Meine Filiale

Die Mitternachtsbibliothek

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Matt Haig

(272)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
14,39
bisher 19,99
Sie sparen : 28  %
14,39
bisher 19,99

Sie sparen:  28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

17,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Stell dir vor, auf dem Weg ins Jenseits gäbe es eine riesige Bibliothek, gesäumt mit all den Leben, die du hättest führen können. Buch für Buch gefüllt mit den Wegen, die deiner hätten sein können. Hier findet sich Nora Seed wieder, nachdem sie aus lauter Verzweiflung beschlossen hat, sich das Leben zu nehmen. An diesem Ort, an dem die Uhrzeiger immer auf Mitternacht stehen, eröffnet sich für Nora plötzlich die Möglichkeit herauszufinden, was passiert wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte. Jedes Buch in der Mitternachtsbibliothek bringt sie in ein anderes Leben, in eine andere Welt, in der sie sich zurechtfinden muss. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden, wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist?

Produktdetails

Verkaufsrang 61
Medium MP3-CD
Sprecher Annette Frier
Spieldauer 406 Minuten
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Verlag Argon
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Midnight Library
Übersetzer Sabine Hübner
Sprache Deutsch
EAN 9783839818527

Buchhändler-Empfehlungen

A. B. , Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch, wenn dieses Buch wohl das Schönste in meinem Bücherregal ist, spreche ich für den Inhalt eine Triggerwarnung aus. Nora befindet sich zwischen Leben & Tod und erlebt ihre Vergangenheit so, als hätte sie sich damals anders entschieden. Ein Buch über die Akzeptanz des Lebens

Balsam für die Seele

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Matt Haig hat mit diesem Buch ein kleines bisschen Hoffnung und vielleicht auch eine Zuflucht veröffentlicht. Kaum ein anderes Buch hat mich während der Pandemie so berührt wie dieses hier.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
272 Bewertungen
Übersicht
191
63
15
3
0

faszinierender Gedanke
von Nele33 am 20.04.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nora, Mitte 30 ist in einer Depression gefangen und zu allem Übel verliert sie nicht nur ihren Job, sondern auch ihre Katze. Dies ist ein Punkt, an dem sie sämtlichen Lebensmut verliert. Ihr Selbstmordversuch scheitert dahingehend, dass sie anstatt im Jenseits in der Mitternachtbibliothek von Mrs. Elm landet. Eine Bib... Nora, Mitte 30 ist in einer Depression gefangen und zu allem Übel verliert sie nicht nur ihren Job, sondern auch ihre Katze. Dies ist ein Punkt, an dem sie sämtlichen Lebensmut verliert. Ihr Selbstmordversuch scheitert dahingehend, dass sie anstatt im Jenseits in der Mitternachtbibliothek von Mrs. Elm landet. Eine Bibliothek, die soviele Leben bereit stellt, wie Nora sie sich immer gewünscht hat. Sie kann ein Buch wählen und dieses Leben leben. Doch für Nora sind auch diese immer nur fast perfekt. Das Buch des Bereuens macht nachdenklich und traurig, zeigt es doch jur Blicke in die Vergangeheit, in der Nora gefangen scheint. Mit Mitternachtsbibliothek hat Matt Haig ein Buch geschrieben, welches an fast allen Punkten nachdenklich macht. Was ist das Leben? Wie wäre es, wenn ich an einer Abzweigung anders abgebogen wäre? Wer kenn die Gedanken, was wäre wenn nicht. Gerade wenn es nicht rund läuft im eigenen Leben, sucht man nach der falschen Abzweigung anstatt etwas an der Situation aktiv zu ändern, in der man sich befindet. Sehr gut fand ich die Verarbeitung der Erkrankung Depression in der Geschichte, sie bleib an manchen Stellen leider hinter der Realität depressiver Menschen zurück, da wäre noch Luft nach oben gewesen. Ein nachdenklich machendes Buch mit einer wichitigen Message: Lebe Dein leben- Du musst nicht in der Stunde 0:00 verharren. Da ist irgendwo ein Licht und dann auch ein Weg.

