Tränenrot

#MitteldeutschlandTHRILLER

Krimi. Krimi und Thriller Band 76

Ralf Gebhardt

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB 3)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gleich ihr erster Streifendienst stellt die jungen Polizistinnen Sophie Schellenberg und Nicole Wolff vor gewaltige Probleme. Als sie auf dem Parkplatz eines halleschen Einkaufscenters eine Leiche im Kofferraum eines PKWs finden und auf eigene Faust einem Verdacht folgen, ahnen sie nicht, was es mit dem Italiener Luca Pacano auf sich hat. Sophie hat sich ausgerechnet in ihn verliebt. Schnell geraten sie immer tiefer in die Fänge der Mafia, werden mit Schutzgelderpressung und Drogen konfrontiert. Schließlich erhalten sie ein „Angebot, das sie nicht ablehnen können“: Durch Informationen aus der kriminellen Szene würden sie schnell Polizeikarriere machen, wenn sie sich auf die Seite der Familie Pacano stellen. Die beiden Freundinnen bitten um Bedenkzeit, obwohl Nicole zu diesem Zeitpunkt bereits Lucas Freund Rajko verfallen ist. Als sie eine Party besuchen, auf der sie Luca und Rajko treffen, eskaliert die Situation. Das, was dann passiert, übersteigt ihr Vorstellungsvermögen: Im Strudel des Bösen werden sie selbst von Jägerinnen zu Gejagten …

Ralf Gebhardt, 1968 geboren, studierte Ökonomie und arbeitet als Banker. Mit seiner Frau und Tochter lebt er in Mitteldeutschland und schreibt Thriller, Krimis und Kurzgeschichten. Bereits als Kind liebte er das Lesen und Schreiben. Seine Eltern forderten ihn mehr als einmal auf, statt im Zimmer über den Büchern zu hocken, an die frische Luft zu gehen. Er, ganz pfiffig, schnappte sich Buch und Fußbänkchen, hockte sich direkt neben die Eingangstür und las unbekümmert weiter. Er ist aktives Mitglied im BVjA (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.) sowie der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur – SYNDIKAT.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 17.06.2021
Verlag Edition oberkassel
Seitenzahl 300
Maße (L/B/H) 18,9/12/2,3 cm
Gewicht 248 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95813-234-4

Weitere Bände von Krimi. Krimi und Thriller

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
1
0

Mafia, Gewalt und Liebe - und das nennt sich Familie
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2021

„Tränenrot“ von Ralf Gebhardt ist ein Krimi, der 2021 bei Edition Oberkassel erschienen ist. Zwei junge Polizistinnen finden eine Leiche und beginnen zu ermitteln. nicht ahnend, in was für ein Wespennest sie stechen werden. Sie lernen dabei die Liebe kennen und nicht nur die, denn der Mann, in den sich Sophie Schellenberg verl... „Tränenrot“ von Ralf Gebhardt ist ein Krimi, der 2021 bei Edition Oberkassel erschienen ist. Zwei junge Polizistinnen finden eine Leiche und beginnen zu ermitteln. nicht ahnend, in was für ein Wespennest sie stechen werden. Sie lernen dabei die Liebe kennen und nicht nur die, denn der Mann, in den sich Sophie Schellenberg verliebt hat, ist kein Engel, er gehört zur Mafia. Und ehe sich Sophie und ihre Freundin Nicole Wolff versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten, wie sie schlimmer nicht sein könnten. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt von dem unnachahmlichen Schreibstil von Ralf Gebhardt und natürlich konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, aber dieses Mal fehlte mir ein wenig der Tiefgang, den ich sonst gewohnt bin. Es bleibt alles ein wenig an der Oberfläche, auch die Liebesgeschichte, obwohl sie sehr schön geschrieben ist . Und so ganz musste ich gottlob auch nicht auf Richard Störmer verzichten, was aber in diesem Fall vielleicht besser gewesen wäre, denn viel tut er nicht. Wie heißt es immer so schön "ganz oder gar nicht und nicht nur ein bisschen". Ich hätte mir mehr Eingreifen und Energie von seiner Seite gewünscht. Sophie Schellenberg hat mir sehr gefallen und die Figur ist ausbaufähig, denn sie ist eine starke Frau mit einem starken Willen. Als Teampartnerin von Störmer könnte ich sie mir durchaus vorstellen, als Frauenteam mit ihrer Freundin Nicole noch nicht so ganz. Doch es kann da ja noch eine Überraschung geben. Die Mafia ist noch nicht vernichtet, ich freue mich daher schon auf eine Fortsetzung. Auf jeden Fall kann ich das Buch trotz kleiner Schwächen jedem Krimifan und durchaus auch Thrillerfans empfehlen. Allerdings ist er nichts für Zartbeseitete.

