Skyhouse

Erbe der Menschheit

Skyhouse Band 1

Robyn Labod

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Skyhouse

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    10,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dies ist eine Geschichte über den drohenden Zerfall der Menschheit und über Götter und Königreiche. Die Erde steht kurz vor ihrer Zerstörung. Nur acht Wächter, füreinander geschaffen und gesegnet mit besonderen Gaben, können dieses Unheil abwenden.

Cassia ist eine von ihnen. Behütet aufgewachsen bei ihrer Großtante, ahnt sie nichts von der großen Gefahr, in der sie schwebt. Ihrem unbeschwerten Leben als Buchhändlerin wird ein jähes Ende gesetzt, als eine Offenbarung ihre wahre Identität hervorbringt und die Soldaten der Götter versuchen sie zu töten. Wird sie mutig genug sein, sich dem Kampf gegen die Götter anzuschließen?

HINWEIS: Diese Buchreihe ist nichts für zartbesaitete Gemüter. Es ist eine Dark Romantasy Geschichte mit mehreren Protagonisten, und aus verschiedenen Perspektiven erzählt, in der auch verschiedene sexuelle Orientierungen vorkommen, sowie Gewalt, Kraftausdrucke und der Tod.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 360
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7531-1604-4
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,1 cm
Gewicht 421 g
Auflage 1
Verkaufsrang 35627

Weitere Bände von Skyhouse

  • Skyhouse Skyhouse Robyn Labod Band 1
    • Skyhouse
    • von Robyn Labod
    • (10)
    • Buch
    • 10,99 €
  • Skyhouse Skyhouse Robyn Labod Band 2
    • Skyhouse
    • von Robyn Labod
    • (3)
    • Buch
    • 10,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Menschen gegen Götter mal anders

Alexandra Wilke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Acht Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, teilen alle ein ähnliches Schicksal: Sie sind auserwählt die Menschheit vor dem Untergang durch Götter und deren Anhänger zu retten. Und diese werden nicht nur zusehen.Ein romantisches, aber actionreiches Dark Romantasy-Abenteuer, dass einen nicht mehr so schnell loslässt. Immer wieder mit den Kapiteln wechselnde Perspektiven der Protagonisten ermöglichen ein erstes Kennenlernen sowohl zwischen den Figuren selbst wie auch diesen und den Lesern. Ein wundervoller Auftakt der Reihe und ich kann jetzt kaum den nächsten Band erwarten. Der flüssige Schreibstil und die Wortwahl der Autorin machen es schwer, das Buch bei Seite zu legen, zusätzlich treiben einen die Cliffhanger, welche Kapitelweise auftreten zusätzlich auf eine Positive weise in den Wahnsinn, dass man einfach nur weiterlesen kann und will.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Absolute Leseempfehlung für diese geniale Dark Romantasy Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Föritztal am 22.04.2021

Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten, da ich es besser finde, wenn ihr euch von der Story überraschen lasst. Nur so viel: Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Wir haben verschiedene Protagonisten, die durch die eine oder andere Weise mit anderen in Kontakt kommen. Es geht um Götter, um Intrigen und ... Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten, da ich es besser finde, wenn ihr euch von der Story überraschen lasst. Nur so viel: Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Wir haben verschiedene Protagonisten, die durch die eine oder andere Weise mit anderen in Kontakt kommen. Es geht um Götter, um Intrigen und Macht, um das Herausfinden, wer man wirklich ist, und um die Liebe. Es ist wirklich eine interessante Mischung an Charakteren, die hier zusammenkommt. Und obwohl es viele sind, hat es die Autorin geschafft, dass jeder absolut einzigartig ist. Die Figuren sind mir ans Herz gewachsen. Ich habe es genossen, mit ihnen die Welt und die Veränderungen, die sich ergeben, zu erkunden. Der Plot war super spannend und ziemlich unvorhersehbar. Immer wenn ich dachte, ich wüsste, wo die Reise hingeht, kam eine neue unerwartete Wendung, welche die Handlung komplett veränderte. Die Welt von Skyhouse ist keine schöne. Es gibt Missstände und Ungerechtigkeiten. Sie ist brutal und schenkt den Figuren nichts. Sie müssen kämpfen und sie müssen über sich hinaus wachsen. Aber genau das macht die Geschichte aus und das vermittelt der Schreibstil wahnsinnig gut. Das Ende hatte einen riesigen Cliffhanger und sorgt dafür, dass ich mich absolut auf den Folgeband freue. Von mir bekommt "Skyhouse - Erbe der Menschheit", der erste Band der Skyhouse-Trilogie, eine absolute Leseempfehlung. Lest es und lasst euch von den Figuren in eine spannende Geschichte entführen.

