New Chances

Roman

Green Valley Love Band 5

Lilly Lucas

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • New Chances

    Knaur Taschenbuch

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,99 €

    Knaur Taschenbuch

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

10,09 €

Accordion öffnen
  • New Chances

    2 MP3-CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,09 €

    2 MP3-CD (2021)

Beschreibung

Verliebt am anderen Ende der Welt:
Im 5. Liebesroman der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« will die junge Deutsche Leonie eigentlich bei einem Auslandspraktikum in den USA erste Berufserfahrungen als Craft-Beer-Brauerin sammeln - bis alles anders kommt als geplant.

Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln - das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat - und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist ...

Die New-Adult-Liebesromane von Bestseller-Autorin Lilly Lucas entführen mit viel Gefühl und einem Schuss Humor in die wunderschön gelegene Kleinstadt Green Valley mitten in den Rocky Mountains. In jedem Band der Liebesroman-Reihe findet ein anderes Paar die große Liebe.

»Green Valley Love« ist in folgender Reihenfolge erschienen:
New Beginnings (Lena und Ryan)
New Promises (Izzy und Will)
New Dreams (Elara und Noah)
New Horizons (Annie und Cole)
New Chances (Leonie und Sam)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783426460023
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 852 KB
Verkaufsrang 28

Weitere Bände von Green Valley Love

  • New Beginnings New Beginnings Lilly Lucas Band 1
    • New Beginnings
    • von Lilly Lucas
    • (144)
    • eBook
    • 9,99 €
  • New Promises New Promises Lilly Lucas Band 2
    • New Promises
    • von Lilly Lucas
    • (103)
    • eBook
    • 9,99 €
  • New Dreams New Dreams Lilly Lucas Band 3
    • New Dreams
    • von Lilly Lucas
    • (82)
    • eBook
    • 9,99 €
  • New Horizons New Horizons Lilly Lucas Band 4
    • New Horizons
    • von Lilly Lucas
    • (44)
    • eBook
    • 9,99 €
  • New Chances New Chances Lilly Lucas Band 5
    • New Chances
    • von Lilly Lucas
    • (17)
    • eBook
    • 9,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Augen wie Ahornsirup

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Back in Green Valley & endlich ist die Crew des Ollys mal dran, sich zu verlieben. Die Charaktere sind emotional grundsätzlich genau richtig skizziert. Die Chemie zwischen Sam & Leonie ist greifbar. MIr fehlte nur ein wenig der Einblick in seine Gedanken- & Gefühlswelt, um sein Zögern besser gewichten zu können. Und für das Ende einer Reihe hätte ich mir einen Epilog gewünscht, um den Schluss nicht so abrupt in der Entwicklung stehen zu lassen. Deshalb einen Punkt Abzug. Aber für Ollys "Nebenpart" ein großes Dankeschön - ich dachte schon, er würde für immer allein bleiben müssen.

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Es ist toll, wieder in Green Valley zu sein. Die Reihe von Lilly Lucas verbreitet für mich Wärme und Zuhause. ich hatte wieder das Gefühl ein Teil dieser Stadt zu sein. Für mich war dieser Teil jedoch etwas schwächer als die anderen Bücher dieser Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
7
0
0
0

Ein wunderschöner Abschluss, der mich mit einem glücklichen Gefühl zurückblicken lässt.
von Susi Aly am 14.05.2021

