Ich will dir nah sein

Psychothriller

Sarah Nisi

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
bisher 9,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 50  %
4,99
bisher 9,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Ich will dir nah sein

    btb

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    btb

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

21,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er will ihr nah sein, noch näher, immer noch näher. Bis es irgendwann nicht näher geht.

London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies - besonders gern um Kleidungsstücke und medizinische Gerätschaften. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als er der jungen Erin begegnet, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll - findet aber schon bald eine Möglichkeit, ihr nah zu sein. Näher, als es ihr lieb sein kann...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783641246235
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1846 KB
Verkaufsrang 1577

Buchhändler-Empfehlungen

Twisting Täter und Opfer....

A. Ferreira, Thalia-Buchhandlung Essen

Die Stalking-Geschichte aus der Sicht des Täters und des Opfers. Wenn man denkt man weiß wohin das Buch führt, weist das Ende einem des Besseren. Man taucht in die kranke Schlussfolgerungen des Protagonisten... Gruselig real und verdreht. !!! Für Leute die solche Erfahrungen gemacht haben vielleicht nicht das angenehmste Buch für die Abendstunden....

Der Nachbar

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Im Fokus des Psychothrillers steht Lester Sharp, ein voyeuristisch veranlagter Mann. Unbehelligt und unentdeckt lebt er diese krankhafte Neigung auf seiner Arbeitsstelle im Fundbüro der Londoner Verkehrsbetriebe aus, so mancher Gegenstand ist für ihn von besonderem Interesse. Er lebt in einem Mietshaus im Londoner Stadtteil Limehouse und verschafft sich seit Jahren heimlich Zutritt in die Wohnungen seiner Nachbarn, vor allem Mieterinnen haben es ihm angetan. Diese suchen schnell das Weite, dem geht jetzt ein Immobilienmakler auf den Grund. Die Wohnung nebenan wird frei, Balletttänzerin Erin zieht ein. Stets mit mindestens einem Ohr in der Nachbarwohnung, stellt Lester der jungen Frau bald nach und projiziert seine Gefühle, die einst einer anderen Frau galten, auf Erin. Weitab von London in Abgeschiedenheit der Berge kommt es zu einer Konfrontation - Wer ist hier wem dicht auf den Fersen, wer besser vorbereitet, wer hat ein Geheimnis? Die Grundidee ist nicht neu. Aus drei Perspektiven erzählt, nimmt diese beklemmende, perfide Geschichte trotzdem unumschränkt gefangen - weil spannend erzählt und mit einer gelungenen, ungeahnten Wendung ausgestattet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
1
0

Ein spannender Psychothriller der einen fesselt bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erin Hunt ist Ballerina und für ihren zukünftige Show sucht sie eine neue Wohnung. Dank des Maklers Rhys findet sie diese schnell, und zieht auch umgehend ein. Doch leider rechnet sie zu diesem zeitpunkt nicht mit ihrem etwas seltsamen Nachbar Lester Sharp, der nicht nur unheimlich ist, sondern auch eine sehr gefährliche und ung... Erin Hunt ist Ballerina und für ihren zukünftige Show sucht sie eine neue Wohnung. Dank des Maklers Rhys findet sie diese schnell, und zieht auch umgehend ein. Doch leider rechnet sie zu diesem zeitpunkt nicht mit ihrem etwas seltsamen Nachbar Lester Sharp, der nicht nur unheimlich ist, sondern auch eine sehr gefährliche und ungesunde Leidenschaft ihr gegenüber verspürt. Lester Sharp arbeitet in einem Fundbüro in London, wo er seiner unnatürlichen Neugier bei den vergessenen Dingen der Menschen ungestört seine Lauf lassen kann. Zwischenmenschlichen Beziehungen und auch Beziehungen zu Frauen sind für ihn sehr schwierig. Als er Erin in ihrer Wohnung einziehen sieht, ist für ihn klar, daß sie ihm gehören muss, und nur ihm. Und damit beginnt eine spannende und teilweise gruselige Geschichte über einen Stalker und sein auserkorenes Opfer. Mein Fazit: Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, einerseits der von Erin, dann der von Lester und der von Rhys dem Makler. Des weiteren gibt es eine Perspektive aus der Vergangenheit, die letztendlich zur Aufklärung des Ganzen Konvoluts beiträgt. Anfangs fand ich manche Handlungen und Aktionen von Erin sowas von unlogisch, und dachte 'so reagiert doch kein Mensch' bis ich am Ende "aufgeklärt" wurde und dann für mich alles schlüssig war. Rhys ist ein absolut toller prota, der auch relativ rasch eine engere Rolle in der Geschichte zu Erin ein nimmt. Wirkte für mich so ein bisschen wie der Bad boy im Anzug. Leider kommt er mir etwas zu wenig in der ganzen Geschichte vor. Hatte ruhig etwas präsenter sein können. Lester Sharp... Tja der ist für mich ein absoluter Sonderling den ich nie als Nachbarn möchte. Einfach nur verstörend und gruselig. Die Storyline läuft bis zu dreiviertel des Buches spannend aber relativ ruhig dahin. Trotz allem konnte ich nicht aufhören weiter zulesen. Gegen Ende zieht es dann an spannung und Tempo an, was für meinen Teil etwas zu sehr Schlag auf Schlag kam. Der Schreibstil der Autorin war für mich absolut top zu lesen. Locker flockig und doch fesselnd. Und dann kam das Ende... Unfassbar. Eines der wenigen Bücher wo mir bei dem twist wieder mal so die Luft weg und der Mund offen blieb. Also ich habe damit so gar nicht gerechnet, und für mich war das eine gekonnte vor den Latz. (im postivien Sinne) Alles in allem ruhiger aber sehr spannender Psychothriller... Wo das Wort thrill eine neue Bedeutung bekommt. Das einzige was mir dieses Buch wieder beängstigend vor Augen geführt hat, war das es auf dieser Welt ziemlich sehr viele Lester Sharp gibt und das viell ganz in unserer Nähe. Teilweise verstörend und auch phasenweise etwas ekelig, war es für mich trotzallem ein absoluter Lesegenuss und ich kann für Psychothriller Fans dazu nur eine Empfehlung aussprechen.

Psychothriller mit Niveau
von Irving aus Hamburg am 27.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin Sarah Nisi beherrscht nicht nur das Genre Psychothriller, sondern auch die Gestaltung und die Entwicklung der Charaktere der Hauptfiguren Lester und Erin.... sie sind ausgefeilt und entwickeln sich im Laufe der Geschichte, sodass man immer wissen möchte wie es weiter geht. Es fiel beim Lesen leicht in die Story einz... Die Autorin Sarah Nisi beherrscht nicht nur das Genre Psychothriller, sondern auch die Gestaltung und die Entwicklung der Charaktere der Hauptfiguren Lester und Erin.... sie sind ausgefeilt und entwickeln sich im Laufe der Geschichte, sodass man immer wissen möchte wie es weiter geht. Es fiel beim Lesen leicht in die Story einzusteigen und gefesselt zu bleiben. Die Autorin versteht es, außergewöhnliche Ideen auch außergewöhnlich umzusetzen. Der Schreibstil ist sehr detailverliebt und ausführlich, ohne dass die Spannung darunter leidet... ganz im Gegenteil, und endet mit einem aufregenden und unerwarteten Twist. Fazit: „Ich will dir nah sein“ ist sehr zu empfehlen für Liebhaber anspruchsvoller Krimiliteratur und endlich mal ein Psychothriller der sich positiv aus der Masse der immer gleichen blutrünstigen Thriller heraushebt, in denen mit billigen Stilmitteln gearbeitet wird.

In ihrer neuen Wohnung ist nichts so wie es scheint
von Luscinia aus Wedemark am 25.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es geht um Erin, Lester, Rhys und Shannon. Der Psychothriller »Ich will Dir nah sein« schafft es, mit wenigen Figuren und Locations eine kontinuierliche bedrohliche Stimmung zu erzeugen. Man fühlt mit Erin, der Hauptfigur des Romans, dass sich existentielle Bedrohung durch das zwanghafte Verhalten eines anderen Menschen in sehr ... Es geht um Erin, Lester, Rhys und Shannon. Der Psychothriller »Ich will Dir nah sein« schafft es, mit wenigen Figuren und Locations eine kontinuierliche bedrohliche Stimmung zu erzeugen. Man fühlt mit Erin, der Hauptfigur des Romans, dass sich existentielle Bedrohung durch das zwanghafte Verhalten eines anderen Menschen in sehr kleinen, scheinbar unwichtigen Details äußern kann. Die Struktur des Romans wechselt zwischen verschiedenen Zeitebenen, und den besonderen Blickwinkeln der Protagonisten, wird aber nie unübersichtlich was den Handlungsstrang angeht. Der Roman lebt davon, die gegensätzlichen Psychogramme seiner Figuren zu zeichnen, ebenso wie das Lokalkolorit des Londoner Ostens in so kenntnisreichen Nuancen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es kommt ohne die sonst allgegenwärtige Detektiverei und ohne Blutvergießen aus. Der Showdown bringt einen unerwarteten Twist und ich bin gespannt, was man in Zukunft von der Autorin noch lesen wird.


  • Artikelbild-0