Aset

Die Herren des Schakals

Roxane Bicker

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,90
22,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ägypten, 1889: Frischvermählt will Rosa ihren Vater an seiner Ausgrabungsstätte in Assuan besuchen, um ihren Mann vorzustellen. Ihre Freundin Daisy begleitet sie, deren Mann Lord Candelet, Carl Wilhelmi, Ägyptologe, und der Arzt Franz Gattenbrink.
Doch am Zielort angekommen erfahren sie, dass Rosas Vater verschwunden ist. Auf ihrer Suche geraten sie immer tiefer in ein Gewirr aus Grabräuberei, Geheimbünden, Diebstahl und Mord – und in mystische Grenzregionen.
Ein Abenteuer in der ägyptischen Wüste, mit dem außergewöhnlichen Münchner Ermittlerduo Rosa und Daisy.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 296
Erscheinungsdatum 23.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96741-074-7
Verlag Hybrid Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,5 cm
Gewicht 541 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

rosa und daisy sind zurück
von debbie hondo am 16.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

das wohl außergewöhnlichste ermittler-duo nach miss marple und mister stringer ist zurück... rosa und daisy verschlägt es dieses mal ins alte ägypten...die geschichte setzt fast nahtlos an den vorherigen band an...so würde ich an dieser stelle empfehlen, dass der 1. band vorab gelesen werden sollte, da schon einige berührungs... das wohl außergewöhnlichste ermittler-duo nach miss marple und mister stringer ist zurück... rosa und daisy verschlägt es dieses mal ins alte ägypten...die geschichte setzt fast nahtlos an den vorherigen band an...so würde ich an dieser stelle empfehlen, dass der 1. band vorab gelesen werden sollte, da schon einige berührungspunkte wichtig sind..außerdem sind es die beiden auch echt wert gelesen zu werden... rosa und daisy scheinen nicht unterschiedlicher zu sein und doch ergeben sie zusammen ein bombenpaar...freundinnen, die zueinander stehen und einige abendteuer erleben... besonders rosa ist eine sehr emanzipierte frau für die damalige zeit...sie hält sich an keine vorschriften, fragt ihren mann nicht um erlaubnis, sondern macht das , wo nach ihr herz begehrt...was ich im ersten band so sehr geliebt habe, war mir hier an manchen stellen etwas zu viel emanzipation...aber das ist geschmackssache... daisy - ich liebe sie...sie ist ein herzensguter mensch...eine wundervolle seele, die sich jeder zur freundin wünscht... aber auch ihre männer und freunde, die die 2 frauen bei dieser reise nach ägypten begleiten schloss ich wieder in mein herz...roxane bicker hat so wundervolle charaktere erschaffen, die man einfach lieben muss...authentisch...und trotz der geschichtlichen atmosphäre herrscht kein hochgestochener umgangston...oft wirkt es ja manchmal etwas hölzern dadurch...hier nicht... der fall - das verschwinden von rosas vater war spannend und actionreich...an manchen stellen kommt der leser kaum zum luft holen...durch die verschiedenen sichtweisen bekommt der leser immer mehr hintergründe mit...neue brotkrumen, die sich nach und nach zusammen fügen, machen auch dieses buch zu einem würdigen krimi... die mischung aus mystischer atmosphäre, fantasy und kriminalfall dürfte allen gefallen, die unblutige krimis a la agatha christie lieben...