Mal was Anderes!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohr am 19.04.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nora Seed leidet schon seit längerem an Depressionen und innerhalb eines Tages wird sie arbeitslos und ihre heißgeliebte Katze stirbt. Ihre Eltern sind auch tot und ihre einzige Freundin lebt in Australien. Nora sieht keinen Sinn mehr im Leben und will sich umbringen. Doch es gelingt ihr nicht, denn als sie die Augen öffnet, ist... Nora Seed leidet schon seit längerem an Depressionen und innerhalb eines Tages wird sie arbeitslos und ihre heißgeliebte Katze stirbt. Ihre Eltern sind auch tot und ihre einzige Freundin lebt in Australien. Nora sieht keinen Sinn mehr im Leben und will sich umbringen. Doch es gelingt ihr nicht, denn als sie die Augen öffnet, ist sie in der Mitternachtsbibliothek gelandet. Die Bibliothekarin, Mrs. Elms, kennt sie noch aus ihrer Kindheit. Alle Bücher, die im Regal stehen, sind Geschichten über ihr eigenes Leben. Was wäre passiert, wenn sie in der Vergangenheit andere Entscheidungen getroffen hätte. So probiert Nora ein Leben nach dem anderen aus, um das zu finden, in dem sie glücklich ist. Doch sie muss immer wieder feststellen, dass es nicht so einfach ist und dass jedes Leben anders, aber auch mit Schattenseiten behaftet ist. Die Grundidee zu dem Buch hat mir richtig gut gefallen und es ist etwas ganz anderes als die üblichen Romane. Ich habe vorher noch nie etwas von diesem Autor gelesen, jedoch schon viel Positives über ihn gehört. Ich war etwas verwundert, dass manche Leben von Nora mit ein paar Sätzen abgehandelt wurden und es so viele verschiedene Leben gab, von denen erzählt wurde. Mir hätte es besser gefallen, wenn Nora nur einige wenige Leben ausprobiert hätte, das einzelne Leben aber etwas detaillierter gestaltet worden wäre. Mit Nora konnte ich nicht so richtig warm werden und das hat sich auch bis zum Ende des Buches nicht geändert. Insgesamt war das Buch kurzweilig und angenehm zu lesen und die Geschichte an sich hat mir auch gut gefallen. Ich hätte mir nur etwas mehr Details und eine größere Verbindung zu Nora gewünscht.

Verzaubernde Tiefe
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Obwohl "Die Mitternachtsbibliothek" kein dicker Schinken ist, hat man am Ende das Gefühl, Ewigkeiten in diesem Buch erlebt zu haben. Der Autor hat hier eine sehr besondere und einzigartige Geschichte erschaffen, die mich tief berührt und zum Nachdenken angeregt hat. Es gab viele melancholische Momente und gleichzeitig steckt ein... Obwohl "Die Mitternachtsbibliothek" kein dicker Schinken ist, hat man am Ende das Gefühl, Ewigkeiten in diesem Buch erlebt zu haben. Der Autor hat hier eine sehr besondere und einzigartige Geschichte erschaffen, die mich tief berührt und zum Nachdenken angeregt hat. Es gab viele melancholische Momente und gleichzeitig steckt eine spannende Philosophie dahinter. Man hatte beim Lesen das Gefühl, vollkommen in die Welt einzutauchen, Nora in und auswendig zu kennen, dabei hatte man nicht einmal die Hälfte gelesen. Doch dieses Werk ist nichts, was man mal eben liest, man muss sich Zeit nehmen und sich darauf einlassen, sich vollkommen in diese Welt zu begeben und zwischen den Zeilen zu lesen. Es ist ein Buch, das einen auch ein Stück weit näher zu sich selbst bringt und dabei etwas Magisches an sich hat, das sich gar nicht so wirklich in Worte fassen lässt.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Die Mitternachtsbibliothek

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward