Risa aus dem Schattenwald

Rose&Szillat

(20)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Risa aus dem Schattenwald

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schon seit Jahrhunderten leben die Wesen des Schattenwaldes in schönstem Einklang mit der Natur. Doch es ist einer unter ihnen, der den Frieden zerstören will ...

Risa traut ihren Ohren kaum: Der Schattenwald, ihr Zuhause, ist in Gefahr! Tag für Tag verschwinden Tiere aus dem Wald, und schon bald wollen Grumpfknolle die ersten Bäume fällen. Nicht nur die Elfe Frigge, sondern auch die hundertjährige Kastanie drängen das Waldglimpf-Mädchen, schleunigst etwas zu unternehmen! Aber warum erkennen die Wald-Weisen den Ernst der Lage nicht? Selbst Risas eigener Vater will nicht auf sie hören. Und so ist es an Risa und ihrem treuen Gefährten, dem Wolf Halgrimm, den Schattenwald zu retten.

Ein großes Abenteuer über wahre Freundschaft und ein Mädchen, das die Natur mit Mut und Tapferkeit vor ihrem Feind beschützt!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783748850441
Verlag Dragonfly
Dateigröße 8864 KB
Illustrator Verena Körting
Verkaufsrang 48076

Buchhändler-Empfehlungen

Randi Pscheidl, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Das Waldglimpfmädchen Risa begibt sich zusammen mit der vorlauten Elfe Frigge und dem Wolf Halgrimm auf eine gefährliche Reise, um den Schattenwald zu retten. Mit Freunden an der Seite ist es leichter sich Gefahren entgegen zu stellen. Ein wunderbar erzähltes Naturabenteuer!

Willkommen in der magischen Welt des Schattenwalds

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Den Autorinnen ist ein wunderbares, liebevoll gestaltetes Abenteuerbuch für phantasiebegabte und aufgeweckte Leseratten ab zehn Jahren gelungen, das sich universell wichtigen Themen wie Freundschaft, Mut und Umweltschutz widmet. Wird es der tapferen Risa und ihren Freunden gelingen, ihren Lieblingsbaum zu retten und den Frieden zu bewahren? Ein faszinierendes Lesevergnügen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
6
0
0
0

Spannend, fantasievoll, märchenhaft schön!
von CorniHolmes am 23.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

4,5 Sterne Bei „Risa aus dem Schattenwald“ wusste einfach sofort, dass ich das Buch lesen muss. In das wunderhübsche Cover hatte ich mich auf den ersten Blick verliebt und der Klappentext lies mein Leserherz ebenfalls augenblicklich höherschlagen. Als ich dann erfuhr, wer sich hinter Rose & Szillat verbirgt, ist meine Neugie... 4,5 Sterne Bei „Risa aus dem Schattenwald“ wusste einfach sofort, dass ich das Buch lesen muss. In das wunderhübsche Cover hatte ich mich auf den ersten Blick verliebt und der Klappentext lies mein Leserherz ebenfalls augenblicklich höherschlagen. Als ich dann erfuhr, wer sich hinter Rose & Szillat verbirgt, ist meine Neugierde nur noch größer geworden. Ich lese sowohl die Bücher von Antje Szillat als auch die von Barbara Rose immer wahnsinnig gerne. Auf das neue gemeinsame Werk der beiden Autorinnen war ich daher tierisch gespannt! Waldglimpf-Mädchen Risa wohnt gemeinsam mit ihrer Familie im Schattenwald, in welchem seit Jahrhunderten die verschiedensten Wesen friedlich im Einklang mit der Natur leben. Doch dann erfährt Risa von der Elfe Frigge und ihren geliebten Bäumen, dass der Schattenwald in Gefahr schwebt. Immer mehr Tiere verschwinden spurlos und die Grumpfknolle aus dem Knollenland wollen Bäumen fällen, um ihr Ackerland zu vergrößern. Risa ist entsetzt. Sie setzt sofort ihren Vater Rune und die weiteren Wald-Weisen über die Bedrohung in Kenntnis, wird aber sehr schnell von ihnen abgewiesen. Sogar ihr Vater scheint den Ernst der Lage nicht zu erkennen. Es ist nun also an Risa und ihrem treuen Wolf Halgrimm, ihr Zuhause zu retten. Eine abenteuerliche Reise beginnt... Sieht das Cover nicht toll aus? Also um mich war es, wie weiter oben bereits erwähnt, wirklich sofort geschehen, als ich es das erste Mal sah. Ich liebe einfach den unverkennbaren Zeichenstil von der Verena Körting. Von den Buchcovern, die sie gestaltet, fühle ich mich immer wie magisch angezogen. Bei „Risa aus dem Schattenwald“ ist aber nicht nur das äußere Gewand ein Träumchen – auch der Innenteil kann sich sehen lassen. Das Vorsatzpapier enthält eine doppelseitige Landkarte, die Kapitelanfänge werden von kleinen schwarz-weiß Vignetten geziert und die Anfänge der insgesamt fünf Teile, in die die Geschichte gegliedert ist, werden von wunderschönen, stimmungsvollen Illustrationen begleitet – ebenfalls unkoloriert. Die gesamte Aufmachung des Buches ist der Verena Körting einfach großartig gelungen. Neben der Gestaltung bin ich auch von der Handlung ganz angetan. „Risa aus dem Schattenwald“ erzählt eine spannende Geschichte über Mut, Zusammenhalt, Naturschutz, wahre Freundschaft und das Hinauswachsen über sich selbst. Die Erzählung steckt voller Fantasie und Abenteuer, sie nimmt uns Leser*innen an die wundersamsten Orte mit und vermittelt zudem auch noch wichtige Themen und bedeutsame Botschaften. Ich habe zauberhafte Lesestunden mit dem Buch verbracht, muss allerdings sagen, dass mir insgesamt dann doch etwas gefehlt hat. Dieser allerletzte Funken wollte bei mir irgendwie nicht überspringen. Aber wie gesagt, begeistert bin ich dennoch. Antje Szillat und Barbara Rose haben in meinen Augen mal wieder eine tolle Teamarbeit geleistet und mit „Risa aus dem Schattenwald“ einen wundervollen Kinderroman aufs Papier gebracht. Als Leser*in lernt man gleich zu Beginn Risa, das Waldglimpf-Mädchen, kennen. Mir war unsere Hauptprotagonistin auf Anhieb sympathisch. Ich mochte ihre aufgeweckte und herzliche Art total gerne und für ihre Willensstärke, Entschlossenheit und Tapferkeit habe ich sie richtig bewundert. Die weiteren Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Da hätten wir zum Beispiel Risas treuen Wolfsgefährten Halgrimm, die geschwätzige und vorlaute Elfe Frigge, den freundlichen Grumpfknoll-Jungen Yorick und die Luchsin Lobra. Wer gerne Erzählungen liest, in denen lauter magische Geschöpfe ihr Unwesen treiben, wird hier auf jeden Fall ganz auf seine oder ihre Kosten kommen. Für Fantasyfreunde ist „Risa aus dem Schattenwald“ wahrlich ein echter Leckerbissen. Auch die Kulisse lässt die Herzen aller Fans von phantastischen und abenteuerlichen Geschichten höherschlagen. Für ihr neues gemeinsames Werk haben Antje Szillat und Barbara Rose eine bezaubernde Welt erschaffen, voller faszinierender Orte wie den Schattenwald, die Burg der verlorenen Tiere und das Land der Steinriesen. Da sämtliche Schauplätze von den beiden Autorinnen sehr bildhaft und atmosphärisch beschreiben werden, kann man sich alles ganz genau vorstellen und kommt in den Genuss eines märchenhaften Ambientes. Bezüglich des Schreibstils kann ich mich ebenfalls nur positiv äußern. Ich bin ja immer wieder am Staunen, wie es Autor*innen gelingt, zusammen ein Buch zu schreiben, ohne das man spürt, dass mehrere Personen am Werk waren. Auch bei „Risa aus dem Schattenwald“ merkt man überhaupt nicht, dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Federn stammt. Der Sprachstil ist wie aus einem Guss und liest sich super angenehm und leicht. Die Altersangabe vonseiten des Verlags liegt bei ab 8 Jahren und dem schließe ich mich an. Fürs Selberlesen würde ich persönlich das Buch allerdings erst ab etwa 10 Jahren empfehlen, da ich den Erzählstil als etwas anspruchsvoller empfunden habe. Da aber natürlich jedes Kind anders ist, muss man das einfach individuell entscheiden. Hinsichtlich der Handlung ist „Risa aus dem Schattenwald“ aber auf jeden Fall für achtjährige Kinder geeignet. Mädchen und Jungen ab diesem Alter werden den Geschehnissen problemlos folgen können. Zum Vorlesen bietet sich das Buch meiner Ansicht nach auch prima an. Ich selbst habe es zwar für mich alleine gelesen, bin mir aber sehr sicher, dass es für herrliche Vorlesestunden sorgen wird. Fazit: Ein zeitlos schönes Lesevergnügen für Jung und Alt! Antje Szillat und Barbara Rose haben mit „Risa aus dem Schattenwald“ einen wunderbar erzählten Kinderroman aufs Papier gebracht, mit welchem sie uns Leser*innen ein packendes Naturabenteuer voller Spannung, Fantasie und wichtiger Werte bescheren. Mir hat es unheimlich viel Freude bereitet in dieses Buch einzutauchen und die tapfere Risa und ihre Gefährten auf ihrer aufregenden Reise zu begleiten. Ich kann „Risa aus dem Schattenwald“ wärmstens empfehlen und vergebe 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

