Kanalschwimmer

Roman

Ulrike Draesner

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Kanalschwimmer

    Penguin

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Kanalschwimmer

    Mareverlag

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Mareverlag

eBook (ePUB 3)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wie hält man eine Ehe lebendig, wie erfindet man sich neu? Die abenteuerliche Geschichte einer Suche nach sich selbst.

Siebenunddreißig Ehejahre hat Charles mit Maude geteilt, nun schlägt sie ihm vor, in Zukunft zu dritt zu leben, zusammen mit dem alten Freund Silas. Irritiert und verletzt macht Charles einen lange gehegten Wunsch wahr und steigt zum gefährlichsten Schwimmversuch seines Lebens in den Ärmelkanal: von Dover nach Calais, vierzigtausend Armschläge mindestens. Im Wasser, glaubt Charles, gebe es keinen Gegner, nur Sonne, Wolken und das eigene Ich. Mit dramatischer Intensität und in berauschend schönen Naturschilderungen erzählt Ulrike Draesner, wie es ist, einmal durch sein eigenes Leben zu schwimmen. Sie begleitet Charles‘ lange Nacht im Wasser, die sich stündlich mehr zu einer spannenden sportlichen Herausforderung über den Tiefen des Ärmelkanals entwickelt. Zug um Zug tauchen Leserin und Leser in die Dimensionen allgemeinen Menschseins ein: Entstehen und Vergehen, Schönheit und Fassungslosigkeit, bis hin zu aktuellen Fragen wie der Vermüllung der Ozeane und dem Schicksal von Flüchtlingen.

»Ein faszinierender Erkenntnistrip, höchst dramatisch, tragikomisch und überraschend.«

Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, wurde für ihre Romane und Gedichte vielfach ausgezeichnet, unter anderem zuletzt mit dem Deutschen Preis für Nature Writing und dem Ida Dehmel-Literaturpreis. Für »Kanalschwimmer« erhielt sie den Preis der LiteraTour Nord 2020. Von 2015 bis 2017 lehrte sie an der Universität Oxford, seit April 2018 ist sie Professorin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Hier und in Berlin lebt und schreibt sie – neben Romanen und Gedichten auch Erzählungen und Essays. Im Penguin Verlag erschien jüngst ihr Roman »Schwitters«, für den Draesner den Bayerischen Buchpreis erhielt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 14.06.2021
Verlag Penguin
Seitenzahl 176
Maße (L/B/H) 18,3/11,4/2 cm
Gewicht 191 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10687-6

Buchhändler-Empfehlungen

Verstehen und Lieben zwischen den Atemzügen

Paul Meichsner, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Als Charles langsam auf seinen Ruhestand zusteuert, bringt ihn eine Nachricht seiner Frau aus dem Gleichgewicht: künftig soll ihre Beziehung auf eine dritte Person ausgedehnt werden - auf Silas, seinen Freund und Rivalen seit Kindheitstagen. Um zu sich selbst und seinem Gleichgewicht zurück zu verhelfen peilt er einen lang gehegten Wunsch an: in einem Stück will er den Ärmelkanal durchschwimmen, um zu sich selbst zurück zu finden. Mit jedem geschwommenem Zug, jedem Luftholen zwischen den Zügen trägt Charles dabei mehr aus seinem Leben an die Oberfläche. Er reflektiert dabei vergangene Sommer mit seinen Liebsten, die Höhen und Tiefen seiner Beziehungen. Ulrike Draesner verwebt die Körperlichkeit und Beschwerlichkeit des Schwimmens unter extremen Umständen, mit sanftem, psychologischem Feingefühl beim Reflektieren von Beziehungen. Erzählerisch bekommt man hier eine Menge geboten. Wie Charles den Naturgewalten, ist der auch Leser der Emotionalität des Buches ausgesetzt. Wenn das Meer ruhig ist, glaubt man selbst in der Geschichte umhertreiben zu können und zur Ruhe zu kommen, kommen Wellen auf, kämpft man mit dem Protagonisten zusammen über Wasser zu bleiben. Gemeinsam mit Charles sollte man den Sprung ins kalte Wasser wagen, um mit ihm zu verstehen, wie er lebte, liebte und was diese Herausforderung letztendlich in seinem Herzen an die Oberfläche spült.

Dramatik in sehr viel Stille gebettet

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Wenn für den einen eigentlich alles in Ordnung ist und wenn nur einer sich trennen will, dann hat jeder seine eigene Art und Weise, das zu verarbeiten... So eines Tages - kurz vor dem Ruhestand - auch Charles. Nach einer unverhofften Mitteilung seiner Frau, muss er sich selbst wieder Halt geben. Das ist die Gelegenheit, seinen lange gehegten Traum zu verwirklichen. Der Ärmelkanal soll von ihm durchschwommen werden! Ein leises und sanftes Buch über die Verarbeitung unverhoffter Ereignisse. Trotz einer gewissen Dramatik war dieses stille Buch für mich sehr gut geeignet um zu einer inneren Ruhe zu finden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0