Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist

Seyda Kurt

(3)
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

What is love? Ist die Liebe Sinn des Lebens, eine politische Allianz, Illusion oder Selbstzweck? Oder ist sie gar unmöglich, weil wir uns zwischen Zukunftsängsten, überhöhten Ansprüchen und diskriminierenden Strukturen völlig zerreiben?

Seyda Kurt nimmt unsere allzu vertrauten Liebesnormen im Kraftfeld von Patriarchat, Rassismus und Kapitalismus auseinander - und erforscht am Beispiel ihrer eigenen Biografie, wie traditionelle Beziehungsmodelle in die Schieflage geraten, sobald sicher geglaubte Familienbande zerbrechen und hergebrachte Wahrheiten in Zweifel geraten. Denn Liebe existiert nicht im luftleeren Raum. Sie ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Und sie ist politisch.

Wie also wollen wir wirklich lieben? Wen und wie viele? Wie kann er aussehen, ein radikaler Neuentwurf der Liebe? Und wie können Menschen sich gemeinsam gegen die Ismen unserer Gesellschaft behaupten - als Partner*innen, Familie und Freund*innen? Scharfsinnig, witzig und mit einem feinen Gespür für die zahlreichen Fallstricke und Dimensionen der Liebe erzählt Seyda Kurt von ihrer Suche nach neuen Narrativen - und einer uns eigenen Sprache der Zärtlichkeit, in der wir mit überkommenden Beziehungsmodellen brechen und ein gerechteres Miteinander wagen können.

»Es macht großen Spaß, sich von ihr den Kopf verdrehen zu lassen.« Alexandra Friedrich, NDR Kultur, 20.04.2021

»Ein zukunftsweisender und gerade wegen seiner Kritik an der Liebe radikal liebevoller Denkanstoß.« Marlene Halser, Berliner Zeitung, 30.04.2021

»Seyda Kurts Buch ist ein überzeugendes Plädoyer für eine Vielfalt von Beziehungsformen - und für die Bedeutsamkeit von Freundschaften.« Inga Dreyer, neues deutschland, 06.05.2021

»Wenn Sie sich diese Frage auch stellen möchten, in welchen Beziehungen möchte ich leben, dann empfehlen wir Seyda Kurt.« rbb die Literaturagenten, 09.05.2021

»Der langersehnte Befreiungsschlag - komprimiert auf 215 gut recherchierte und noch besser geschriebene Seiten.« Philipp Köpp, Esquire.de, 23.05.2021

»[Ein] Anfang der Auseinandersetzung auf Augenhöhe. 'Radikale Zärtlichkeit' ist beides: radikal und zärtlich.« Mithu Sanyal, WDR5, 21.05.2021

»Es ist ein im positiven Sinne freches Buch.« Natascha Freundel, Rbb Kultur, 01.06.2021 

»Ich habe bei der Lektüre sehr viel über mich selbst gelernt.« Linus Giese, GQ, 03.06.2021 

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.04.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783749950454
Verlag HarperCollins
Dateigröße 1179 KB
Verkaufsrang 4001

Buchhändler-Empfehlungen

Wenn Sie mal ein polarisierendes Buch suchen ...

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Şeyda Kurt wird in ihrer reinen Existenz als gendernde rassifizierte (den Audruck kannte ich nicht) Frau, die den Mund nicht hält, schon einigen Leuten ein Dorn im Auge sein. Und dann schreibt sie auch noch ein Buch! Und vielen Dank dafür! "Radikale Zärtlichkeit" ist trotz des potenziell reißerisch verstandenen Titels eigentlich ein sehr besonnenes Durchspielen von Fragen, die den Status Quo betreffen. Was spricht für Monogamie - bzw.: Spricht etwas für Monogamie? Wo ist Intimität erlaubt? Und was für Strategien kann es geben, um das cis-hetero-weiße Patriarchat zu untergraben? Viele Leute werden das alles ganz schlimm finden - schon so aus Prinzip. Und das ist schade, denn Kurt hat so viel Vernünftiges zu sagen. Sie zwingt allerdings niemanden, das eigene Weltbild hinter sich zu lassen, sondern gibt einfach Denkanstöße. Würden mehr Leute es ohne Vorbehalte lesen, könnte die Welt aber direkt eine Spur freundlicher sein!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Vielseitig, erhellend, bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Sachbuch von Şeyda Kurt hat mit meinen Gefühlen gespielt - ich habe vieles gelernt über das Politische der Liebe, über Liebeskonzepte und mein eigenes Konzept von Beziehung. Die autobiografischen Elemente haben mich mal schmunzeln lassen, mal gerührt die Tränen in die Augen getrieben.


  • Artikelbild-0