ist er ein unglaublich starker, unbeugsamer Charakter, wodurch sich zwischen den beiden der ein oder andere Machtkampf entwickelt. Die Bindung zwischen den beiden war ebenbürtig und einfach mega, von Anfang an war eine unglaubliche Anziehung spürbar und besonders die humorvollen, aber auch tiefgründigen Gespräche zwischen ihnen fand ich super schön. Die Nebencharaktere waren auch total gut ausgearbeitet, in jedem steckt noch viel mehr als erwartet und besonders Rams fand ich einfach total cool. Auch der Schreibstil konnte mich total begeistern, er liest sich total flüssig, ist locker, aber total fesselnd. Durch ihnen kamen auch die Emotionen super rüber und nach kurzer Zeit konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Story hatte wirklich keine Längen, es passiert einfach total viel und doch schreitet die Handlung nicht zu schnell voran. Alles war total schön beschrieben, sodass ich mir die Schauplätze immer total gut vorstellen und tief in die Geschichte eintauchen konnte. Auch das Ende fand ich sehr schön und auch wenn ich traurig war, das Buch aus der Hand zu legen, hat es die Story schön abgerundet. Ich hoffe sehr, dass es einen zweiten Teil geben wird und ich wieder in diese Welt eintauchen kann, nach so einem Epilog wäre es ziemlich gemein, wenn nicht. Fazit: „Queen of Weapons“ hat sich nicht in mein Herz geschlichen, es ist in mein Herz gestürmt! Mit einem wundervollen Schreibstil, einer tiefgründigen, mitreißenden Story, extrem starken Charakteren und einer krassen Atmosphäre konnte mich das Buch von der ersten Seite begeistern und ist ein richtiges Highlight für mich!

Absolut fesselnde Darkromance
von einer Kundin/einem Kunden aus Kematen in Tirol am 10.09.2020

Es schaffen echt nicht mehr viele Bücher, mich zu überraschen. Zwei Menschen lernen sich kennen, fangen an sich zu verlieben. Der Mann wirbt um die Frau und dann kommt natürlich noch ein dritter Kerl ins Spiel. Tja… hier war alles anders. Das Buch hat bereits mit einem Knall begonnen, hat mir Protagonisten gezeigt, die einfach ... Es schaffen echt nicht mehr viele Bücher, mich zu überraschen. Zwei Menschen lernen sich kennen, fangen an sich zu verlieben. Der Mann wirbt um die Frau und dann kommt natürlich noch ein dritter Kerl ins Spiel. Tja… hier war alles anders. Das Buch hat bereits mit einem Knall begonnen, hat mir Protagonisten gezeigt, die einfach so absolut keinen Bock auf dieses 0815 Gesülze haben und dann… kam etwas womit ICH absolut nicht gerechnet habe. Nicht bis zu dem Moment, wo es passiert ist und danach war ich eine Weile ziemlich geschockt. zumal es sich in diesem Moment so angefühlt hat, als wäre ich persönlich betroffen, und nicht nur der Leser selbst. Wenn es ein Buch schafft, dass man nicht gleich zu Beginn schon ahnt worauf es hinauslaufen soll, dann definitiv dieses hier. Es war von Anfang bis zum Ende mega spannend. Es war heiß, oh Gott war das heiß. Es war frech. Es war unglaublich. Die Dominanz der beiden Hauptprotagonisten war so präsent, dass selbst ich bei jedem ihrer Worte genau das machen wollte, was sie voneinander verlangt haben. Und einiges davon, wäre mir bei Gott nicht schwer gefallen ;-) Liam ist Hot as Hell, und Alecta genau so. Die beiden schenken sich nichts und sind sich absolut ebenbürtig. Endlich einmal nicht dieses - er ist dominant und zeigt ihr wo es lang geht und sie kann plötzlich nicht mehr bis drei zählen - Getue. Absolut nicht. Bei den beiden knallt es die ganze Zeit und es ist der wahnsinn das zu lesen. Das ist das erste Buch der beiden Autorinnen welches ich gelesen habe, und es wird auf jeden Fall nicht das letzte gewesen sein. Man merkt in jedem einzelnen Wort, dass die beiden genau so ein super Team sind, wie Liam und Alecta. Die Queen ist eines dieser Bücher, die man schnell lesen will, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Und andererseits will man genau das nicht, weil man einfach nicht möchte, dass es endet. Ich hab mir mit voller Absicht Zeit damit gelassen, auch wenn es mir echt verdammt schwer gefallen ist. Aber es hat sich gelohnt. Jedes Wort. Jede Träne. Jeder einzelne Fluch der mir beim Lesen über die Lippen gekommen ist war es wert, von mir losgelassen zu werden. Das Cover, so wie der Inhalt, konnten mich zu hundert prozent überzeugen. Der Schreibstil war mega flüssig, wortgewandt und mit Formulierungen versehen, bei denen ich tatsächlich neidisch wurde, weil mir sowas in hundert Jahren wohl nicht eingefallen wäre. Großes Kompliment an diese Leistung und ich hoffe, dass ich schon ganz bald mehr von euch zu lesen bekomme. Es war mir eine mega Ehre bei euch im Bloggerteam zu sein. Es hat so viel Spaß gemacht, mich mit euch und eurem Team auszutauschen, einfach unglaublich. Ich habe dieses Buch geliebt. Und ich bin mir sicher, ihr alle da draußen werdet es genauso lieben wie ich. Behaltet die beiden unbedingt im Auge. Ich bin sicher da kommt noch großartiges auf uns zu, und ich für meinen Teil werde nun nach und nach auch die bereits erschienenen Bücher der beiden Autorinnen lesen und ich kann es kaum erwarten.