Für alle Kinder, die die Natur und das Abenteuer lieben.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Risa und die Waldglimpfe leben schon seit Hunderten von Jahren in Frieden im Schattenwald. Sie verstehen sich gut mit allen Kreaturen des Waldes. Aber seit einiger Zeit ist etwas schief gelaufen! Die Elfe Frigge und einige Bäume haben Risa informiert, dass sie in Gefahr sind! In der Tat verschwinden einige Tiere ohne erkennba... Risa und die Waldglimpfe leben schon seit Hunderten von Jahren in Frieden im Schattenwald. Sie verstehen sich gut mit allen Kreaturen des Waldes. Aber seit einiger Zeit ist etwas schief gelaufen! Die Elfe Frigge und einige Bäume haben Risa informiert, dass sie in Gefahr sind! In der Tat verschwinden einige Tiere ohne erkennbaren Grund, aber das ist noch nicht alles! Es heißt, dass die Grumpfknollen, die Bewohner des benachbarten Waldes, vorhaben, einen Teil des Schattenwaldes zu beherrschen und die Bäume dort zu vernichten! Das kommt für Risa nicht in Frage, sie muss etwas unternehmen. Aber weder Rune, ihr Vater, der König, noch Joon, ihr Onkel, wollen ihr glauben! Außerdem bemerkt Risa, dass ihr Onkel sich seltsam verhält! Nein, sie muss eine Lösung finden! Ein großes Abenteuer beginnt für die tapfere Risa und ihren Wolfsbeschützer Halgrimm, um den Schattenwald zu retten. Das Buch ist wirklich zauberhaft. Ich habe die Geschichte wirklich genossen, besonders Risas Fähigkeit, mit allen Kreaturen in ihrem Wald zu kommunizieren und die Liebe, die sie für sie empfindet. Ein tapferes Mädchen mit einem Herz aus Gold. Ich liebte auch ihre Beziehung zu Halgrimm und ihre Freundschaft mit Yorick. In dieser Geschichte sehen wir, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu helfen, um seine Ziele zu erreichen und wie wertvoll ein Freund ist. Außerdem ist der Schreibstil sehr ansprechend und die wenigen Bilder helfen uns, uns die verschiedenen Szenen vorzustellen. Auch das Cover finde ich sehr gut gelungen und der Klappentext ist verlockend. Auch die Länge der Kapitel ist ideal. Das Buch wird für die Altersgruppe ab 8-9 Jahren empfohlen. Und ich würde mich sehr freuen, wenn es eine Fortsetzung zu diesem Buch geben würde.

Ein aufregendes Abenteuer für kleine Leser
von Frau Lesenswert am 20.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wenn man das Buch in die Hand nimmt, fällt zu Beginn gleich dieser schöne Einband auf. Das Cover ist mit viel Hingabe gestaltet und dies zieht sich durch das ganze Buch. Von besonders schönen Landkarten, über Verträge die auf alt gestaltet wurden, über schöne Zeichnungen zu Beginn eines Kapitels. Die Autoren haben mit großem Erf... Wenn man das Buch in die Hand nimmt, fällt zu Beginn gleich dieser schöne Einband auf. Das Cover ist mit viel Hingabe gestaltet und dies zieht sich durch das ganze Buch. Von besonders schönen Landkarten, über Verträge die auf alt gestaltet wurden, über schöne Zeichnungen zu Beginn eines Kapitels. Die Autoren haben mit großem Erfolg und Sorgfalt eine kleine Welt gestaltet in die man richtig eintauchen kann. Risa und ihre Freunde werden vom Leser durch ein grosses Abenteuer begleitet, das durch Freundschaft und Mut erfolgreich gemeistert wird. Wir hoffen sehr auf eine Fortsetzung, da die Welt so liebevoll gestaltet und beschrieben wurde sodass es schade wäre, wenn es bei diesem einen Buch bleiben würde!!


  • Artikelbild-0