Eine neue und alte Welt; Götter regieren und Liebe fällt …
von mein.herz.im.buch am 16.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Infos: Sky House Erbe der Menschheit ist Teil 1 der Trilogie von Robyn Labod. Es ist ihr Debütroman und ist dem Genre Dark Romantasy anzuordnen. Das Buch umfasst 294 Seiten (Print-Ausgabe). Das Cover hat Kristina Licht gestaltet und ich muss sagen, es ist wuuuunderschön. Der Schreibstil der Autorin ist im großen und ganzen flü... Infos: Sky House Erbe der Menschheit ist Teil 1 der Trilogie von Robyn Labod. Es ist ihr Debütroman und ist dem Genre Dark Romantasy anzuordnen. Das Buch umfasst 294 Seiten (Print-Ausgabe). Das Cover hat Kristina Licht gestaltet und ich muss sagen, es ist wuuuunderschön. Der Schreibstil der Autorin ist im großen und ganzen flüssig, sodass man gern weiterliest. Klappentext: Dies ist eine Geschichte über den drohenden Zerfall der Menschheit und über Götter und Königreiche. Die Erde steht kurz vor ihrer Zerstörung. Nur acht Wächter, füreinander geschaffen und gesegnet mit besonderen Gaben, können dieses Unheil abwenden. Cassia ist eine von ihnen. Behütet aufgewachsen bei ihrer Großtante, ahnt sie nichts von der großen Gefahr, in der sie schwebt. Ihrem unbeschwerten Leben als Buchhändlerin wird ein jähes Ende gesetzt, als eine Offenbarung ihre wahre Identität hervorbringt und die Soldaten der Götter versuchen sie zu töten. Wird sie mutig genug sein, sich dem Kampf gegen die Götter anzuschließen? Meinung: Handlung: Man wird sofort in die Handlung hineingeworfen und lernt die erste Protagonistin Cassia kennen. Als Bücherwurm kann man sich gut mit ihr identifizieren. Die Passagen mit den Göttern jedoch hat einen sehr neugierig gemacht. Als dann alles Schlag auf Schlag passiert, ist man mittendrin. Man erfährt immer mehr von der Welt, von den Fähigkeiten und den einzelnen Charakteren und wie die zusammenhängen. Zudem werden Probleme wie Homophobie, Rassismus, Sklaverei angesprochen. Die Autorin hat ganz zu Beginn des Buches eine Warnung stehen, dass es etwas brutal sein könnte. Und ja, das stimmt. Hat mich persönlich jetzt nicht gestört (wie das klingt :D), da man das im Fantasybereich „gewohnt“ ist. Manchmal ging es mir doch zu schnell. In einer Szene wurden sie verfolgt, in der nächsten waren sie schon woanders. Interessant fand ich, dass es zwar Götter gibt, aber auch digitale Medien wie Instagram. Die Idee fand ich cool, denn warum sollte Fantasy immer im „Mittelalter“ spielen. Aber dennoch war es irgendwie seltsam, wenn auch in einigen Momenten unpassend. Ich war zunächst sehr verwirrt, dass das Buch so viele Charaktere hat, sodass ich froh bin, dass die Autorin die Charaktere auf ihrem Instagramaccount als Illustration hat, damit man nicht durcheinanderkommt. Denn es waren sehr viele Handlungsstränge, die ich erst einmal verstehen musste, doch nach und nach erkennt man die Zusammenhänge. Deswegen bin ich sehr gespannt, was genau es mit dem Skyhouse und den Astras auf sich hat und wie der weitere Weg der 4 Protagonist:innenpaare weiter geht. Die Idee mit den Kräften finde ich super und auch die Namensgebung der einzelnen Länder, Figuren etc. Am liebsten mochte ich Elija und Valentin. Ich persönlich fand, dass Cassia und Valerian zu kurz kamen. Und auch auf Amalia freu ich mich im nächsten Band. Fazit: Am Anfang noch recht verwirrend, dann steigert sich das Ganze aber. Ich bin gespannt, was uns die Charaktere noch alles zeigen werden.

