Meine Filiale

Jaroussky, P: Carestini: Story Of A Castrato

Philippe Jaroussky, Emmanuelle Haim

(1)
Musik (CD)
Musik (CD)
9,79
bisher 11,99
Sie sparen : 18  %
9,79
bisher 11,99

Sie sparen:  18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

Der französische Kontratenor Philippe Jaroussky wandelt auf den Spuren des Kastraten Giovanni Carestini, für dessen Stimmlage Komponisten wie Händel, Gluck oder Nicola Porpora im 18. Jahrhundert ihre Arien schrieben. Giovanni Carestini galt seinen Zeitgenossen als vollendeter Sänger, dessen Kunst sich vor allem in der Schönheit des reinen Klangs ausdrückte. Schon früh stand er unter der Obhut des Kardinals Agostino Cusani, der seine weitere Karriere protegierte. Jaroussky folgt dem musikalischen Lebenslauf des italienischen Kastraten, der von Venedig über München nach London und wieder zurück nach Italien führte. Dabei rühren vor allem die langsam getragenen Arien wie "Scherza, Infida" aus der Oper "Ariodante" von Georg Friedrich Händel oder "Se Mai Senti" aus "La Clemenza Di Tito" von Johann Adolf Hasse. Mit der Dirigentin Emmanuelle Haim und dem Ensemble Le Concert d'Astrée fand Jaroussky die idealen Wegbegleiter, um seinen Carestini optimal in Szene zu setzen. Schnörkellos schön in den tragenden Passagen und anspornend in den rasanten Koloraturen lassen sie die Stimme des Sängers mit den Paradenummern des berühmten Vorbilds erstrahlen. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)

»Er ist der beste Countertenor der Gegenwart«, so Spiegel online (11/2009) über Philippe Jaroussky, der sich mittlerweile als einer der großen Sänger unserer Zeit international etabliert hat. Mühelos klettert seine Stimme in hohe Sopranlagen und bewältigt virtuoseste Koloraturen nuancenreich und mit schwebender Leichtigkeit. Kein Wunder, dass Philippe Jaroussky bereits zahlreiche Preise erhielt. 2010 bekam er seinen vierten Victoire de la Musique als »Sänger des Jahres«. Ebenfalls als „Sänger des Jahres“ wurde er 2008 mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet – als erster Countertenor in der Geschichte dieses Preises. Seinen zweiten ECHO Klassik bekam er im Oktober 2012 überreicht.
Philippe Jarousskys Repertoire hat eine außergewöhnliche Spannbreite. Sein Schwerpunkt liegt im Barock mit den vielseitigen Opern und reicht über französische Lieder bis hin zur zeitgenössischen Oper. Er tritt mit renommierten Barockorchestern auf, wie dem Ensemble Matheus, Les Arts Florissants, Les Musiciens du Louvre, Le Concert d'Astrée, L'Arpeggiata, Le Cercle de l'Harmonie und Europa Galante unter Dirigenten wie Fabio Biondi, William Christie, Emmanuelle Haïm, René Jacobs, Jean-Claude Malgoire, Marc Minkowski, Christina Pluhar und Jean-Christophe Spinosi.

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 15.02.2008
Sprache Deutsch
EAN 0094639524228
Genre Klassik
Hersteller Warner Music
Komponist Georg Friedrich Händel, Hasse, Gluck, Porpora, Leo

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Augen schließen und genießen
von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2009

Philippe Jaroussky widmete dieses Album dem Kastraten Carestini. Es sind ausschließlich Arien zu hören, die eigens für den durchaus ernst zu nehmenden Rivalen Farinellis komponiert wurden. Voller Respekt für die Gesangeskunst der Kastraten lässt Jaroussky den Zuhörer durch seine großartige Stimme die einstigen Höhepunkte der i... Philippe Jaroussky widmete dieses Album dem Kastraten Carestini. Es sind ausschließlich Arien zu hören, die eigens für den durchaus ernst zu nehmenden Rivalen Farinellis komponiert wurden. Voller Respekt für die Gesangeskunst der Kastraten lässt Jaroussky den Zuhörer durch seine großartige Stimme die einstigen Höhepunkte der italienischen Oper erleben. Augen schließen und genießen! Zu hören sind Kompositionen von Nicola Porpora, Georg Friedrich Händel, Leonardo Leo, Johann Adolf Hasse, Christoph Willibald von Gluck und Carl Heinrich Graun


  • Artikelbild-0
  • Jaroussky, P: Carestini: Story Of A Castrato

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Siface: Tu che d'ardire m'attendi - Erminio
    1. Siface: Tu che d'ardire m'attendi - Erminio
    2. I fratelli riconosciuti: Ciel nemico - Attalo
    3. Arianna in Creta: Ove son... Qui ti sfido - Teseo
    4. Ariodante: Scherza, infida - Ariodante
    5. Alcina: Sta nell'ircana
    6. Alcina: Mi lusinga
    7. Farnace: Se mi dai morte - Farnace
    8. La clemenza di Tito: Se mai senti - Sextus
    9. La clemenza di Tito: Vo disperato - Sextus
    10. Demofoonte: Sperai vicino il lido
    11. Orfeo: Mio bel nieme
    12. Orfeo: In mirar la mia sventura
    13. (Keine Angaben)