Wild Child

Entwicklung verstehen, Kleinkinder gelassen erziehen, Konflikte liebevoll lösen

Eliane Retz, Christiane Stella Bongertz

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • Wild Child

    Piper

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Wild Child

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

22,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Zähneputzen, Aufräumen, Anziehen – wie Eltern Konflikte bindungsschonend und liebevoll lösen


  • Erziehungskompetent bleiben, weniger schimpfen, Nerven behalten

  • Für Eltern mit Kleinkindern zwischen 1 und 5 Jahren

  • Mit leicht verständlichem Grundlagenteil über Bedürfnisorientierung und Bindungsforschung

  • Viele praktische Tipps für typische Konfliktsituationen im Alltag


Eltern, die bindungsorientiert mit ihrem Baby leben, wissen: Es nützt der Bindung, wenn sie prompt auf die Bedürfnisse des Kindes reagieren. Doch wenn das Baby zum Kleinkind wird, konfrontiert es die Eltern zunehmend mit seinen Autonomie- und Abgrenzungswünschen und raubt ihnen oft den letzten Nerv. Wie kann man dann Konflikte liebevoll lösen und gelassen erziehen? Dieses Buch zeigt Eltern von Kleinkindern anhand konkreter Alltagssituationen, wie man mit Wutausbrüchen umgeht, weniger schimpft, trotzdem Grenzen setzt und die Autonomie sowie die Bindung stärkt.

»Ein hervorragend aufgebautes und nützliches Buch, das ich selbst als Nachschlagewerk nutze!« Stefanie Stahl, Psychotherapeutin und Bestseller-Autorin (Das Kind in dir muss Heimat finden)


Wild Child ist ein spannender Ratgeber der in jedem Bücherregal seinen Platz finden sollte. Die Autorinnen schaffen es in verständlicher Sprache, fachlich fundiertes Wissen zu vermitteln und Eltern verschiedene Werkzeuge anhand von Alltagssituationen an die Hand zu geben, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu tadeln. Besonders toll an Wild Child: Die Kapitel sind mit einer ungefähren Lesedauer gekennzeichnet, sodass man schnell einschätzen kann, für welches Kapitel man gerade Zeit hat – denn als Eltern eines Kleinkindes ist die Zeit zum Lesen häufig eher knapp. - Berlin mit Kind




»Ich kann mich nun auch Erziehungsratgeber-Besitzerin nennen. Allerdings steht ›Wild Child‹ nicht im Regal, sondern liegt auf dem Nachttisch. Weil er so viele wertvolle Tipps enthält, die ich immer wieder dankbar nachlese.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06249-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/3,8 cm
Gewicht 455 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 309

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Danke für dieses wunderbare Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2021

Das Buch von ( ig: dr.retzel ) Dr. E. Retz und C.S. Bongertz widmet sich dem Thema bindungs- und bedürfnisorientierte Erziehung. Dabei wird theoretisch und praktisch auf die beiden so konträren Verhaltensweisen Autonomiebestreben und Bindungsbedürfnis von Kindern eingegangen. Das Buch ist es in drei große Teile unterteilt: nebe... Das Buch von ( ig: dr.retzel ) Dr. E. Retz und C.S. Bongertz widmet sich dem Thema bindungs- und bedürfnisorientierte Erziehung. Dabei wird theoretisch und praktisch auf die beiden so konträren Verhaltensweisen Autonomiebestreben und Bindungsbedürfnis von Kindern eingegangen. Das Buch ist es in drei große Teile unterteilt: neben der Einleitung mit Erläuterungen zur Bindungs- und Bedürfnisorientierung und Einblicken in die Erziehungsstil- & Bindungsforschung, 1. Antworten auf Fragen wie Bindung entsteht, was Autonomie mit Bindung zu tun hat, 2. „Werkzeuge“ um das theoretische Wissen in der Praxis umzusetzen 3. Konkrete Alltagssituationen bindungsgerecht gestalten und Konflikte lösen, so z.B. zu den Themen Anziehen, Zähneputzen, Wickeln, Aufräumen etc. — Ich habe, soweit mir möglich, die letzten 2 1/2 Tage immer wieder im Buch gelesen und immer wieder kam ein „Ah!“, „Achso“, „Sieh an“, „Hammer!“ über meine Lippen. Dieses Buch, in dem die Autorinnen ihr Wissen nicht als gut gemeinte Ratschläge präsentieren sondern wissenschaftlich fundiert (!) darstellen, ist so schön verständlich geschrieben, dass ich es nicht beiseite legen, sondern immer mehr zu meinem „Wild Child“ erfahren möchte und wie ich, ohne mich als Elternteil aus dem Blick zu verlieren, unser Kind in dieser (beginnenden) Phase der Autonomie weiter sicher binden und bedürfnisorientiert begleiten kann. Danke dafür! Für mich ein ganz tolles Buch!!! ig: mamamarykann

Großartiges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Flörsheim am 14.03.2021

„Wild Child“ ist ein tolles Buch für alle Eltern eines „Wild Child“! Jedes Kind ist ein „Wild Child“ und jede Mutter und jeder Vater kann aus diesem Buch, Tipps, Tricks und Aufklärung über die verschiedenen Verhaltensweisen ihrer Kinder holen. Und nicht nur das, auch über die eigenen Verhaltensweisen! Warum reagiere ich so! Waru... „Wild Child“ ist ein tolles Buch für alle Eltern eines „Wild Child“! Jedes Kind ist ein „Wild Child“ und jede Mutter und jeder Vater kann aus diesem Buch, Tipps, Tricks und Aufklärung über die verschiedenen Verhaltensweisen ihrer Kinder holen. Und nicht nur das, auch über die eigenen Verhaltensweisen! Warum reagiere ich so! Warum reagiere ich manchmal über? Viele Antworten auf sehr viele Fragen und Lösungsansätze in vielen Bereichen des Zusammenlebens in der Familie. Während man liest verstehst du dein Kind und auch dich viel besser. Ich kann dieses Buch JEDEM empfehlen der sich für die Verhaltensweisen untereinander interessiert und sich mit der bedürnissorientierten Erziehung beschäftigt!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6