Die Senfblütensaga - Zeit für Träume

Roman

Senfblütensaga Band 1

Clara Langenbach

(99)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Geschmack von Freiheit, die Sehnsucht nach Liebe, eine junge Frau zwischen Pflicht und Gefühl: Teil 1 der opulenten Trilogie um die Anfänge einer Senfdynastie

Metz, Elsass-Lothringen, 1908: Emma möchte mehr im Leben erreichen, als Ehefrau und Mutter zu sein. Am liebsten würde sie in Straßburg studieren. Stattdessen soll sie mit dem Sohn des Fuhrunternehmers Seidel verkuppelt werden. Emma und Carl sind einander - zu ihrer eigenen Überraschung - sofort sympathisch. Emma ist von Carls Leidenschaft für Aromen und Düfte begeistert und ermutigt ihn, seine eigene Senffabrik zu gründen. Und auch Emmas Unternehmerinnengeist ist geweckt. Während er die Vorbereitungen trifft, lässt Carl Emma an allen Entscheidungen teilhaben, fragt sie um Rat. Aber liebt sie Carl wirklich? Und warum ist sie so fasziniert von Carls Freund Antoine? Mit seinem Charme droht er einen Keil zwischen Emma und Carl zu treiben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 28.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70083-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,5/4,3 cm
Gewicht 458 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 4900

Weitere Bände von Senfblütensaga

Buchhändler-Empfehlungen

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der Beginn einer neuen Saga, die sich keineswegs verstecken muss. Wunderbar zum Eintauchen und Wegschmökern. Freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

Ein Serienauftakt der es in sich hat

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Die starken Charaktere der Protagonisten haben mich gleich gefangen und ihre Geschichte emotional miterleben lassen. Besonders der starke Wille Emmas treibt die Geschichte voran und lässt den Leser mitleiden. Ich kann den zweiten Teil der Saga kaum erwarten, denn ich bin überzeugt, das noch viele unerwartete Herausforderungen auf das junge Paar warten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
99 Bewertungen
Übersicht
64
30
3
2
0

Perfekt für alle Genre-Einsteiger!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2021

4,5 // Für alle, die sich mal an historischen Büchern versuchen wollen, ist dieses Buch nahezu perfekt! Ich durfte damals vorab schon in das Buch reinlesen und wusste auf Anhieb, dass ich es unbedingt lesen muss. Der Einstieg in das Buch fällt einem sehr leicht, weil man gut in die Geschichte eingeführt wird, der Schreibstil un... 4,5 // Für alle, die sich mal an historischen Büchern versuchen wollen, ist dieses Buch nahezu perfekt! Ich durfte damals vorab schon in das Buch reinlesen und wusste auf Anhieb, dass ich es unbedingt lesen muss. Der Einstieg in das Buch fällt einem sehr leicht, weil man gut in die Geschichte eingeführt wird, der Schreibstil unglaublich fesselnd ist und er ist zudem sehr einnehmen, sodass man alles um einen herum vergisst. Der Schreibstil ist auch nicht „schwer“ o.Ä., wie man es bei historischen Romanen oftmals annimmt. Auch die Geschichte war sehr interessant, denn es ist mal etwas komplett anderes für mich persönlich gewesen, was ich sehr erfrischend fand. Zur Mitte hin nahm die Spannung leider etwas ab, aber durch den tollen Schreibstil wurde es trotzdem nie langweilig. Man hatte einfach mal die Zeit durchzuatmen und das bisher gelesene „Revue passieren“ zu lassen. Neben all dem Drama, das auch nicht gekünstelt oder so auf mich wirkte, wurden auch viele gesellschaftliche Themen angesprochen, was ich auch sehr gut fand - ich hätte echt nicht gedacht, dass ich mich dafür begeistern kann! Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Sie waren mit sehr viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und jeder von ihnen hatte etwas ganz besonderes an sich. Ich glaube, Antoine mochte ich sogar noch etwas lieber als Carl, weil er so geheimnisvoll war und die Geschichte so richtig aufgemischt hat. Mit Emma konnte ich mich sehr gut identifizieren und ihre Gedanken und Handlungen waren für mich immer nachvollziehbar. Definitiv gelungen! Ich freue mich schon sehr auf Band zwei und drei. Bin gespannt was da noch auf uns Leser zukommt. Von mir aber definitiv eine Empfehlung!!

