Meine Filiale

Die grosse Pause - Mein Corona-Tagebuch

(ungekürzte Lesung)

Bastian Bielendorfer

(23)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Produktdetails

Verkaufsrang 13
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Bastian Bielendorfer
Spieldauer 264 Minuten
Erscheinungsdatum 16.10.2020
Verlag Gräfe und Unzer Audiobook
Format & Qualität MP3, 263 Minuten, 254.14 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783833879340

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
19
1
2
0
1

Ein großer Spaß
von Savashanim aus Backnang am 18.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bastian Bielendorfer ist es gelungen, die Schrecken der letzten Monate in ein anderes Licht zu rücken. Er hat auf äußerst humorvolle Weise ein Tagebuch verfasst, in dem er seine Erlebnisse während des erzwungenen "Hausarrests" mit Frau, Mops und Schwiegermutter beschreibt. Dies tut er auf seine eigene, sehr witzige Wei... Bastian Bielendorfer ist es gelungen, die Schrecken der letzten Monate in ein anderes Licht zu rücken. Er hat auf äußerst humorvolle Weise ein Tagebuch verfasst, in dem er seine Erlebnisse während des erzwungenen "Hausarrests" mit Frau, Mops und Schwiegermutter beschreibt. Dies tut er auf seine eigene, sehr witzige Weise. Von den ersten Hamsterkäufen über die Maskenpflicht, Auftrittsverbot und die ersten zaghaften Anfänge vor Autos aufzutreten bis hin zum leidigen Thema Heuschnupfen während Corona. Dies ist ein sehr persönliches und privates Buch, das sich zum Glück nicht mit Sinn und Unsinn der verhängten Maßnahmen beschäftigt und sich auch nicht dazu aufschwingt, zu wissen, was nun richtig oder falsch ist. Dieses Buch soll unterhalten und zum Lachen bringen, was zumindest bei mir gut funktioniert hat. Es wird nicht jeder Tag beschrieben und es bleibt nicht durchgängig komisch. Aber das macht es eben auch so persönlich und durchaus lesenswert. Ich hatte es in zwei Tagen durch, aber ich habe es jetzt im Bücherregal stehen und hoffe sehr, es in fünf Jahren mal wieder zur Hand nehmen zu können und mir zu denken, was war das doch für eine verrückte Zeit. Zum Glück haben wir sie überstanden.

Witzig durch harte Zeiten
von Jackdeck am 18.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die große Pause, von Bastian Bielendorfer, ist ein tolles Buch, dass man nicht nur im Rahmen der Pandemie gelesen haben muss, sondern auch in "normalen" Zeiten ein must read ist. Das Thema Corona hat uns ja alle im Griff, so auch den Autor. Ich fand den Anfang super, aber so nach und nach fand ich mehr über seine Familie und Fr... Die große Pause, von Bastian Bielendorfer, ist ein tolles Buch, dass man nicht nur im Rahmen der Pandemie gelesen haben muss, sondern auch in "normalen" Zeiten ein must read ist. Das Thema Corona hat uns ja alle im Griff, so auch den Autor. Ich fand den Anfang super, aber so nach und nach fand ich mehr über seine Familie und Freunde als über Corona. Es hat sich mir nicht erschlossen, was die Kinderlosigkeit und die Kinder der Freunde mit Corona zu tun haben. Das seine Schwiegermutter bei ihnen wohnte und wie sich das in der Zeit des Lockdowns abspielt war sehr lustig beschrieben. Die große Pause ist eines der Bücher, die ich sehr gut für zwischendurch empfehlen kann und jeder der Komik und Satire mag kommt an diesem Buch nicht vorbei, denn Die große Pause ist gerade für Leser dieses Genres ein MUSS zum Lesen. Ichpersönlich würde die große Pause gerne noch ein zweites, drittes Mal lesen, weil es ein so tolles und vor allem lustiges Leseerlebnis ist.

Tagebuch eines Comedian
von einer Kundin/einem Kunden aus Landsberg am 17.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bastian Bielendorfer DIE GROSSE PAUSE Das „Lehrerkind“ hat dieses Buch da rüber geschrieben, was die meisten Menschen seit März dieses Jahres umtreibt. Er hat, als es begann in Deutschland, als es jeden betraf, angefangen dies als Tagebuch aus seinem privaten Erleben festzuhalten. Beginnend mit dem14.03. und endend mit d... Bastian Bielendorfer DIE GROSSE PAUSE Das „Lehrerkind“ hat dieses Buch da rüber geschrieben, was die meisten Menschen seit März dieses Jahres umtreibt. Er hat, als es begann in Deutschland, als es jeden betraf, angefangen dies als Tagebuch aus seinem privaten Erleben festzuhalten. Beginnend mit dem14.03. und endend mit dem 20.06.2020 nimmt er uns mit, auf seine Reise, ganz persönlich und besonders persönlich am Ende. Gelesen habe ich es in einem Rutsch, immer wieder kopfnickend bezüglich ähnlicher Wahrnehmungen oder ähnlichem Erleben. Ich habe auch mal geschmunzelt, aber Torsten Sträter mit seiner Einbringung Klappentext stimme ich nicht zu. Nein, es ist nicht „genauso lustig, wie die Bücher zuvor, nämlich: sehr!“ Natürlich hat Bastian Bielendorfer versucht, dieser Pandemie auch witzige Aspekte abzugewinnen, aber eigentlich ist dieses Buch eine Reflexion dessen, dass es uns noch nicht s bringt so hart getroffen hat. Und die Beschreibung von Homeschooling bringt mich eher zum Kopfschütteln bei zwei Kindern mit gefühlt 1000 Arbeitsblättern zu Hause und ich bin vom Fach. Ich empfehle das Buch dennoch mit wenig Abzug, weil es vor Augen führt, in welchen abstrusen Situationen wir geführt werden, weil wir AHA + L nicht umsetzen und weil es uns aufzeigt, wieviel Glück wir bisher hatten.

  • Artikelbild-0
  • Die grosse Pause - Mein Corona-Tagebuch

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward