Schuld - Emma Sköld und der tote Junge

Thriller

Emma Sköld Band 4

Sofie Sarenbrant

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Schuld - Emma Sköld und der tote Junge

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von Schuld und Lügen

Emma Sköld hat Ärger. Ausgerechnet sein Heiratsantrag führt dazu, dass sie sich von Nyhlén trennt, ihrem Freund und Kollegen. Dann geschieht ein rätselhafter Mord ganz in ihrer Nachbarschaft. Ein junger Mann ist offenbar von einem Einbrecher ermordet worden. Oder steckt mehr dahinter? Die Frau, die den Toten fand, verstrickt sich erst in Widersprüche, dann verschwindet sie ganz von der Bildfläche. Obendrein hat Emma das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Jemand hat ihren Laptop gestohlen und versucht, sie mit einem SUV von der Straße zu drängen. Ein zweiter Mord lässt dann alles noch verwirrender erscheinen.

Der neue Thriller von Sofie Sarenbrant, die in Schweden als Krimiautorin des Jahres ausgezeichnet wurde.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783841225900
Verlag Aufbau
Originaltitel Syndabocken
Dateigröße 4070 KB
Übersetzer Hanna Granz
Verkaufsrang 9735

Weitere Bände von Emma Sköld

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Krimi aus Schweden. Auch im 4.Fall bekommt es die Ermttlerin Emma Sköld mit einem psychopathischen Killer zu tun. Dank zahlreicher Wendungen spannend bis zum überraschenden Ende. Großartige Krimiunterhaltung.

Alexandra Stangl, Thalia-Buchhandlung Weiden

Perfekt wie die Vorgänger! Emma Sköld in Topform!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
1
0

Guter Krimi
von Lisa0312 am 14.02.2021

Zum Inhalt Emma Sköld hat Ärger. Ausgerechnet sein Heiratsantrag führt dazu, dass sie sich von Nyhlén trennt, ihrem Freund und Kollegen. Dann geschieht ein rätselhafter Mord ganz in ihrer Nachbarschaft. Ein junger Mann ist offenbar von einem Einbrecher ermordet worden. Oder steckt mehr dahinter? Die Frau, die den Toten fand... Zum Inhalt Emma Sköld hat Ärger. Ausgerechnet sein Heiratsantrag führt dazu, dass sie sich von Nyhlén trennt, ihrem Freund und Kollegen. Dann geschieht ein rätselhafter Mord ganz in ihrer Nachbarschaft. Ein junger Mann ist offenbar von einem Einbrecher ermordet worden. Oder steckt mehr dahinter? Die Frau, die den Toten fand, verstrickt sich erst in Widersprüche, dann verschwindet sie ganz von der Bildfläche. Obendrein hat Emma das Gefühl, dass sie verfolgt wird. Jemand hat ihren Laptop gestohlen und versucht, sie mit einem SUV von der Straße zu drängen. Ein zweiter Mord lässt dann alles noch verwirrender Meine Meinung durch den guten Schreibstil und den kurzen Kapiteln bin ich gut und zügig voran gekommen. Auch hat mir gut gefallen, das es aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde. Anfangs hab ich gerätselt, aber dann hatte ich so eine Vermutung wer der Täter ist, was aber den lesespaß nicht verdarb,denn beim wieso hatte ich noch keine Ahnung. Einziger Kritikpunkt ist Emma Sköld mit der ich nicht warm geworden bin und sie mir nicht sehr sympathisch war. Ein guter Krimi!!

Enttäuschend gegenüber den Vorgängern
von Nicole Lehmann am 21.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich liebe die Serie rund um Emma Sköld. So habe ich mich sehr auf diesen neuen Band gefreut. Leider war ich immens enttäuscht. Ich finde es schade, wurde das Cover nicht im gleichen schwarz/weiss Stil gehalten wie die Vorgänger. Sie sahen toll nebeneinander aus und es hatte einen Wiedererkennungswert. Dieses Buch hier passt s... Ich liebe die Serie rund um Emma Sköld. So habe ich mich sehr auf diesen neuen Band gefreut. Leider war ich immens enttäuscht. Ich finde es schade, wurde das Cover nicht im gleichen schwarz/weiss Stil gehalten wie die Vorgänger. Sie sahen toll nebeneinander aus und es hatte einen Wiedererkennungswert. Dieses Buch hier passt so gar nicht dazu. Emma war schon in den vorherigen Büchern ein wenig speziell und ich war nicht mit all ihren Entscheidungen glücklich. In diesem Band hat sie mich nur genervt. Ihre Entscheidungen liessen mich genervt und unversöhnlich zurück. Die Geschichte ist in diverse Erzählstränge unterteilt, welche sich mit der Zeit vereinen. Im Vordergrund steht, trotz grausamem Mord, aber Emma und ihre Beziehung zu Nyhlén. Es wird gross ermittelt aber immer wieder taucht die Unzufriedenheit der zwei auf. Ich mag es, wenn man bei Ermittlern auch etwas vom Privatleben mitkriegt, jedoch war es mir hier einfach zu viel. Der Schreibstil ist wie gewohnt einfach und flüssig. Jedoch fehlte mir die Sogwirkung, welche ich in den anderen Bänden hatte. Nach einem weiteren Cliffhanger bin ich gespannt wie es mit Emma weitergeht. Aber ich hoffe, dass Sofie Sarenbrant wieder an ihre Anfänge zurückkehrt. Diesen Band habe ich nur aus Respekt den Vorgängern gegenüber fertig gelesen. Schade.

Spannung Pur
von Leseratte-Y am 08.11.2020

"Schuld - Emma Sköld und der tote Junge" von Sofie Sarenbrant ist der 4. Fall um die Ermittlerin. Eine Welle von Einbrüchen erschüttert das wohlhabende Stadtviertel Bromma von Stockholm. Doch plötzlich wird ein Junge getötet, ganz in Emmas Nachbarschaft - eine komplett neue Situation. Diese ruft die Ermittler Emma und Nyhlén a... "Schuld - Emma Sköld und der tote Junge" von Sofie Sarenbrant ist der 4. Fall um die Ermittlerin. Eine Welle von Einbrüchen erschüttert das wohlhabende Stadtviertel Bromma von Stockholm. Doch plötzlich wird ein Junge getötet, ganz in Emmas Nachbarschaft - eine komplett neue Situation. Diese ruft die Ermittler Emma und Nyhlén auf den Plan, welche jedoch gerade mit privaten Problemen beschäftigt sind. Emma hat seinen Heiratsantrag abgelehnt, er ist wieder in seine Wohnung gezogen. Und dann taucht noch eine Leiche auf .... die Ermittlungen drehen sich im Kreis ... Nyhlén erhält Drohbriefe, Emma wird von der Straße abgedrängt .... hängt dies alles mit den Einbrüchen und Morden zusammen? Sofie Sarenbrant hat es in diesem Buch geschafft mich von Anfang bis Ende mitzunehmen, die Spannung zu halten und es einem durch die vielen Wendungen nicht einfach zu machen, den Täter zu finden. Die Charaktere wurden gut dargestellt. Geschickt hat sie die persönliche Geschichte von Emma und Nyhlén einfließen lassen. Auch die Passagen mit den Tagebucheinträgen bauen zusätzliche Spannung auf. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, die kurzen Kapitel sind super. Der Band ist separat ohne die Anderen lesbar. Wer Spannung mag kann hier gern zugreifen. Das Ende wurde offen gehalten. Ich bin schon neugierig auf die Fortsetzung.

  • Artikelbild-0