Eine Frau kämpft für die Liebe und ihre Träume
von Sabine K. am 02.06.2021

Metz, 1908: Emma möchte in ihrem Leben mehr erreichen als die Gesellschaft (und ihre Familie) für eine Frau vorsieht. Am liebsten würde sie studieren. Doch ihre Eltern wollen davon nichts hören und sie am liebsten mit einem gut situierten Mann verkuppeln. So lernt sie Carl, den Sohn eines Fuhrunternehmers kennen. Beide sind sich... Metz, 1908: Emma möchte in ihrem Leben mehr erreichen als die Gesellschaft (und ihre Familie) für eine Frau vorsieht. Am liebsten würde sie studieren. Doch ihre Eltern wollen davon nichts hören und sie am liebsten mit einem gut situierten Mann verkuppeln. So lernt sie Carl, den Sohn eines Fuhrunternehmers kennen. Beide sind sich sofort sympathisch und merken schnell das sie ganz eigene Träume haben und nicht das wollen, was sich ihre Eltern für sie erhoffen... Emma ist eine starke und mutige Frau, die für ihre Träume und ihre eigene Selbstbestimmung kämpft. Und auch Carl möchte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und das Familienunternehmen übernehmen. Stattdessen träumt er von einer eigenen Senffabrik. Diese Leidenschaft für ihre Träume verbindet die beiden und macht ihre Geschichte so besonders. Aber natürlich hat die Autorin den beiden und ihrer Liebe so einige Steine in den Weg gelegt, so dass man bis zum Schluss mit beiden mitfiebern, leiden, aber auch freuen kann. Das Thema um den Aufbau der Senffabrik und Carls Leidenschaft für diese gelbe Paste, fand ich sehr spannend erzählt. Einen historischen Roman zu diesem Thema hatte ich bisher noch nicht gelesen. Carls Freund Antoine ist ein Grund, der einen Keil zwischen die beiden treiben könnte. Emma ist von seinem Charme sehr angetan und steht bald zwischen den Stühlen und ist dann von ihren eigenen Gefühlen überfordert. Neben den beiden Hauptpersonen Emma und Carl, die mir direkt sympathisch waren, hat sich definitiv noch der Buchhändler Monsieur Perrin und seine Katze Gusti in mein Herz geschlichen. Er erweist sich als sehr guter Freund für Emma, der immer ein offenes Ohr für sie hat. Ich hoffe sehr auf ein Wiedersehen im nächsten Band. Aber natürlich bin ich auch gespannt wie es mit Emma und Carl weiter geht. Der erste Band endet mal nicht mit einem einem großen Cliffhänger, dennoch bleiben viele Fragen offen und ich freue mich schon jetzt darauf in Emmas Welt wieder eintauchen zu dürfen. Die mehr als 500 Seiten haben sich wie im Fluge lesen lassen und ich kann diese Saga nur jedem Liebhaber historischer Romane ans Herz legen.

Eine junge Frau auf der Suche nach Selbstbestimmung
von einer Kundin/einem Kunden aus Großalmerode am 31.05.2021

Metz, 1908. Die junge Emma versucht sich über das traditionelle Rollenbild der Frau hinwegzusetzen und ihren Traum vom Studieren zu verwirklichen. Doch ihre Eltern halten von ihren Eskapaden nicht viel und sind nur daran interessiert sie möglichst gut zu verheiraten. Das Objekt der elterlichen Begierde ist der junge Carl Seidel,... Metz, 1908. Die junge Emma versucht sich über das traditionelle Rollenbild der Frau hinwegzusetzen und ihren Traum vom Studieren zu verwirklichen. Doch ihre Eltern halten von ihren Eskapaden nicht viel und sind nur daran interessiert sie möglichst gut zu verheiraten. Das Objekt der elterlichen Begierde ist der junge Carl Seidel, Sohn von einem der angesehendsten Unternehmer Metz'. Überraschenderweise verstehen sich die Beiden auf Anhieb auch sehr gut. Vielleicht auch dem geschuldet, das sich Beide nicht in die für sie vorgesehene traditionelle Rolle reinpressen lassen wollen und ihren eigenen Träumen hinterherjagen. Die Senfblütensaga hat mich sofort abgeholt und in das Metz zu Zeiten der Industrialisierung entführt. Gleich zu Beginn prallt man auf die junge, selbstbewusste und von ihren Träumen getriebene Emma. Der Charakter Emma ist wunderbar herausgearbeitet und sie kommt einem vor wie eine alte Bekannte. Sie ist forsch, intelligent und trägt das Herz am rechten Fleck. Sie träumt von einem selbstbestimmten Leben, fern der bürgerlichen Zwänge - Studieren statt Heim und Herd. Doch damit gehört sie zu den Vorreiterinnen ihrer Zeit und eckt in der Gesellschaft an. Auch ihre Eltern hängen dem traditionellen Bild der Frau nach und haben nichts übrig für Emma Zukunftsträume. Reich heiraten soll das Mädchen - damit sie ihren Eltern nicht mehr auf der Tasche liegt und sie auch ihren Benefit davon haben. Alles scheint perfekt und Emmas Mutter hört schon insgeheim die Hochzeitsglocken läuten. Doch auch Carl hat eigene Pläne, er will seinen Traum von der ersten Senffabrik in Metz verwirklichen und nicht das Fuhrunternehmen seines Vaters übernehmen. Bestärkt durch Emma macht er sich auf die reise nach Dijon und bricht so mit seinen Eltern. Während Beiden durch die Trennung bewusst wird, das sie mehr für einander empfinden, schmiedet Emmas Mutter bereits neue Hochzeitspläne für ihre Tochter. Wird die junge Liebe dies überstehen? Denn auch Carls bester Freund Antoine bekundet Interesse an Emma... Doch lest selbst und lasst euch entführen in eine wunderschöne Liebesgeschichte in das Metz um 1908. Begebt euch mit Emma und Carl auf die Suche nach dem Glück und einem selbstbestimmten Leben. Ich jedenfalls habe mich in Metz sehr wohlgefühlt und freue mich schon auf den zweiten Teil der Senfblütensaga


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5