• 1918 – Die Welt im Fieber
  • 1918 – Die Welt im Fieber
  • 1918 – Die Welt im Fieber
  • 1918 – Die Welt im Fieber
  • 1918 – Die Welt im Fieber
  • 1918 – Die Welt im Fieber

1918 – Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

14,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(43)

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

  • 1918 – Die Welt im Fieber

    Piper

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

26,00 €

eBook (ePUB)

13,99 €

  • 1918 - Die Welt im Fieber

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Hanser)

Inhalt und Details


Eine Pandemie, die alles veränderte – der brandaktuelle SPIEGEL-Bestseller zur Geschichte der Spanischen Grippe jetzt im Taschenbuch! 

Es begann mit einem Virus, es endete im Massensterben und in einer völlig neuen Welt: Laura Spinneys Bestseller über die Spanische Grippe von 1918 zieht unfreiwillig akkurate Parallelen ins Heute. 

Als prämierte Wissenschaftsjournalistin und Bestseller-Autorin hat Laura Spinney eigentlich nur ihren Job gemacht. Ihr Buch über die Spanische Grippe und ihre allumfassenden Folgen für die gesamte Welt ist akribisch recherchiert, kenntnisreich analysiert und in einem atemberaubenden Tempo geschrieben, bei dem Medizingeschichte im Handumdrehen zum Thriller wird.

Doch nur wenige Jahre nach der Ersterscheinung auf Deutsch ist „1918 – Die Welt im Fieber“ zu einem fast prophetischen Kompendium geworden, das ungeahnte Parallelen zwischen den Jahren 1918 und 2020 zieht. Denn die Spanische Grippe und die Ausbreitung der Corona-Pandemie gleichen sich nicht nur in ihrem Krankheitsverlauf, sondern auch in der Reaktion der Menschen auf Vorsichtsmaßnahmen, Impfungen und die kulturelle Veränderung.

Spanische Grippe und Corona: Wiederholt sich die Geschichte?  

Ohne das Wissen aus der Infektionskette der Spanischen Grippe hätte die heutige Medizin nicht so schnell reagieren können – und wir hätten Covid-19 nicht so schnell verstanden. Laura Spinney bleibt bei den Fakten, aber wirft zwingende Fragen auf, die aus trockener Geschichtsbetrachtung einen tiefgreifenden Perspektivwechsel machen. 

Faktenreich und spannend wie ein Thriller, erstklassig recherchiert, brillant erzählt: Das vielleicht wichtigste Geschichtsbuch unserer Zeit 

Viren hat es immer gegeben. Seuchen ebenso. Doch bisher blieben sie immer im Nebel der Geschichte. Der SPIEGEL-Bestseller „1918 – Die Welt im Fieber“ holt die Erfahrungen der Menschheit mitten hinein ins Heute. Ein Taschenbuch, das man gelesen haben muss!

»Der Autorin gelingt es, die Pandemie aus verschiedenen Blickwinkeln darzustellen – und damit ein längst überfälliges Bild einer vergessenen und doch wieder so allgegenwärtigen Katastrophe zu zeichnen.«
  • Verkaufsrang

    5964

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.07.2021

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    384

  • Maße (L/B/H)

    18,5/11,8/2,7 cm

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Verkaufsrang

    5964

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.07.2021

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    384

  • Maße (L/B/H)

    18,5/11,8/2,7 cm

  • Gewicht

    270 g

  • Auflage

    2. Auflage

  • Übersetzer

    Sabine Hübner

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-492-31728-3

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Kiefer, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Packendes und detailliert recherchiertes Sachbuch über die Pandemie 1918 und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft - gerade vor dem derzeitigen Corona-Hintergrund mit interessanten Parallelen und sehr spannend zu lesen!

Simone Happe, Thalia-Buchhandlung Wesel

NIcht mehr ganz neu, aber leider topaktuell. Wie vieles einem jetzt doch bekannt vorkommt, wenn man dieses Buch über die Spanische Grippe liest. Gutes Buch, gut recherchiert und spannend und flüssig zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
31
10
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Sachbuch, das begeistert und zum jetzigem Zeitpunkt, Frühjahr 2020, leider absolut aktuell ist. 1918 gab es eine Pandemie durch Influenza, bekannter unter dem Begriff Spanische Grippe. In diesem Buch finden Sie Erklärungen, Beschreibungen, wie es zu einer Pandemie kommen konnte - stellenweise dachte ich, ich lese einen Krimi.

Detailliert recherchiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 21.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch zum 100. Jahrestag der Spanischen Grippe (2018 erschienen - vor Corona!) ist sehr detailliert recherchiert worden und und bietet daher spannende Vergleiche zur derzeitigen Corona Pandemie. Es wird anhand von Beispielen aus verschiedenen Orten der Welt der Verlauf geschildert, Massnahmen gegen die Pandemie, Umgang der Be... Das Buch zum 100. Jahrestag der Spanischen Grippe (2018 erschienen - vor Corona!) ist sehr detailliert recherchiert worden und und bietet daher spannende Vergleiche zur derzeitigen Corona Pandemie. Es wird anhand von Beispielen aus verschiedenen Orten der Welt der Verlauf geschildert, Massnahmen gegen die Pandemie, Umgang der Bevölkerung damit, etc. aber auch die damaligen wissenschaftlichen Erkenntnisse und im Nachhinein gewonnene werden geschildert. So gibt das Buch einen breiten und interessanten Überblick. Für meinen Geschmack ist es allerdings mit zuviel Prosa ausgestattet. Vermutlich hätte man den Inhalt auf 30-50% des Umfangs genausogut abdecken können. Für mich ist der viele Text rund um zu wenig Inhalt sehr anstrengend auf Dauer - d.h. das letzte Drittel des Buches kostet mich schon etwas Überwindung.

Schwere Kost aber extrem bildend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 13.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Thema Pandemie wird von allen Seiten beleuchtet und aufgearbeitet. Man versteht plötzlich, warum was passiert und warum die Politik so handelt, wie sie es tut. Hilfreich um alle Akteure zu verstehen.

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5