Back to Green Valley. Ein letztes Mal. Obwohl ich Abschiede nicht mag, war meine Neugier doch größer, so das ich einfach nicht auf das Print warten wollte. Lilly Lucas lässt uns diesmal an Sams Geschichte teilhaben. Und wenn einer mehr als alles andere ein Happy End verdient hat, dann ist das Sam. Und mit Leonie hat sie einf... Back to Green Valley. Ein letztes Mal. Obwohl ich Abschiede nicht mag, war meine Neugier doch größer, so das ich einfach nicht auf das Print warten wollte. Lilly Lucas lässt uns diesmal an Sams Geschichte teilhaben. Und wenn einer mehr als alles andere ein Happy End verdient hat, dann ist das Sam. Und mit Leonie hat sie einfach einen unglaublich tollen Gegenpart gefunden. Besonders fasziniert hat mich ihre Leidenschaft für Craft Beer. Bezüglich dieser Thematik hätte ich mir unheimlich gern noch mehr Details gewünscht, weil es einfach eine wahnsinnig tolle Thematik ist und gerade Leonie es nicht leicht als Frau hat, dort Fuss zu fassen. Auch die Thematik des Kochens hätte man mehr intensivieren können. Diesbezüglich gab es auch Randthemen, die aber scheinbar nicht weiterverfolgt wurden, was ich als sehr schade empfand. Doch zurück zu Leonie, ich mochte sie einfach unfassbar gern, besonders wie sie mit Maya umgegangen ist. Das sie sich Fehler eingestehen kann, auch mal Rückgrat zeigt und sich nicht scheut, Emotionen zuzulassen, sich aber nicht von Ihnen beherrschen lässt. Auch die Charaktere aus den vorherigen Bänden trifft man hier wieder. Und es ist einfach ,wie nach Hause zu kommen. Ein unbeschreibliches Gefühl, dass mir unglaublich fehlen wird. Beeindruckend empfand ich hier tatsächlich Sams Mum, denn sie hat mich unglaublich überrascht. Von außen wirkt sie wie eine harte, unbeugsame Frau. Aber in dieser Frau steckt einfach so viel mehr, was mir nicht nur Bewunderung abzollte, sondern auch Respekt. Und wie könnte ich Sam vergessen. Sanft, verletzlich und einfach atemberaubend feinfühlig. Alle haben sie mich mit ihrer Art zum lachen und träumen gebracht. Ich konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen und ihr Innerstes nachempfinden. Dieser Roman besticht viel weniger durch die Atmosphäre, als vielmehr durch Sam und Leonie. Es funkt heftig und das auf unterschiedlichen Ebenen und das hat einfach ordentlich für Abwechslung gesorgt und darüber hinaus einfach so unglaublichen Spaß gemacht. Natürlich gibt es auch Konflikte, sowie traurige Momente, die aber wichtig sind und das große Ganze noch mehr hervorheben. Man erfährt mehr über Sams Hintergrund und begreift, dass er sein Päckchen zu tragen hat. Ein schönes Päckchen wohlgemerkt. Aber das er manchmal einfach nicht frei entscheiden kann, so wie manch anderer es kann. Sam weiß, was es heißt, Verantwortung zu tragen und das hat ihn einfach geprägt. Das heißt aber nicht, dass es keinen Platz für seine Träume gibt. Leonies Hintergrund fand ich ebenfalls sehr interessant, hatte mir da jedoch noch mehr Intensität und mehr Einblicke gewünscht. Es gibt zwar einige, aber diese haben auf mich etwas oberflächlich gewirkt. Es gab wirklich wunderschöne und einfach herzzerreißende Momente, die aufgewühlt haben. Dabei spürt man deutlich, dass Leonie das ein oder andere Mal an ihre Grenzen gerät. Die Zweifel, die Zerrissenheit, all zu gut spürbar. Das Ende empfand ich als unglaublich süß und es hat mich wieder so viel fühlen lassen. Aber es erschien mir auch etwas gehetzt. Da hätten etwas mehr Details wirklich gut getan. Ebenso hätte ich mir einen Epilog gewünscht, damit wäre das Ganze einfach für mich noch runder gewesen. So fand ich den Abschluss zwar wirklich schön, aber ich fühlte mich leider auch etwas überfahren. Jetzt am Ende finde ich tatsächlich das auch noch Potential für mehr da ist. Mich würde vor allem Ollis Geschichte unglaublich interessieren. In den vorherigen Bänden wurde ja einiges angeteasert und das wurde hier so nebenbei aufgelöst. Was wirklich schade ist, da er ein fester Bestandteil der Truppe ist und demzufolge einfach mehr verdient hat. Aber erstmal heißt es Abschied nehmen. Lilly Lucas hat es geschafft, das ich keine Traurigkeit darüber empfinde. Sondern das ich mit einem glücklichen Gefühl zurückblicke. In diesem Roman geht es nicht nur um eine wunderschöne Lovestory, darüber hinaus geht es um Träume und das man diese nicht außer Acht lassen darf und einfach immer im Blick haben sollte. Fazit: Mit dem letzten Band der Green Valley Reihe hat Lilly Lucas einen unglaublich schönen Abschluss gefunden. Wohlfühlatmosphäre pur. Keine Story, die vor Überraschungen glänzt, sondern die sich einfach so unglaublich schön und gut anfühlt. Mit Sam und Leonie bringt sie nicht nur frischen Wind hinein, sondern zeigt darüber hinaus das es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen. Bis auf kleinere Schwächen, bin ich wieder absolut begeistert. Es hat unglaublichen Spaß gemacht und ich blicke mit einem glücklichen Gefühl zurück.

