Meine Filiale

Asterix - Der Goldene Hinkelstein

René Goscinny, Albert Uderzo

(65)
eBook
eBook
6,49
6,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Das ganze Dorf ist in Aufruhr: Troubadix hat beschlossen, am legendären Gesangswettbewerb für die Barden Galliens teilzunehmen. Der Gewinner des Wettbewerbs wird traditionell mit dem goldenen Hinkelstein ausgezeichnet. Weil auch die Römer großes Interesse an diesem Wettbewerb haben, werden Asterix und Obelix beauftragt, Troubadix zu seinem Schutz begleiten. Sie dürfen ihm nicht von der Seite weichen - koste es, was es wolle!
Dieses illustrierte Bilderbuch ist eine kleine Sensation: Es handelt sich um ein Asterix-Abenteuer von 1967 mit Texten von René Goscinny und Zeichnungen von Albert Uderzo, das bisher noch nie als Buch veröffentlicht wurde!
Dieser Titel wird im sog. Fixed-Layout-Format angeboten und ist daher nur auf Geräten und Leseprogrammen nutzbar, die die Darstellung von Fixed-Layout-eBooks im epub- oder mobi/KF8-Format unterstützen. Wir empfehlen in jedem Fall die Darstellung auf Tablets und anderen Geräten mit Farbbildschirm

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783841391254
Verlag Egmont Comic Collection
Dateigröße 42368 KB
Übersetzer Klaus Jöken
Verkaufsrang 10326

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
32
22
9
2
0

Schade
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2020

Schade. Wer die alten Asterix-Ausgaben kennt, der wird von diesem Exemplar schwer enttäuscht sein. Asterix ist ein Highlight der geschichtlichen Comics, nur leider geht hier in diesem Band der Sinn eines Comics völlig verloren. Asterix ist Geschichte. Die Bebilderung ist noch die alte, leider ist der Text von der Aufgl... Schade. Wer die alten Asterix-Ausgaben kennt, der wird von diesem Exemplar schwer enttäuscht sein. Asterix ist ein Highlight der geschichtlichen Comics, nur leider geht hier in diesem Band der Sinn eines Comics völlig verloren. Asterix ist Geschichte. Die Bebilderung ist noch die alte, leider ist der Text von der Aufgliederung nicht ansprechend. Zum Vorlesen deshalb völlig ungeeignet und zum Selbstlesen leider ohne Spaßfaktor. Hier sollte man doch wieder in die originale Wiedergabe zurückkehren. Es wäre doch wirklich wichtig, das für unsere Kinder und auch für uns die originale Fassung nicht verloren geht. Daher wünsche ich mir das auch so wichtige Figuren wie Idefix wieder in Erscheinung treten. Denn auch Idefix zählt in den Asterix Geschichten zu den Hauptfiguren und wird leider in dieser Ausgabe nicht erwähnt. Es macht daher ein bisschen traurig, dass diese Aufmachung für mich total enttäuschend ist.

Eine neue alte Asterix-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2020

Kurz zur Veröffentlichungsgeschichte: „Der goldene Hinkelstein“ von R. Goscinny und A. Uderzo ist ursprünglich als Schallplattenbuch im Jahr 1967 erschienen. Für die Neuveröffentlichung im Oktober 2020 wurde der Text erstmalig auf Deutsch übersetzt und die Zeichnungen restauriert. Inhalt: Troubadix möchte bei einem Gesangswet... Kurz zur Veröffentlichungsgeschichte: „Der goldene Hinkelstein“ von R. Goscinny und A. Uderzo ist ursprünglich als Schallplattenbuch im Jahr 1967 erschienen. Für die Neuveröffentlichung im Oktober 2020 wurde der Text erstmalig auf Deutsch übersetzt und die Zeichnungen restauriert. Inhalt: Troubadix möchte bei einem Gesangswettbewerb teilnehmen. Asterix, der um das (nicht vorhandene) Können des Barden weiß, begleitet ihn gemeinsam mit Obelix, um ihn vor dem Publikum, das vermutlich nicht von den Künsten Troubadix‘ überzeugt sein wird, zu beschützen. Doch auch die Römer sind mit von der Partie und kidnappen den angeblich größten Barden seiner Zeit: Troubadix. Persönliche Meinung: Der Aufbau von „Der goldene Hinkelstein“ erinnert eher weniger an einen typischen (Asterix-)Comic. Viel mehr erinnert er an ein bebildertes Hörspielscript, woran man sich erst gewöhnen muss. Typische Comic-Elemente, wie Sprechblasen und Panels, fehlen. Die Zeichnungen, insgesamt sind es 21 Stück, sind im bekannten Asterix-Stil gehalten. Die Handlung ist insgesamt humorvoll und kurzweilig: Die Römer sind naiv-überheblich bis dümmlich dargestellt (der römische General kennt z.B. nicht die berühmte Formulierung „Ich kam, ich sag, ich siegte“), der Text ist mit Wortwitz geschrieben (z.B. tritt beim Gesangswettbewerb ein Barde namens „Comedienharmonix“ auf) und es finden sich typische Asterix-Motive (der Ausruf „Beim Teutates!“ oder Obelix, der unbedingt vom Zaubertrank trinken möchte und immer irgendwen verkloppen möchte). Zwischendurch gibt es noch einige andere lustige Szenen, die ich jetzt aber nicht vorwegnehmen möchte. Insgesamt ist „Der goldene Hinkelstein“ eine humorvolle Asterix-Geschichte, wobei man sich allerdings zunächst an die scriptartige Darstellung des Textes gewöhnen muss.

Am Hinkelstein, Geliebte Mein, Dort hatten wir .....
von jule87 aus Schwanstetten am 28.11.2020

Mein Sohn liebt die Asterix und Obelix Filme aber bisher haben wir noch kein Comic gelesen. Allerdings ist es kein typischer Comic, denn das ganze ist in Form von Dialogen und Bildern aufgebaut. Auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig war, hatten wir viel Spaß beim Lesen. Endlich hat auch Troubadix eine eigene Geschichte bekommen... Mein Sohn liebt die Asterix und Obelix Filme aber bisher haben wir noch kein Comic gelesen. Allerdings ist es kein typischer Comic, denn das ganze ist in Form von Dialogen und Bildern aufgebaut. Auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig war, hatten wir viel Spaß beim Lesen. Endlich hat auch Troubadix eine eigene Geschichte bekommen. Auch wenn er mit seinem Gesang nicht überzeugt, so geht er doch als Held aus der Geschichte. Das Highlight war natürlich noch das Hörbuch. Die Story hat uns gut gefallen, auch wenn es leider etwas kurz war. Die Illustrationen sind wirklich gelungen und faszinierend. Für alle Asterix und Obelix Fans ein MUSS!


  • Artikelbild-0