Ich brauche mehr!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bendorf am 10.09.2020

Die Geschichte fängt bereits zu Beginn rasant an, sodass man sofort in der Mafiaszene drin steckt. Alecta ist knallhart und eigensinnig, jemanden, dem man wirklich nicht ans Bein pinkeln sollte, wenn man an seinem Leben hängt. Sie ist die Art Frau die man gerne wäre und mit der man dennoch ab und zu mitgelitten hat, weil sie kei... Die Geschichte fängt bereits zu Beginn rasant an, sodass man sofort in der Mafiaszene drin steckt. Alecta ist knallhart und eigensinnig, jemanden, dem man wirklich nicht ans Bein pinkeln sollte, wenn man an seinem Leben hängt. Sie ist die Art Frau die man gerne wäre und mit der man dennoch ab und zu mitgelitten hat, weil sie keine Schwäche zeigen darf. Ich war sofort in Alectas Kopf und konnte jede Handlung nachvollziehen, egal wie hart die auch manchmal waren, nichts geschieht aus einem Impuls heraus und das mochte ich an ihr. Kommen wir zu Liam Hunter… was soll ich sagen? Der Mann ist definitiv für Alecta geschaffen, denn er ist nicht weniger hart und unbarmherzig aber auch seine Handlungen konnte ich jederzeit nachvollziehen, oh und das wichtigste ist… er ist suuuuper heiß, ich meine, so richtig, richtig heiß. Zwischen Alecta und ihm sind nur so die Funken gesprüht, dass ich des Öfteren mal das Fenster aufmachen musste. Die Nebencharaktere habe ich ebenso ins Herz geschlossen wie die beiden Hauptprotagonisten und möchte wirklich sehr gerne mehr von ihnen lesen. Ab der Mitte des Buches ging es dann so richtig ab und auch wenn so viel passierte, war die gegenseitige Anziehung von Liam und Alecta stets präsent im Raum. Es gab ein paar überraschende Momente, wo mir wirklich mal kurz der Kiefer auf den Boden geklatscht ist und ab einem gewissen Punkt, KONNTE man einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Ich möchte nicht mehr sagen, damit ich niemanden spoiler aber was die beiden Autorinnen da geschaffen haben, macht dem Namen Dark Romance aller Ehren. Der Schreibstil war flüssig und in keiner Minute hatte ich gedacht: oh, hier stockt es. Es war das erste Buch, dass ich von beiden gelesen habe und wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Man spürt einfach, wie gut die beiden harmonieren, was sich auch auf die Bindung der Charaktere ausgewirkt hat. Für mich ein Jahreshighlight und oh mein Gott, die beiden Autorinnen sind auch einfach zuckersüß! Ich freue mich schon auf weitere Werke der beiden.


  • Artikelbild-0