unverhoffte Chance
von alles.aber.ich am 12.05.2021

Das ist eigentlich der 5. und letzte Teil einer Reihe. Ich gestehe es ist für mich der erste und ich werd die anderen irgendwann nachholen. Ich konnte den Teil ohne Vorwissen lesen, wobei ich mir vorstellen kann dass Sam auch in Annies-Teil schon eine große Rolle gespielt hat, aber wie gesagt nichts für das man ein Vorwissen bra... Das ist eigentlich der 5. und letzte Teil einer Reihe. Ich gestehe es ist für mich der erste und ich werd die anderen irgendwann nachholen. Ich konnte den Teil ohne Vorwissen lesen, wobei ich mir vorstellen kann dass Sam auch in Annies-Teil schon eine große Rolle gespielt hat, aber wie gesagt nichts für das man ein Vorwissen braucht. Die Geschichte ist toll und ich war begeistert vom Schreibstil. Es ist eine schöne Wohlfühlgeschichte, die am Anfang zwar ein kleines Drama beinhaltet aber nichts schlimmes (gut je nach Perspektive). Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum wäre hier ein angebrachtes Motto. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe mich mit den Mädels gut amüsiert. Alles da was für mich als Leser wichtig ist. Nicht zu vergessen, dass das ganze Buch nur eine Handlungszeitdauer von acht Wochen hat. Leonie ist ein tolles und tapferes Mädchen, dass sich ihren Traum vom Craftbeer-Brauen erfüllen will, doch so richtig einen Plan wie es nach dem Praktikum weitergehen sollte hat sie nicht und dann noch der große Planwechsel über den sie fast ihren Traum vergisst, Sam der heimlich an seinem Traum bastelt und immer beschäftigt ist, egal ob im Job oder mit seiner süßen Tochter. Auch die Freunde der beiden sich großartig, wie Leonie in ihre Mitte aufgenommen wird. Süß mit einigem Schmachtfaktor. Schade fand ich nur dass das der letzte Teil ist und ich zu gerne wüsste was Leonie nach dem halben Jahr macht. Viel Spaß beim Lesen!

Leider der schwächste Teil der Reihe!
von Justmiaslife am 11.05.2021
Bewertet: Taschenbuch

Nach Green Valley zurückzukehren sorgt jedes Mal für ein Gefühl von Wärme, Geborgenheit und Zuhause. Du fängst an zu lesen und du liebst es einfach. Innerhalb kürzester Zeit bist du vollkommen in der Geschichte versunken und wünscht dir, du könntest selbst ein Teil dieser Kleinstadt sein. Zudem begrüßt die Autorin einen mit eine... Nach Green Valley zurückzukehren sorgt jedes Mal für ein Gefühl von Wärme, Geborgenheit und Zuhause. Du fängst an zu lesen und du liebst es einfach. Innerhalb kürzester Zeit bist du vollkommen in der Geschichte versunken und wünscht dir, du könntest selbst ein Teil dieser Kleinstadt sein. Zudem begrüßt die Autorin einen mit einem wunderbar humor- und zugleich gefühlvollem Schreibstil, der noch einmal mehr dafür sorgt, dass sich einem nicht nur die Charaktere ganz schnell ins Herz schleichen, sondern man sich auch in das Setting und die gesamte Atmosphäre in dem Buch verliebt! Ich bin total traurig, dass die Green Valley Reihe nun ein Ende gefunden hat, denn meiner Meinung nach könnte ich ewig weitere Bände aus dem wunderschönen Ort lesen. Aber ich bin umso gespannter, was sich Lilly Lucas als nächstes widmen wird! Leonie ist eine sehr offene, freundliche und positive junge Frau, die während einesWork-and-Travel Reise in die Kleinstadt Green Valley kommt und ahnt gar nicht was sie dort erwarten wird.. Sie hat ihre gesamte Zukunftsplanung über den Haufen geworfen und sich für einen anderen Weg entschieden – ins Ungewisse. Meiner Meinung nach ist Leonie kein mega tiefgründiger Charakter, aber dafür ein greifbarer. Ich konnte mich während des Lesens sehr gut in sie hineinversetzen und ihre Gedankengänge und Handlungen leicht nachvollziehen. Allerdings ist sie mir nicht so sehr ans Herz gewachsen wie zuvor die anderen Protagonistinnen der Reihe. Mit Sam bin ich erst nach und nach warm geworden, denn auch, wenn er einem am Anfang direkt mit seiner humorvollen und charmanten Art begegnet, habe ich lange Zeit das Gefühl gehabt, dass er doch noch recht distanziert ist und einen wichtigen Teil von sich verschlossen hält – was auch der Fall ist. Er braucht ein bisschen, um sich zu öffnen, aber je mehr es dies tut, desto schneller schließt man ihn ins Herz. Er ist wahnsinnig zuverlässig, hilfsbereit und fürsorglich und tut alles für die Menschen, die er liebt. Er würde jederzeit seine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund stellen, wenn das bedeutet, dass er seine Tochter glücklich machen kann. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir unglaublich gut gefallen. Ich liebe es ja, wenn die Beziehung zweier Menschen mit Neckereien und gegenseitigem Sprüchereindrücken beginnt – und genau so war es bei Leonie und Sam auch. Aus Neckereien wird dann eine Hassliebe, eine knisternde Spannung baut sich auf und alles nimmt seinen Lauf. Ich habe wirklich jeden Moment der beiden geliebt und genossen. Sehr schön fand ich vor allem, wie sie sich unbewusst gegenseitig dabei helfen, herauszufinden, was sie sich für ihr Leben wünschen und sich auf den richtigen Weg verhelfen. Ein wenig schade fand ich in diesem Buch nur, wie schnell alles zum Ende hin ging. Hier haben vor allem die letzten 20-30 Seiten sehr abgehakt und unvollständig auf mich gewirkt und ich hätte mir gewünscht, dass das Buch hier genauso authentisch und wunderbar geblieben wäre, wie es die ganze Zeit über davor gewesen ist. Besonders dass das hier ein Reihenabschluss sein soll. Es war, als hätte man der Geschichte an einem bestimmten Punkt den Wind aus den Segeln genommen und als hätte sie sich von da an nur noch schleppend und mit Mühe vorwärts bewegen können. Zudem muss ich sagen, dass ich es ein bisschen schade fand, dass sich die Handlung zu Band 1 etwas wiederholt hat. Wir haben hier wieder eine Protagonistin die aus Deutschland kommt, als Au Pair arbeitet und beim Love Interest einzieht – zudem kamen mir sowohl Lena als auch Leonie (neben den ähnlichen Namen) auch vom Charakter ziemlich ähnlich vor. Ich hätte mir gewünscht, dass es ein bisschen anders gelöst worden wäre, weil sich die Handlung so etwas gedoppelt vor kommt. Wahrscheinlich habe ich deshalb auch einige Zeit gebraucht, um die Protagonisten in mein Herz zu schließen. Deshalb muss ich einfach sagen, dass für mich „New Chances“ der schwächste Teil der Reihe war. Ich hätte mir gewünscht, es hätte für alle Pärchen ein passendes Ende gegeben und quasi kein offener Cliffhanger, aber natürlich ist das Meckern auf hohem Niveau. Trotz meiner Kritik ist auch der 5. Band der Green Valley Reihe ein absolutes Must Read, eine Geschichte zum Träumen und Verlieben. Ich werde die Rocky Mountains vermissen, aber eins weiß ich auf jeden Fall: Ich habe diese Bücher nicht zum Letzten mal gelesen!

  • Artikelbild-0