Meine Filiale

Weihnachten im kleinen Laden am Strand

Roman

Julia Rogasch

(40)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Die schönste Zeit des Jahres auf Sylt
Die Weihnachtszeit steht im kleinen Laden auf Sylt vor der Tür. Kaum Touristen sind auf der Insel und Ebba und Magnus bereiten mit Hingabe den anstehenden Weihnachtsmarkt vor. Doch in die Kälte und Ruhe vor dem turbulenten Weihnachtsgeschäft platzt eine junge Frau, die einen Job sucht. Ebba und Magnus überlegen nicht lange und stellen Lene May als Aushilfe ein. Zwischen Plätzchen, Glitzerkugeln und Leuchtsternen freunden Ebba und Lene sich an und bald schon wird klar: Lene ist nicht nur wegen einer dringend benötigten Auszeit auf der Insel. Sie ist schwer krank und außerdem auf der Suche nach ihrer Zwillingsschwester, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Doch obwohl ihre Schwester scheinbar auf Sylt lebt, ist sie auf einmal unauffindbar. Lene ahnt nicht, wie weit die Spuren ihrer Familiengeschichte sie in die Vergangenheit führen werden...

Julia Rogasch, geboren 1983, lebt mit ihrem Ehemann und ihren Töchtern in Hannover. Seit 2010 sorgt ihr Leben als Mama mit Job täglich für Inspirationen.
Ihr großes Glück ist die Familie, welche sie nun mit der Arbeit und der Leidenschaft fürs Schreiben vereinbaren kann, da man ihr die Chance bot, im Marketing via Homeoffice für das Autohaus ihre Kreativität auszuleben, für das sie bis 2010 Autos verkaufte. Wann immer der Familientrubel es zulässt, widmet sie sich privat dem Schreiben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783958185517
Verlag Forever
Dateigröße 3456 KB
Verkaufsrang 225

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
26
11
3
0
0

Wohlfühlroman mit Ecken und Kanten
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 28.12.2020

Ich bin über das Buch bei den Social-Media-Kanälen aufmerksam worden und durch den Klappentext, welcher mich direkt angesprochen hat führte kein Gedanke mehr an dem Buch vorbei. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, wobei ich zu Beginn der Geschichte ein wenig das Gefühl hatte es fehlt mir ein bisschen Hintergrund w... Ich bin über das Buch bei den Social-Media-Kanälen aufmerksam worden und durch den Klappentext, welcher mich direkt angesprochen hat führte kein Gedanke mehr an dem Buch vorbei. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, wobei ich zu Beginn der Geschichte ein wenig das Gefühl hatte es fehlt mir ein bisschen Hintergrund wissen zu den Nebencharakteren Ebba und Magnus, denn die beiden schienen in der Vergangenheit schon einiges erlebt zu haben. Ihre Vergangenheit wird zwar kurzzeitig angeschnitten, doch immer wieder schweiften meine Gedanken ab und ich wollte wissen was zuvor passiert ist. Dennoch hat mich die Handlung dieser Story sehr berührt und war Herzergreifend. Lene ist ein toller Charakter, die mir direkt gefallen hat. Gerne wäre ich ihr mit Rat und Tat zur Seite gestanden und hätte sie auf der Suche nach Erklärungen unterstützt. Julias Schreibstil ist angenehm flüssig und mit vielen Emotionen gefüllt. Durch die bildlichen Beschreibungen hat man das Gefühl sich direkt mit auf Sylt zu befinden und direkt an der Seite der Protagonisten zu stehen. Das Cover spiegelt sehr schön die Atmosphäre des Buches wieder. Ich kann diesem Roman trotz der kleinen anfänglichen Stolpersteine jeden ans Herz legen und eine Leseempfehlung aussprechen. Es gelingt einem bereits nach wenigen Seiten dem Alltag zu entfliehen.

Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt, findet das Glück des Alltags (Adalbert Stifter)
von katikatharinenhof am 26.12.2020

So langsam zieht sich auch Sylt das Weihnachtskleid an, die Touristenströme sind vorerst verebbt und so haben Ebba und Magnus Zeit, den Weihnachtsmarkt vorzubereiten. Da steht plötzlich eine junge Frau vor der Tür, die um einen Aushilfsjob anfragt. Ebba und Magnus stellen Lene ein und langsam entwickelt sich eine Freundschaft zw... So langsam zieht sich auch Sylt das Weihnachtskleid an, die Touristenströme sind vorerst verebbt und so haben Ebba und Magnus Zeit, den Weihnachtsmarkt vorzubereiten. Da steht plötzlich eine junge Frau vor der Tür, die um einen Aushilfsjob anfragt. Ebba und Magnus stellen Lene ein und langsam entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Ebba bekommt einen Einblick in Lenes Leben und das hat es in sich.... Julia Rogasch ist bekannt für Wohlfühlmomente, kuschelige Lesestunden und für zauberhafte Geschichten auf Sylt, denn keine weiß wie sie, den einzigartigen Charme der Insel mit ihren Erzählungen zu verbinden und so echte Seelenwärmer zu erschaffen. In "Weihnachten im kleinen Laden am Strand" gibt es Wiedersehen mit alten Bekannten, die zwischenzeitlich schon zu guten Freunden geworden sind und es fühlt sich an, als würde man nach einer Reise heimkommen und mit einer liebevollen Umarmung herzlich willkommen geheißen. Kerzenschein und Glühweinduft, Weihnachtsaromen und ganz viel Gefühl liegen in der Luft, wenn man die Tür des kleinen Lädchens öffnet und in die Geschichte von Lene eintauchen darf. Rogasch rührt an den Herzen ihrer Leserinnen und weiß den einen oder anderen Taschentuchmoment herauf zubeschwören. Das gelingt ihr vor allem durch die sehr lebendig gestalteten Figuren, die alle ihr Päckchen zu tragen habe und der Leser hegt den innigen Wunsch, dass sich alles zum Guten hin wendet und der Geist der Weihnacht für ein Happy End sorgt. Wer auf der Suche nach aufregenden und spannenden Seiten ist, der sollte nicht zu diesem Roman greifen, denn trotz aller Dramatik im Geschehen ist dieses Buch eher ein leicht zu lesender Roman, dessen Probleme sich mit einem Fingerschnippen auflösen. Manchmal braucht man aber genau das, um sich beim Knistern des Kaminfeuers auf die Insel zu träumen und den Winterzauber zwischen Dünen und reetgedeckten Häusern zu genießen.

Tolle Geschichte, allerdings für mich zu wenig Weihnachtsstimmung vorhanden
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.12.2020

Eine wirklich nette Geschichte für zwischendurch, mit liebevollen Charaktern und einer spannenden Handlung, allerdings für mich nicht sehr weihnachtlich. Die Handlung war sehr interessant aufgebaut, schrittweise würden alle Fragezeichen aufgearbeitet. Es war immer wieder spannend mehr Details zu erfahren, wie es zu dieser Sit... Eine wirklich nette Geschichte für zwischendurch, mit liebevollen Charaktern und einer spannenden Handlung, allerdings für mich nicht sehr weihnachtlich. Die Handlung war sehr interessant aufgebaut, schrittweise würden alle Fragezeichen aufgearbeitet. Es war immer wieder spannend mehr Details zu erfahren, wie es zu dieser Situation gekommen. Was ich besonders gut fand, war, das die Charakter in einer gewissen Art und weiße alle miteinander verbunden sind. Diese Verbunden sein, fand ich sehr gut, da es so immer mehr Informationen gab. Die Charakter waren wirklich super. Sie waren Sympathisch, Nett und hatten etwas herzliches. Besonders die hauptcharakter fand ich super. Einige der Nebencharakter fand ich nicht ganz so sympathisch. Ein Charakter hat mir leider gar nicht zugesagt, gehörte Gott sei dank nicht zu den wichtigen Charakteren. Die Geschichte ist zwar weihnachtlich angehaucht, da sie in der Vorweihnachtszeit spielt und mit dem Heilig Abend Endet. Allerdings hat sich für mich keine Weihnachtsstimmung entwickelt. Die Geschichte spielte vor dem Adventmarkt, was wirklich schade ist. Mich hätte die Handlung definitiv mehr in Weihnachtsstimmung gebracht, hätte die Handlung während dem Adventmarkt stattgefunden. Dennoch war es eine wirklich nette Geschichte mit einer tollen Handlung die man das ganze Jahr lesen kann.


  • Artikelbild-0