Meine Filiale

Das Perchtenerbe

Birgit Arnold

(32)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Trommelschläge, Schreie, Glockengeläut laut und angsteinflößend ziehen wilde Gestalten durch die Straßen der Alpenländer.Die Perchten kommen während der dunkelsten Jahreszeit, um über die Menschen zu richten.Im Haus ihrer Großeltern betritt Marie ein bis dahin verschlossen gebliebenesZimmer ihres verstorbenen Großvaters. Sie entdeckt zahlreiche geschnitzte Holzmasken, die dieser Zeit seines Lebens angefertigt hatte. Darunter eine, deren Ausstrahlung sie besonders in ihren Bann zieht: die Maske der Frau Percht.Und schon bald taucht Marie in die Erzählungen ihrer Großmutter über diese längst vergessene Sagengestalt und die düstere Welt des Brauchtums ein.Eine Geschichte über Enttäuschungen, Verzweiflung und Hoffnung,über den alten Naturglauben, der von der christlichen Kirche immer weiter verdrängt wurde.Eine Geschichte über Licht und Finsternis,hin- und hergerissen zwischen dem Reich der Lebenden und der Unterwelt.Eine Geschichte, die in Marie fortleben wird.Mit farbigen Illustrationen von Benjamin König!

Birgit Arnold wuchs im bayerischen Fünfseenland auf. Schon immer war ihr die Nähe zu Natur und Heimat wichtig. Nach ihrem Studium der Europäischen Betriebswirtschaftslehre war sie lange im Finanzbereich tätig, bis sie sich auf ihre wahre Leidenschaft besann, und ihr Hobby zum Beruf machte. Sie nahm Sprech- und Schauspielunterricht und arbeitet heute hauptberuflich als Sprecherin und Sängerin. Durch das Schreiben verbindet sie ihre Leidenschaften Natur, Heimat und die Arbeit an Texten.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Mario Weiss
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 104 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783946309994
Verlag Yellow King Productions
Dateigröße 1180 KB
Illustrator Benjamin König
Verkaufsrang 39405

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
11
7
9
5
0

Die Magie der Rauhnächte
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2020

Ich hätte dieses Buch zu keinem besseren Zeitpunkt lesen können als zwischen den Jahren. Obwohl es schon seit einer Weile auf meinem E-Book-Reader schlummerte, hat mich erst jetzt so richtig die Lust gepackt, es zu lesen. Kein Wunder, denn dieses Buch erzählt von dem Ursprung des Brauchs der Rauhnächte, der Zeit zwischen den Jah... Ich hätte dieses Buch zu keinem besseren Zeitpunkt lesen können als zwischen den Jahren. Obwohl es schon seit einer Weile auf meinem E-Book-Reader schlummerte, hat mich erst jetzt so richtig die Lust gepackt, es zu lesen. Kein Wunder, denn dieses Buch erzählt von dem Ursprung des Brauchs der Rauhnächte, der Zeit zwischen den Jahren, die so mystisch und magisch ist. Der Brauch hat Einzug gehalten in unsere moderne Welt. Orakelkarten, Räucherstäbchen, Traumtagebücher - Menschen, die zugänglich sind für die Magie des Lebens, nutzen diese Mittel, um sich das kommende Jahr zu orakeln. Woher der Brauch stammt, was es damit auf sich hat, wie er immer mehr von der christlichen Kirche verdrängt wurde - Birgit Arnold erzählt dem Leser ihre Sicht darauf. Die Geschichte ist düster und zugleich hoffnungsvoll. Hier und da hätte ich mir etwas mehr Inhalt gewünscht, etwas mehr Atmosphäre, etwas mehr Beschreibungen. Die Handlung schreitet schnell voran, ich hätte mich gerne länger in ihr verloren.

Was sagt uns Frau Percht
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2020

Das Buch behandelt die alte Tradition des Winteraustreibens. Es erzählt von den Masken, ihren Schnitzern und den Modellen für die Masken. Die daraus resultierenden Geschichten wurden über Generationen immer weiter erzählt. Heute haben sich die Bräuche sehr vermischt, was auch die Tradition der Weitergabe schwächt. So ergeht es... Das Buch behandelt die alte Tradition des Winteraustreibens. Es erzählt von den Masken, ihren Schnitzern und den Modellen für die Masken. Die daraus resultierenden Geschichten wurden über Generationen immer weiter erzählt. Heute haben sich die Bräuche sehr vermischt, was auch die Tradition der Weitergabe schwächt. So ergeht es auch Marie, die im Haus ihres Großvaters ein Zimmer voller Masken entdeckt, welche der Opa selbst schnitze und bemalte. Die Maske der "Frau Percht" weckt ihr Interesse. Den Erzählungen der Großmutter lauschend, taucht Marie im weiter in deren Rolle als Sagengestalt, aber auch in die düstere Welt des Brauchtums ein. Das Buch greift die alte Tradition des "Perchten" auf. Frau Percht ist das Überbleibsel einer Zeit, bevor die Kirche kam und sie verdrängte. Doch nicht alle Menschen haben sie vergessen und auch heute noch gibt es Leute, die sich an sie und ihre Lehren erinnern, und diese Werte schätzen und hochhalten. Maries Großvater war einer davon und nun nimmt ihre Großmutter sie mit in die Zeit, als die Frau Percht ihren letzten Einfluss verlor und ihn mithilfe einer mutigen jungen Frau doch aufrechterhalten konnte. Das Buch ist gut recherchiert und bietet einen Einblick in die Mythologie um die Gestalt. Beim Lesen gab es immer wieder einmal Gänsehautmomente, die das Buch faszinierender machten, zumal ich aus einer Gegend stamme,wo das "Perchten" eher unbekannt ist.

Altes Brauchtum
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 14.12.2020

Der Roman "Das Perchtenerbe" erzählt von Marie, die in einem bisher verschlossenen Zimmer ihres verstorbenen Großvaters zahlreiche von ihm selbst geschnitzte Holzmasken vorfindet. Besonders von einer Maske ist Marie fasziniert, die Maske der Frau Percht. Von ihrer Großmutter bekommt Marie anschließend die Geschichte um die Sag... Der Roman "Das Perchtenerbe" erzählt von Marie, die in einem bisher verschlossenen Zimmer ihres verstorbenen Großvaters zahlreiche von ihm selbst geschnitzte Holzmasken vorfindet. Besonders von einer Maske ist Marie fasziniert, die Maske der Frau Percht. Von ihrer Großmutter bekommt Marie anschließend die Geschichte um die Sagengestalt "Frau Percht" erzählt und taucht ein in eine Welt aus Brauchtum, Mystik und Sagen. In eine Welt um Frau Percht, die jedes Jahr in den Rauhnächten wiederkehrt um gute Menschen zu belohnen und schlechte Menschen zu bestrafen. Die Autorin Birgit Arnold hat einen eher nüchternen Schreibstil für dieses Buch gewählt, der aber keinesfalls langweilig ist. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Ich hätte gerne noch etwas mehr davon gelesen und mir war die Seitenzahl des Buches fast zu knapp gehalten. Persönlich hätte ich mir gewünscht noch etwas mehr über dieses Brauchtum in der heutigen Zeit zu erfahren. Ob und wie diese Traditionen heute noch gelebt werden.


  • Artikelbild-0