Meine Filiale

Schubertiaden und das Lachen der Pianistin

Franz-Josef Schuwerack

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Es geht in diesem Roman um zwei Menschen wie viele andere, nein - doch nicht wie viele andere!
Robert, der diese Geschichte selbst erzählen wird, ist Anfang 30, Beruf: Workaholic, genauer: gut verdienender Jurist in einer Großbank, der irgendwann diesen Traumjob hingeschmissen hat und jetzt etwas ganz anderes macht, nämlich für eine Textilweberei Stoffe verkaufen.
Aber ihm fehlt noch etwas: ein Lebensinhalt für die Zeit neben seiner neuen Arbeit.
Zufällig begegnet er Jeannine, Ende 20, und sie macht ihm die Musik Franz Schuberts schmackhaft. Dieses Erlebnis rührt in den Tiefen seiner Seele, und es bringt ihn dazu, Wien auf den Spuren Schuberts zu erkunden.
Und nicht nur das: immer wieder sucht und findet er dabei Jeannine, die er so gerne näher kennenlernen würde, die aber sehr abweisend gegenüber Männern ist, was mit einem sehr unguten Erlebnis in ihrer Vergangenheit zu tun hat.
Wer sich in das Abenteuer begibt, dieses Buch zu lesen, wird erleben, wie zwei etwas seltsame, aber sehr sympathische Menschen sich näherkommen, mit vielen Alltäglichkeiten, die für den Rest der Menschheit ziemlich uninteressant sind, für sie aber ein Stück Lebensfreude bedeuten.
Nebenbei gibt es manche Seiten von Wien und seiner schönen Umgebung zu entdecken, die man vielleicht als Tourist nie sehen würde, vielleicht auch Gefallen an Schubert und seiner Musik zu finden (und wenn nicht, dann ist dieser Roman immer noch lesenswert genug!).
Außerdem: sich später am weiteren Verlauf dieser Geschichte in der herrlichen Landschaft um den Lago Maggiore im Tessin zu erfreuen.
Und wahrscheinlich beim Lesen ab und zu das tun, was schon im Titel dieses Buches steht:
Nämlich lachen! Oder zumindest schmunzeln.

Der Autor hat neben seiner beruflichen Tätigkeit erfolgreich zahlreiche Texte für das Theater verfasst, unter anderem wurden seine Produktionen "Puccini - der Macho von Lucca", "Giuseppe Verdi aus der Sicht seines Gärtners" und "Die Brücke von Arles" (über Vincent van Goghs letzte Lebensjahre) von Kritik und Publikum sehr positiv beurteilt.
Mit "Schubertiaden und das Lachen der Pianistin" stellt er seinen ersten Roman vor.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7531-0440-9
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,8 cm
Gewicht 376 g
Auflage 4

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0