Partem. Wie die Liebe so kalt

Partem Band 1

Stefanie Neeb

(103)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen
  • Partem. Wie die Liebe so kalt

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wenn ein kaltes Herz plötzlich entbrennt ...

Liebe kann jeden verwunden, doch niemanden so sehr wie Jael. Sein Auftrag ist es, anderen die Gefühle zu stehlen, und dafür muss er eiskalt sein. Als Jael auf Xenia trifft, schlägt sein Herz zum ersten Mal seit langem schneller. Dabei ist Xenia eigentlich ein ganz normales Mädchen – mal davon abgesehen, dass sie Geräusche hört, sobald sie jemanden berührt. Nur bei Jael herrscht Stille in ihrem Kopf. Die beiden sind füreinander bestimmt, doch können sie sich den Fängen derjenigen entziehen, die es auf Xenias Herz abgesehen haben? Und wird Jael für Xenia seine eigentliche Mission verraten?

Mädchen von nebenan trifft auf eine Gruppe eiskalter Gefühlsdiebe: In der PARTEM-Dilogie verbinden sich Fantasy, Spannung und Romantik zu einer einzigartigen Geschichte!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0060-6
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,2/16/4,5 cm
Gewicht 768 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 12697

Weitere Bände von Partem

Buchhändler-Empfehlungen

Titel ist hier Programm,

Julia Busik, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Das Partem hat nur ein Ziel: mit ihren „Entleerern“ die Welt gefühlstot zu machen. Einer von ihnen ist Jael und er ist gut. Richtig gut. Sein Herz ist kalt und hat schon lange vergessen, wie man liebt. Zumindest bis er Xenia über den Weg läuft und der kalte Brocken in ihm sich wieder daran erinnert, wie es ist, Liebe zu spüren. Stefanie Neeb führt einen leicht durch die Geschichte um Xenia, Jael, Chrystal und Felix. Das sind nämlich die Perspektiven, die wir bekommen und die bieten definitiv Abwechslung. Je nachdem wen man begleitet, wird es anders spannend. Jael hat das Partem im Nacken, Xenia wiederum Jael, der schnell realisiert, dass sie anders ist als die anderen und er sie schützen muss. Es ist definitv was anderes: wir bekommen hier eine erfrischende Idee vorgesetzt, die gut umgesetzt wurde und durch die wechselnden Sichten noch mehr Spannung reinbringt. Außerdem sind die Charaktere wirklich lebhaft gezeichnet, so das man sich wirklich mit rein versetzen kann. Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Truppe weiter geht und freue mich schon auf Band zwei!

Mal etwas anderes

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich lese ja nicht oft Inhaltsangaben. Daher dachte ich zuerst, ich hätte es hier mit Vampiren zu tun (wegen: wie die Liebe so kalt). Dementsprechend verwirrt war ich natürlich, als Jael begann "Liebe" zu entziehen. ;-) Aber die Story hat mich schnell neugierig gemacht. Die Autorin schafft es immer wieder, frischen Wind in die Geschichte zu bringen. Wer oder was ist der Partem? Das bleibt auch im ersten Band noch ein Geheimnis und daher freue ich mich sehr, wie es im Finale endet. Ich hoffe alle Fragen werden gelöst. Es bleibt spannend...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
103 Bewertungen
Übersicht
36
35
25
6
1

Ein Fantasy Highlight
von Lesetiger am 17.06.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Der Klappentext von Partem hat mich neugierig gemacht und die Autorin Stefanie Neeb kannte ich bisher auch noch nicht. Um es gleich vorwegzunehmen: Das Buch hat mich positiv überrascht. Das hat schon mit dem Schreibstil begonnen. Der war fluffig, locker-leicht und fesselnd. Man konnte sich als Hörer sehr schnell auf die Story e... Der Klappentext von Partem hat mich neugierig gemacht und die Autorin Stefanie Neeb kannte ich bisher auch noch nicht. Um es gleich vorwegzunehmen: Das Buch hat mich positiv überrascht. Das hat schon mit dem Schreibstil begonnen. Der war fluffig, locker-leicht und fesselnd. Man konnte sich als Hörer sehr schnell auf die Story einlassen und ich hätte das Hörbuch am liebsten in einem Stück durchgehört. Interessant fand ich die vier Erzählperspektiven der Protagonisten Jael, Xenia, Chrystal und Felix, aus deren Sicht abwechselnd erzählt wird. Das ist mir bisher noch nicht ganz so oft untergekommen, aber mir hat es gefallen, denn man lernt so die Protagonisten schneller und besser kennen. Xenia und Felix sind sehr gut befreundet und kennen sich schon lange, als sie beobachten, wie eine Gruppe junger, aber geheimnisvoller Menschen ins Nachbarhaus einziehen. Und obwohl man einiges über die Neuankömmlinge Jael, Chrystal und Co. erfährt, bleiben mindestens noch genauso viele Fragen offen. Das macht den Reiz der Story aus, man rätselt bis zum Schluss, was es mit der Gruppe auf sich hat und was ihre Motive sind. Denn die jungen Leute entziehen den Menschen Emotionen und sammeln diese, um sie ihrem Partem zu übergeben. Xenia hat ein Problem, Menschen zu berühren und das hat sie selbst ihrem besten Freund Felix noch nicht erzählt. Als sie und Jael zufällig aufeinandertreffen, wissen beide, dass der jeweils andere etwas Besonderes ist. Jael schenkt Xenia Stille und er scheint von Xenia fasziniert zu sein, doch gleichzeitig ahnt er, wer sie wirklich ist. Doch kann und will er sie beschützen? Oder zieht er seine Mission knallhart durch? Man spürt selbst beim Hören die Anziehung, die zwischen beiden herrscht und doch ist es ein gefühlsmäßiges Auf und Ab zwischen den beiden. Und trotz Jaels dunkler Seite, mochte ich ihn mit jedem Kapitel mehr. Xenia hingegen war mir von Anfang an total sympathisch, ebenso wie der lebensfrohe Felix. Als er auf Chrystal trifft, scheint sich etwas zwischen den beiden anzubahnen. Und obwohl Chyrstal im Nachbarhaus mit eingezogen ist, scheint sie doch ihr eigenes Ding zu drehen. Das macht sie zum einen geheimnisvoll, denn man sucht beim Hören immer ein Motiv und zum anderen färbt es die Story noch etwas interessanter. Die Autorin hat es meisterhaft verstanden mit den Stimmungen zu spielen. Mal sprudeln die Szenen voller Lebensfreude und Energie, andere hingegen haben eine sehr düstere und drückende Grundstimmung. Und gerade die Abwechslung hat mir sehr gut gefallen. Dann packt man noch eine durchgehende Spannung hinzu, Charaktere, die tiefgründig geschaffen wurden und Nebenprotas, die ebenfalls liebevoll mit Details bedacht wurden und schon hat man eine faszinierende Story, die mich gefesselt hat. Es wurden viele Fragen aufgeworfen, doch nur die wenigsten beantwortet und deswegen heißt es nun sehnsüchtig auf den nächsten Band der Dilogie warten. Das Hörbuch ist sehr passend zu Beginn und zu einige Abschnittswechseln mit Musik untermalt, die genial dazu passt. Gelesen wurde das Hörbuch von Carolin Sophie Göbel, die einen absolut fantastischen Job gemacht hat. Sie schafft es mühelos, dem Hörer die jeweilige Stimmung im Buch zu vermitteln, sie betont an den richtigen Stellen und hat einen guten Leserhythmus. Man kann die Protagonisten allein vom Tonfall gut auseinanderhalten und es hat richtig Spaß gemacht, ihr zuzuhören. Fazit: Die Story hat mich gefesselt, das Thema war nicht neu, aber interessant gestaltet und das Hörbuch wurde klasse vertont. Für mich war es nach längerer Zeit mal wieder ein Fantasy-Highlight, das ich absolut weiterempfehle!

Frustrierendes Leseerlebnis
von Natalie am 15.06.2021

Xenia hört Geräusche, wenn sie andere Menschen berührt. Jede Person hat ihr ganz persönli-ches Geräusch. Nur bei Jael hört sie absolute Stille. Jael, der plötzlich mit seinen in der Stadt und in der Schule auftaucht und Xenias Leben durcheinanderbringt. Denn Jael hat einen Auftrag. Er soll anderen ihre Liebe stehle. Mit ihrer Fä... Xenia hört Geräusche, wenn sie andere Menschen berührt. Jede Person hat ihr ganz persönli-ches Geräusch. Nur bei Jael hört sie absolute Stille. Jael, der plötzlich mit seinen in der Stadt und in der Schule auftaucht und Xenias Leben durcheinanderbringt. Denn Jael hat einen Auftrag. Er soll anderen ihre Liebe stehle. Mit ihrer Fähigkeit ist Xenia zum einem eine Gefahr für ihn, zum anderem wertvoller als alle anderen. Die Grundidee mit den Gefühlen stehlen und den Geräuschen, die Xenia hören kann, fand ich sehr interessant und war daher auch gespannt, wie es umgesetzt wird. Anfangs hatte ich noch die Hoffnung, dass die Liebesgeschichte zwischen Jael und Xenia keinen so großen Raum ein-nehmen würde. Oder es zumindest gut in die Geschichte eingebaut wird. Leider zieht sich das anfängliche Geschmachte fast kontinuierlich durch das Buch. Es muss im-mer wieder betont werden, wie unglaublich gutaussehend und unwiderstehlich die neuen Schü-ler sind. Und die Charaktere haben reihenweise unglaublich wunderschöne Augen und irgend-welche Grübchen. Zu Beginn wehrt sich Xenia noch dagegen Jael gut zu finden, aber dann ver-fällt sie doch seinem (Arschloch)-Charme. Weil er hin und wieder so nett lächelt. Zumindest wurde hier die obligatorische Dreiecksgeschichte ausgelassen. Die Liebesgeschichte ist schon einmal nicht so überzeugend, dann vielleicht der Rest der Hand-lung? Auch eher weniger. Es war ziemlich frustrierend, da man wirklich kaum etwas über die Hintergründe erfährt, warum Jael und die anderen die Gefühle von Menschen stehlen. Man erfährt zwar, dass dahinter irgendeine mysteriöse Gruppierung steckt, aber viel mehr auch nicht. Natürlich kann es zur Spannung beitragen, wenn dem Leser gewisse Informationen fehlen, aber wenn man komplett im Dunkeln gelassen wird, macht es einfach keinen Spaß. So hat man den Eindruck bekommen, sie sind böse, weil sie böse sind und stehlen Gefühle, weil sie es können. Durch die vielen Perspektivenwechsel und die eher kurzen Kapitel kommt man recht schnell durch das Buch. Manchmal überschneiden sich die Perspektiven und Szenen werden dadurch wiederholt. Was aber zum Glück nicht allzu häufig vorkommt. Die Idee war da, aber so ganz durchdacht scheint mir die Geschichte nicht. Man muss dem Leser schon Anhaltspunkte und Informationen geben, ansonsten ergibt es einfach keinen Sinn.

Überraschend gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Breitscheid am 15.06.2021

Mädchen von nebenan trifft auf eine Gruppe eiskalter Gefühlsdiebe. Der Satz war es der mich neugierig gemacht hat. Was mir besonders gefällt ist das Cover,es ist elegant und doch ein wenig düster. Ich mag den Schreibstil und auch die verschiedenen Sichtweisen. Es ist manchmal schwierig,wenn eine Geschichte ... Mädchen von nebenan trifft auf eine Gruppe eiskalter Gefühlsdiebe. Der Satz war es der mich neugierig gemacht hat. Was mir besonders gefällt ist das Cover,es ist elegant und doch ein wenig düster. Ich mag den Schreibstil und auch die verschiedenen Sichtweisen. Es ist manchmal schwierig,wenn eine Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird,aber es gibt dem Leser die Möglichkeit alles zu erfahren. Jael und Xenia sind für einander bestimmt,aber diese Liebe ist gefährlich. Leider fehlte mir der Fantasy Aspekt. Ich hoffe das im zweiten Teil mehr über die Gaben von Jael und Xenia erzählt wird und auch etwas mehr über das Partem. Mir hat es dennoch sehr gut gefallen wie die Charaktere sich entwickeln. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und darauf wie die diologie enden wird. Gibt es ein Happy eEnd für Jael und Xenia oder gewinnt das Partem?


  • Artikelbild-0