Soziale Arbeit und Sucht

Eine Bestandesaufnahme aus der Praxis

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
53,49
53,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Projekt «Soziale Arbeit in der Suchtprävention und Suchthilfe der Deutschsprachigen Schweiz» hat die Professionalisierung der Sozialen Arbeit in der Suchtarbeit zum Ziel. In einem ersten Schritt soll mittels dieser Open Access Fachpublikation eine Bestandsaufnahme zur Sozialen Arbeit in den Arbeitsfeldern der Suchtprävention und Suchthilfe gemacht werden. Darauf aufbauend wird in einem nächsten Schritt eine Tagung organisiert und die Resultate zur Diskussion gestellt und erste Empfehlungen formuliert. Anschliessend sollen weitere (forschungsbasierte) Entwicklungsschritte zum Thema lanciert werden.

In diesem Buch werden die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit sowohl im ambulanten, aufsuchenden wie auch stationären Setting der Suchthilfe und der Suchtprävention in der deutschsprachigen Schweiz dargestellt und diskutiert


Marcel Krebs, Soziologe & Sozialarbeiter HFS, Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit und bei Infodrog, Schweizerische Koordinations- und Fachstelle Sucht, Redaktionsleiter SuchtMagazin und Infoset.

Roger Mäder, Sozialarbeiter FH, Geschäftsleiter Forum Suchtmedizin Ostschweiz FOSUMOS, Koordinator Praxis Suchtmedizin Schweiz.

Tanya Mezzera, ist Sozialarbeiterin FH, Geschäftsleitungsmitglied der Suchthilfe ags und Bereichsleiterin der Suchtberatung ags, Lenzburg & Wohlen (Kanton Aargau, Schweiz). 



Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Marcel Krebs, Roger Mäder, Tanya Mezzera
Seitenzahl 283
Erscheinungsdatum 16.12.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-31993-9
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,6 cm
Gewicht 406 g
Auflage 1. Auflage 2021

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Einleitung.- Soziale Arbeit in der Suchtprävention – eine Suche.- Eine Selbstverständlichkeit: Soziale Arbeit in der ambulanten Suchtberatung und Therapie.- Stationärer Entzug, der Start in ein suchtfreies Leben?.- Soziale Arbeit: Eine wichtige Profession in der suchtmedizinischen Tagesklinik.- Soziale Arbeit: Dreh‐ und Angelpunkt der stationären Suchttherapie.- Soziale Arbeit in einem stationären therapeutischen Reintegrationsprogramm.- Raus aus der Isolation durch soziale Integration.- Soziale Teilhabe durch Arbeitsintegration.- Soziale Arbeit als unverzichtbarer Bestandteil in der Opioidagonistischen Therapie.- Aufsuchende Soziale Arbeit als sozialräumliche und lebensweltorientierte Schadensminderung.- Von umstrittenen Pionierprojekten zum Erfolgsmodell.- Soziale Arbeit, nach acht.- Die SIP der Stadt Luzern als Akteurin der vermittelnden Sozialarbeit.- Soziale Arbeit bei der Bewährungshilfe ‐ von Wünschen und Realitäten.- Über die Krankheit hinaus: die Rückkehr der Sozialen Arbeit.- Soziale Arbeit als massgebliche Kraft in der interprofessionellen Suchthilfe?.