Als wäre man dort, ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenfels am 28.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aset ist der Folgeband von Inepu, aber auch ohne den Vorgänger zu kennen, konnte ich der Geschichte ohne Probleme folgen. Man befand sich sofort mitten im Geschehen, lernte die Protagonisten auf den ersten Seiten kennen und dass es Vorgeschichten geben musste, war selbstverständlich, man kann sie sich entweder zusammenreimen,... Aset ist der Folgeband von Inepu, aber auch ohne den Vorgänger zu kennen, konnte ich der Geschichte ohne Probleme folgen. Man befand sich sofort mitten im Geschehen, lernte die Protagonisten auf den ersten Seiten kennen und dass es Vorgeschichten geben musste, war selbstverständlich, man kann sie sich entweder zusammenreimen, oder - noch besser - man liest den ersten Band nach. Was nach Lektüre von Aset unbedingt zu empfehlen ist. Was mich begeisterte war, wie es der Autorin gelang, mich mitten in das Land zu entführen. Man spürte beim Lesen die flirrende Hitze, hörte das Geschrei auf den Straßen, die Düfte drangen in meine Nase, Staub und Sand umgaben mich. Dann die Schilderungen der Grabungen, die beklemmende Enge, wenn man tief hinunter muss, alles sah man vor sich. Beinahe wurde das spannende Geschehen zur Nebensächlichkeit, so gebannt war ich von den Beschreibungen der Umgebung. Ja, der Kriminalfall, selbst wenn die Bösewichte als solche eigentlich von Beginn an gezeichnet sind und man sich manchmal wunderte, dass die Protagonisten nicht sofort drauf kamen, sondern eher naiv vertrauensvoll in Fallen tappten, ist und bleibt es ein spannender Plot mit Augenblicken, in denen man angstvoll den Atem anhält. Dann noch ein mystischer Teil, mit einer ziemlich gut aufgelegten Isis, der einem doch zu denken gab, wird es wirklich so sein? Kann man sich entscheiden? Alles in allem bleibt nach dem Lesen die Erinnerung an ein heißes, geheimnisvolles Land mit einer großartigen Geschichte, die im Sand vergraben liegt und nur darauf wartet, ans Tageslicht zu kommen. Nicht nur für Ägyptenfans eine Leseempfehlung!

Teil Zwei kann nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten
von _pfaffingers_bibliophilie_ am 08.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum geht´s? Teil 2 der historischen Krimireihe führt uns in das ferne Ägypten des Jahres 1889. Rosa und ihre Freunde machen sich auf den Weg, ihren Vater bei dessen Ausgrabung in Assuan zu besuchen. In Ägypten angekommen, muss sie feststellen, dass dieser verschwunden ist, genau wie die Fundstücke aus seiner Grabung. Rosa mac... Worum geht´s? Teil 2 der historischen Krimireihe führt uns in das ferne Ägypten des Jahres 1889. Rosa und ihre Freunde machen sich auf den Weg, ihren Vater bei dessen Ausgrabung in Assuan zu besuchen. In Ägypten angekommen, muss sie feststellen, dass dieser verschwunden ist, genau wie die Fundstücke aus seiner Grabung. Rosa macht sich auf die Suche und wird in einen gefährlichen Abgrund gerissen… Meine Meinung: Sehnsüchtig habe ich die Fortsetzung von Inepu- Die Herren des Schakals erwartet und das warten hat sich gelohnt. Der zweite Teil trumpft direkt wieder mit den tollen Charakteren aus Bickers Feder auf. Liebevoll und detailreich schildert sie die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Entwicklung der einzelnen Protagonisten. Ich habe hier wirklich gehofft und gebangt, ob die Autorin diese zarten Bande der Hauptfiguren festigt, oder abreißen lässt. Diese Wendungen sind unglaublich gut gelungen und ich habe selten so mitgefiebert! Sprachlich schafft Bicker es, mich erneut mit einer unglaublichen Bildkraft zu überzeugen, die zwischen ihren Zeilen steckt. Man merkt hier sehr deutlich, dass Roxane Bicker selbst in Assuan war und dort an Ausgrabungen teilgenommen hat. Dennoch muss ich kleine Kritikpunkte anbringen, denn für mich konnte der Folgeband nicht an den temporeichen und unheimlich spannenden Auftakt Roman anknüpfen. Mir fehlte eben dieses Tempo und eine klare Verknüpfung zu Band 1, die erst am Ende des Buches etwas stattfand. Dennoch gestaltete sich der Fall knifflig, wobei ich es auch hier sehr schade fand, dass die Protagonisten nicht an einem Strang gezogen haben. Die Lösungen und Wendungen am Ende des Buches nahmen dann aber wieder ein gutes Tempo auf, und lassen mich nun in freudiger Erwartung auf Band 3 der Reihe zurück. Fazit: Band zwei der sprachgewaltigen historischen Krimireihe, die durch unglaublich tolle Charaktere und Details überzeugen kann. Jedoch steht Band 2 aber etwas im Schatten des ersten Bandes und bekommt von mir 4 von 5 Pharaonen.


  • Artikelbild-0