toller Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 03.08.2021

Klapptext: Gleich ihr erster Streifendienst stellt die jungen Polizistinnen Sophie Schellenberg und Nicole Wolff vor gewaltige Probleme. Als sie auf dem Parkplatz eines halleschen Einkaufscenters eine Leiche im Kofferraum eines PKWs finden und auf eigene Faust einem Verdacht folgen, ahnen sie nicht, was es mit dem Italiener L... Klapptext: Gleich ihr erster Streifendienst stellt die jungen Polizistinnen Sophie Schellenberg und Nicole Wolff vor gewaltige Probleme. Als sie auf dem Parkplatz eines halleschen Einkaufscenters eine Leiche im Kofferraum eines PKWs finden und auf eigene Faust einem Verdacht folgen, ahnen sie nicht, was es mit dem Italiener Luca Pacano auf sich hat. Sophie hat sich ausgerechnet in ihn verliebt. Schnell geraten sie immer tiefer in die Fänge der Mafia, werden mit Schutzgelderpressung und Drogen konfrontiert. Schließlich erhalten sie ein „Angebot, das sie nicht ablehnen können“: Durch Informationen aus der kriminellen Szene würden sie schnell Polizeikarriere machen, wenn sie sich auf die Seite der Familie Pacano stellen. Die beiden Freundinnen bitten um Bedenkzeit, obwohl Nicole zu diesem Zeitpunkt bereits Lucas Freund Rajko verfallen ist. Als sie eine Party besuchen, auf der sie Luca und Rajko treffen, eskaliert die Situation. Das, was dann passiert, übersteigt ihr Vorstellungsvermögen: Im Strudel des Bösen werden sie selbst von Jägerinnen zu Gejagten Meine Meinung: Ich habe schon einige Bücher von Ralf Gebhardt gelesen und war immer total begeistert.Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Auch die kurzen Kapitel haben dazu beigetragen das sich die Lektüre sehr angenehm lesen lies. Ich habe die beiden jungen Polizistinnen Sophie und Nicole kennen gelernt.Natürlich begleitete ich sie eine Weile und erlebte dabei viele interessante Momente. Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele fassettenreiche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich die beiden Polizistinnen und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren interessant egal ob nun liebenswert oder bösartig. Ralf Gebhardt hat hier wieder einmal einen sensationellen Krimi erschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele aufregende,brutale und gewaltsame Erlebnisse und ich durfte hautnah dabei.Manchmal bekam ich richtig Gänsehautfeeling.Unvorhersehbare Wendungen liesen keine Langeweile aufkommen.Der Autor beschäftigt sich in dieser Lektüre mit den Intrigen,Geheimnissen und Machenschaften der Mafia.Die Handlung blieb durchweg einfach mitreissend und atemberaubend.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen.Auch den Abschluss fand ich sehr gelungen . Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich hatte viele lesenswerte und aufregende Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB 3)

Beschreibung: Gleich ihr erster Streifendienst stellt die jungen Polizistinnen Sophie Schellenberg und Nicole Wolff vor gewaltige Probleme. Als sie auf dem Parkplatz eines halleschen Einkaufscenters eine Leiche im Kofferraum eines PKWs finden und auf eigene Faust einem Verdacht folgen, ahnen sie nicht, was es mit dem Italiene... Beschreibung: Gleich ihr erster Streifendienst stellt die jungen Polizistinnen Sophie Schellenberg und Nicole Wolff vor gewaltige Probleme. Als sie auf dem Parkplatz eines halleschen Einkaufscenters eine Leiche im Kofferraum eines PKWs finden und auf eigene Faust einem Verdacht folgen, ahnen sie nicht, was es mit dem Italiener Luca Pacano auf sich hat. Sophie hat sich ausgerechnet in ihn verliebt. Schnell geraten sie immer tiefer in die Fänge der Mafia, werden mit Schutzgelderpressung und Drogen konfrontiert. Schließlich erhalten sie ein „Angebot, das sie nicht ablehnen können“: Durch Informationen aus der kriminellen Szene würden sie schnell Polizeikarriere machen, wenn sie sich auf die Seite der Familie Pacano stellen. Die beiden Freundinnen bitten um Bedenkzeit, obwohl Nicole zu diesem Zeitpunkt bereits Lucas Freund Rajko verfallen ist. Als sie eine Party besuchen, auf der sie Luca und Rajko treffen, eskaliert die Situation. Das, was dann passiert, übersteigt ihr Vorstellungsvermögen: Im Strudel des Bösen werden sie selbst von Jägerinnen zu Gejagten Fazit: Es ist das zweite Buch, das ist von dem Autoren gelesen habe. Kennengelernt habe ich ihn durch sein Buch “Ich schenke dir die Angst“. In diesem Thriller stehen zwei junge Polizistinnen im Mittelpunkt. Das Cover passt zur Reihe um Kommissar Störmer und hat einen hohen Wiedererkennungswert für Thriller/Krimis von Ralf Gebhardt. Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und spannend. Die Charaktere werden gut beschrieben, genauso wie die Geschehnisse. Der Thriller lässt den Leser beim Lesen immer wieder erschaudern. Man fiebert mit, fühlt mit, leidet mit, rätselt mit. Man hat das Gefühl, die beiden Hauptakteure direkt zu begleiten. Beim Lesen schoss mir sofort der Gedanke an Korruption durch den Kopf. Dann dachte ich, wie würde man sich in so einer Situation selber verhalten. Gerade, wenn man verliebt ist, ist da sicher ein ganz schmaler Grad zwischen “es ist ja nur ein kleiner Liebesdienst“ und dem Rechtsbewusstsein. Wie werden sie sich letztendlich entscheiden, besonders unter der Prämisse, das eigene Leben zu gefährdet. Kommen die beiden unbeschadet aus der “Nummer“ raus? Können sie die Situation “unbeschadet“ überstehen? Obwohl der Autor hier neuen Ermittlern “das Leben schenkt“, gönnt er dem “alten Hasen“ ein “Gastspiel“. Insgesamt hat mir das Buch gefallen und vielleicht dürfen wir uns ja auf weitere Fälle der beiden Hauptakteure freuen.


  • artikelbild-0