Wunderschön und absolut zu empfehlen, wenn man weiß, worauf man sich einlässt <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 07.02.2021

Worum gehts? Götter, Königreiche, Sklaverei, Social Media, Gewalt, Diversität, Beziehungen, Auserwählte Stichworte sind hier sinnvoller als ein langer Text, denn trotz der Normallänge von rund 350 Seiten, hat es die Komplexität der Welt und die breite der Themen in sich. Tatsächlich ist mir am Ende von Band I dieser als T... Worum gehts? Götter, Königreiche, Sklaverei, Social Media, Gewalt, Diversität, Beziehungen, Auserwählte Stichworte sind hier sinnvoller als ein langer Text, denn trotz der Normallänge von rund 350 Seiten, hat es die Komplexität der Welt und die breite der Themen in sich. Tatsächlich ist mir am Ende von Band I dieser als Trilogie angelegten Dark Romantasy Reihe vieles noch nicht zu 100% klar. Metastory in einem Satz: Es gibt acht Wächter (4 Paare), die verhindern sollen, dass die Welt von Titanen zerstört wird. Warum ist mir noch vieles unklar? Das Buch ist inhaltlich stark auf zwischenmenschliche Beziehungen und Politik zwischen verschiedenen Königreichen ausgerichtet und die eigentliche Metastory findet nur am Anfang und am Ende ein wenig statt. Das war allerdings auch zu erwarten, denn in diesem Buch passiert viel auf verhältnismäßig wenigen Seiten und wer einschätzen kann, dass vier Liebesbeziehungen wirklich ambitioniert sind für ein solch kurzes Werk, kann auch davon ausgehen, dass nicht ganz so viel drumherum möglich ist. Nichtsdestotrotz ist der Schreibstil von Robyn wirklich sehr gut und angenehm zu lesen. Sie hat einen breiten Wortschatz und beschreibt besonders gut Hintergründe zu den Protagonisten und der Welt, sodass man sich völlig in der Geschichte verlieren kann. Das wird auch noch unterstützt durch die wirklich liebevolle Gestaltung mit Illustrationen der Autorin. Ich werde auch die beiden Fortsetzungen auf jeden Fall lesen, dennoch lässt mich das Buch mit SEHR gespaltenen Gefühlen zurück. So gefällt es mir persönlich nicht, dass in einer fiktiven Gesellschaft die Nennung von Instagram und Facebook vorkommt. Das hat mich jedes Mal wieder rausgerissen und „in die Realität“ zurückgeholt, obwohl es einfach zu vermeiden gewesen wäre. Das Buch war durchgehend spannend zu lesen und ich konnte es kaum aus der Hand legen, allerdings wurde das Muster von Paar findet sich - werden angegriffen - verlieben sich zum Ende langsam zu vorhersehbar. Starke Meinungen und explizite Sprache gehören auch zu diesem Buch dazu. Aus meiner Sicht hätten der Geschichte allerdings etliche Seiten mehr gut getan. Ich bin aber sehr gespannt, wie es weitergeht. Insgesamt ist SkyHouse absolut zu empfehlen, wenn man weiß, worauf man sich einlässt!

  • Artikelbild-0