Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

2 CDs

Mordclub Band 1

Richard Osman

(6)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,19
15,19
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Krimi-Sensation aus England - der erste Fall des Donnerstagsmordclubs

Man möchte meinen, so eine luxuriöse Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent sei ein friedlicher Ort. Das dachte auch die fast achtzigjährige Joyce, als sie in Coopers Chase einzog. Bis sie Elizabeth, Ron und Ibrahim kennenlernt oder, anders gesagt, eine ehemalige Geheimagentin, einen ehemaligen Gewerkschaftsführer und einen ehemaligen Psychiater. Sie wird Teil ihres Clubs, der sich immer donnerstags im Puzzlezimmer trifft, um ungelöste Kriminalfälle aufzuklären. Als dann direkt vor ihrer Haustür ein Mord verübt wird, ist der Ermittlungseifer der vier Senioren natürlich geweckt, und selbst der Chefinspektor der lokalen Polizeidienststelle kann nur über ihren Scharfsinn staunen.

»So schlau und lustig. Leider ziemlich gut.« Ian Rankin

»Eine warmherzige, weise und witzige Warnung davor, dass man die Älteren nie unterschätzen darf.« Val McDermid

Produktdetails

Verkaufsrang 75
Medium MP3-CD
Sprecher Johannes Steck, Beate Himmelstoss
Spieldauer 618 Minuten
Erscheinungsdatum 03.05.2021
Verlag Hörbuch Hamburg
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Sabine Roth
Sprache Deutsch
EAN 9783957132321

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
0
0

An irgendwas stirbt man immer!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 14.05.2021

An irgendwas stirbt man immer! Ältere Leute die versuchen in einem "Mordclub" alte Fälle zu lösen klingt vielleicht erstmal nicht spannend - doch dann passiert ein echter Mord fast vor ihren Augen und man kann an einer echten Ermittlung mitmachen (so gut es eben geht) Eigentlich lese/höre ich eher die etwas blutigeren Thri... An irgendwas stirbt man immer! Ältere Leute die versuchen in einem "Mordclub" alte Fälle zu lösen klingt vielleicht erstmal nicht spannend - doch dann passiert ein echter Mord fast vor ihren Augen und man kann an einer echten Ermittlung mitmachen (so gut es eben geht) Eigentlich lese/höre ich eher die etwas blutigeren Thriller, doch hatte mich hier die Inhaltsbeschreibung angelacht und daher wollte ich dem eine Chance geben. Und das war gut so. Das Hörbuch ließ sich wirklich gut anhören. Es sind zwei Sprecher involviert, wobei der männliche Part den größeren Teil übernimmt. Die Dame spricht, wenn Joyces Tagebucheinträge vorgelesen werden. Diese sind zudem immer direkt an den Leser/Hörer gerichtet. Mir hat der männliche Part etwas besser gefallen. Ich empfand die Stimme einfach persönlich angenehmer. Der Inhalt ist recht "ruhig". Man muss sich darauf einstellen, dass es ein leichter Krimi ist. Doch wenn man das macht kann man zusammen mit Joyce, Elizabeth, Ron und Ibrahim einen wirklich spannenden Fall lösen.

Interessante Charaktere
von Sonjalein1985 am 12.05.2021

Inhalt: Eigentlich führen die Senioren in Coopers Chase, einer luxuriösen Einrichtung, ein geregeltes und friedliches Leben. Das dachte auch die achtzigjährige Joyce, als sie hier einzog. Doch schon bald lernt sie die Mitglieder des Donnerstagsmordclubs kennen und schließt sich ihnen an. Als dann ein Mord in unmittelbarer Nähe g... Inhalt: Eigentlich führen die Senioren in Coopers Chase, einer luxuriösen Einrichtung, ein geregeltes und friedliches Leben. Das dachte auch die achtzigjährige Joyce, als sie hier einzog. Doch schon bald lernt sie die Mitglieder des Donnerstagsmordclubs kennen und schließt sich ihnen an. Als dann ein Mord in unmittelbarer Nähe geschieht, ist sofort klar, dass die cleveren und rüstigen Senioren ermitteln. Und zwar mit viel Charme und Scharfsinn. Meinung: „Der Donnerstagsmordclub“ ist ein gut gemachter Krimi, mit interessanten Charakteren, der jedoch stellenweise etwas langatmig ist. Im Mittelpunkt steht die achtzigjährige Jocye, eine freundliche ehemalige Krankenschwester, die man einfach mögen muss. Neben dem Erzähler des Hörbuches (der einen sehr guten Job macht), darf auch Joyce, durch ihre Tagebucheinträge, als Erzählerin fungieren. Dadurch baut man natürlich gerade zu ihr noch eine engere Verbindung auf, als zu den anderen Charakteren. Die weiteren Mitglieder des Mordclubs sind Ron, Ibrahim und Elizabeth. Ron ist ein ehemaliger Gewerkschaftsführer, leicht ruppig und streitlustig. Er liebt es zu diskutieren und für seine Meinung einzustehen. Ibrahim ist Psychiater, technisch versiert, modern und auch etwas eitel. Und Elizabeth ist eine ehemalige Geheimagentin, sehr klug und sehr speziell. Gerade dadurch ist sie allerdings schnell zu meiner Lieblingsfigur geworden, denn ihre Ideen und Einfälle sind sehr witzig und gut gemacht. Eine weitere wichtige Figur ist die junge Polizistin Donna, die, dank Elizabeth, ebenfalls in dem Mordfall ermitteln darf, und eine Freundschaft zu der älteren Dame aufbaut. Ihr Vorgesetzter, DC Chris Hudson, ist ein freundlicher und gutherziger Polizist, der sowohl für seine junge Kollegin, als auch für den Mordclub stets ein offenes Ohr hat. Die Charaktere sind gut gemacht und auf liebenswerte Weise skurril. Bei der Handlung selbst hätte ich mir jedoch stellenweise etwas mehr Spannung gewünscht. Trotzdem kann die Geschichte gut unterhalten und Krimifans werden hier sicher ihre Freude haben. Fazit: Interessante Charaktere, jedoch stellenweise etwas langatmig.

Ein Hörgenuss mit britischem Humor
von mesu am 12.05.2021

Der Donnerstagsmordclub besteht aus den Mitgliedern der Seniorenresidenz in Coopers Chase ,die alle eine bewegte Vergangenheit haben und äußerst agil, tatendurstig und clever sind. Elisabeth ist die "Chefermittlerin" und sie treffen sich jede Woche um ungelöste Kriminafälle aufzuklären. Als Joyce neu dazu kommt werden die rüstig... Der Donnerstagsmordclub besteht aus den Mitgliedern der Seniorenresidenz in Coopers Chase ,die alle eine bewegte Vergangenheit haben und äußerst agil, tatendurstig und clever sind. Elisabeth ist die "Chefermittlerin" und sie treffen sich jede Woche um ungelöste Kriminafälle aufzuklären. Als Joyce neu dazu kommt werden die rüstigen Senioren in eine Reihe mysteriöser Mordfälle verwickelt, die aktuelle und gefahrvolle Ermittlungen erfordern. Die beiden Sprecher dieser Geschichte sind versiert und es macht Spaß ihnen zuzuhören. Johannes Steck, der sehr vielschichtig die verschiedenen Stimmen der Protagonisten auf den Punkt bringt, versteht es den Leser zu fesseln. Beate Himmelstoß hat eine angenehme Stimme, die Joyce stimmig und wohlklingend erzählen lässt. Britischer Humor gepaart mit Mord ist eine Kombination die gerne gehört und gelesen wird.


  • Artikelbild-0
  • Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward