Meine Filiale

VOM HOMOSAPIENS ZUM HOMOSTUPID - dumm, dümmer, am dümmsten - der moderne Mensch

Dantse Dantse

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Dummheit der Menschen äußert sich in ihrer Schadenfreude. In den meisten Menschen sind in unterschiedlichen Maßen die Liebe zum Bösen, das Vergnügen der Zerstörung und die brutale und erbitterte, harte Vorgehensweise gegen unschuldige und harmlose Lebewesen zu finden.
Die menschliche Intelligenz führt zu einer schadenfreudigen und sadomasochistischen Verschwörung, zur Ausrottung der menschlichen Rasse und des Lebens in diesem Universum.
Während Tiere ihre Fähigkeiten ausbauen und sich dabei weiterentwickeln, bauen Menschen in der gleichen Zeit ihre Fähigkeiten ab und ersetzen sich selbst durch eine andere fremde Intelligenz, die morgen die Macht über sie übernehmen wird.
Der Beweis unserer Un-Intelligenz liegt darin, dass wir dennoch, trotz all dieser Tatsachen, weiterhin der Meinung sind, wir würden immer intelligenter werden.
In diesem Buch will der Autor Dantse Dantse zeigen, dass der Mensch den meisten Tierarten in Bezug auf Verstand und Weisheit unterlegen ist. Der Mensch hat sich „zurück“ entwickelt und ist stecken geblieben.
Dantse macht sich keine schönen Vorstellungen über das Schicksal, das dieser Gewissensprüfung vorbehalten ist. Das Buch könnte sowohl Intellektuelle, Verteidiger der menschlichen Superintelligenz, Wissenschaftler als auch das normale Volk kränken und verletzen und jeden von uns erschüttern, in dem es den Schleier der Illusion, in der wir leben, fallen lässt.
Dieses Buch, das zunächst negativ erscheinen mag, wie ein Angriff gegen die Menschen, stellt im Gegenteil ein sehr positives Buch dar. Sein Ziel ist es, Menschen zum Nachdenken zu bewegen, sie zu motivieren und zu Demut und Dankbarkeit zu bewegen, damit sie sich verbessern und die Welt dadurch auch ein Stückchen besser, gesünder und glücklicher werden kann! Was uns behindert, unsere Dummheiten zu akzeptieren, ist der Stolz und Selbstschutz. Das Erkennen dieser „Dummheit“ der elitären Lebewesen würde unsere Mythen, Glaubensgrundsätze, Orientierungen, Wertvorstellungen und Ideale dekonstruieren, zerstören und uns Angst und Unsicherheitsgefühle vermitteln.
In allen Bereichen des Lebens macht der moderne Mensch nur Rückschritte und das Schlimmste ist, dass ihm das gar nicht bewusst ist. Er lebt in der Illusion, der Fantasie, dass er der Intelligenteste, der Stärkste, der Klügste sei. Dabei vergisst er jedoch, dass dies nur eine Selbsthypothese ist, denn die Realität ist schockierend.
Ohne Zweifel ist der Mensch das am meisten zerstörende Element auf dem ganzen Planeten: Zerstörer, Erfinder der Lehre von Rassismus und dem Rassebegriff, Mörder und Tiermörder, Krankmacher, Verbrecher, Umweltterrorist, Entdecker von Massenvernichtungswaffen, Vergewaltiger, Erfinder eines Ernährungsstils, der den Tod mit sich bringt, Erfinder einer Technologie, die zu mehr Desaster als zu Lösungen führt, Geschichtenfälscher, Erfinder einer Medizin, die oft nur Symptome heilt, anstatt die Ursachen usw.

Ohne Menschen würde es der Welt besser gehen. Du wirst erstaunt sein, was Du im Folgenden lesen wirst.

In diesem Buch findest Du Kapitel wie...

1 - Gestern dumm, heute dümmer, morgen am dümmsten
2 - Es gibt kaum etwas, was der moderne Mensch gemacht und erfunden hat, was unbedingt nötig gewesen wäre
3 - Intelligenz zu verstehen, ist einfach. Das Verstehen der Dummheit erfordert jedoch eine große menschliche Qualität
4 - Der „moderne“ Mensch lebt noch nicht mal 300 Jahre und ist dabei, nicht nur die Erde, die Milliarden Jahre alt ist, zu zerstören, sondern auch seine eigene Lebensfähigkeit

Und noch viele Weitere...

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner, hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Er ist Vater von fünf Kindern und die Art Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert.
Als Kind lebte er mit insgesamt 25 Kindern zusammen. Sein Vater hatte drei amtlich mit ihm verheiratete Frauen gleichzeitig, alle lebten zusammen. Da bekommen Werte, wie Geben, Teilen, Gefühle, Liebe, Eifersucht, Geduld, Verständnis zeigen uvm. andere Akzente, als in einer sogenannten „normalen“ Familie. Diese Kindheitserlebnisse, seine afrikanischen Wurzeln, der europäische Kultureinfluss auf ihn und seine jahrelangen Coaching-Erfahrungen lassen ihn manches anders sehen, anders handeln und anders sein, das hat etwas Erfrischendes.
Als erster Afrikaner, der in Deutschland einen Buchverlag gegründet hat (indayi edition) und als unkonventioneller Autor schreibt und veröffentlicht er gerne Bücher, die seine interkulturellen Erfahrungen widerspiegeln. Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, die aber Millionen von Menschen betreffen: zum Beispiel Homosexualität in Afrika, weibliche Beschneidung, Sexualität, Organhandel, Rassismus, psychische Störungen, sexueller Missbrauch uvm. Er schreibt und publiziert Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es seine Ratgeber, Sachbücher, Romane, Kinderbücher oder politischen Blog-Kommentare.
Inspiriert von seinen Erkenntnissen und Kenntnissen aus Afrika, die er in vielen Lehren gelernt hat, und aus seinen eigenen extremen Erfahrungen und Experimenten – wie z.B. der übertriebenen Aufnahme von Zucker, um die Wirkung auf die Psyche zu untersuchen – von wissenschaftlichen Studien und Forschungen und von Erfahrungen aus anderen Teilen der Welt, hilft er durch sein Coaching sehr erfolgreich Frauen, Männern und Kindern in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Karriere, Stress, Burnout, Spiritualität, Körper, Familie und Liebe. Mit Dantse Dantse meistert man sein Leben!
Sein unverwechselbarer Schreibstil ist sein Erkennungsmerkmal, geprägt von seiner afrikanischen und französischen Muttersprache, und wurde im Text erhalten und nur behutsam lektoriert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-948721-21-3
Verlag Indayi Edition
Maße (L/B) 21,6/15,4 cm
Abbildungen 50, Fotos
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0