Meine Filiale

Miss Merkel

Mord in der Uckermark

David Safier

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Klein-Freudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr jedoch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu backen und zu wandern, wird halt schnell langweilig. Als jedoch der Freiherr Philipp von Baugenwitz vergiftet und bekleidet mit Ritterrüstung in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird Angela ihn finden? Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs verdächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine große Detektivin beantworten kann!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 23.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-40665-7
Verlag Rowohlt Kindler
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/3,2 cm
Gewicht 390 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 3

Buchhändler-Empfehlungen

Ex-Kanzlerin auf aufregender Mördersuche

Claudia Heine, Thalia-Buchhandlung Celle

Ein gelungener Krimi, dem es auch an einer Prise Humor nicht mangelt. Safier schickt, die in den Ruhestand gegangene Kanzlerin, Angela auf eine vergnügliche Mördersuche. Ein unterhaltsamer und spannender Roman, gelesen von Nana Spier.

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein nettes Buch, aber mehr nicht. Bis auf einige witzige Seitenhiebe auf die Bundesregierung und ihre Minister fand ich die Geschichte eher langweilig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
10
8
3
1
0

Kanzlerin im (Un-)Ruhestand
von Marlen aus Dresden am 10.04.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Wie Angela Merkel in diesem Roman lakonisch feststellt, ist sie es gewohnt Putins Mist aufzuräumen. Deshalb scheut sie sich auch nicht, die Hinterlassenschaften ihres Hundes mit gleichem Namen selbst in eine kleine Kack-Tüte zu befördern. Mit diesem witzigen Bild vor Augen startete ich in die Abenteuer der Kanzlerin im Unruhesta... Wie Angela Merkel in diesem Roman lakonisch feststellt, ist sie es gewohnt Putins Mist aufzuräumen. Deshalb scheut sie sich auch nicht, die Hinterlassenschaften ihres Hundes mit gleichem Namen selbst in eine kleine Kack-Tüte zu befördern. Mit diesem witzigen Bild vor Augen startete ich in die Abenteuer der Kanzlerin im Unruhestand und löste mit ihr zusammen das Rätsel um einen vergifteten Adeligen im beschaulichen Kleinfreudenstadt in der Uckermark. Nun ist weder die Uckermark noch Frau Merkel dafür bekannt, viel Potential für dramatische Szenen zu bieten und so war ich gespannt, wie David Safier aus der eher zurückhaltenden und unprätentiös daherkommenden Kanzlerin eine charismatische Mordermittlerin machen würde. Und tatsächlich – es ist ihm geglückt. Schon alleine, sich mit einem Cosy Crime Roman an Deutschlands erste Frau im Staat zu wagen – zu einem Zeitpunkt, in der ihr Ruhestand zwar absehbar, aber aufgrund der aktuellen Entwicklungen kaum vorstellbar erscheint – ist schon eine Leistung. Frau Merkel dann aber so zu porträtieren, dass sie als Protagonistin eines solchen Romans eine gute Figur macht, ist schon ganz großes Kino und ich muss sagen – hier ist es weitestgehend gelungen. Mit einem Hauch weniger Klamauk (Sherlock und Sherlockine hätte es wirklich nicht gebraucht – das wirkte etwas unglaubwürdig) wäre es perfekt gewesen. Das Buch wird getragen von der Privatperson Angela Merkel, die sich im beschaulichen Kleinfreudenstadt mit ihrem Achim zur Ruhe gesetzt hat. Deutlich wird, auch wenn das auf dem politischen Parkett oft zu kurz kam, was für ein eingespieltes Team das Ehepaar ist. Man würde sagen „wie ein paar alte Latschen“. Und das meine ich jetzt komplett positiv und ich finde es schön, dass der Autor das im Buch deutlich spüren lässt und so ein harmonisches Bild vom Ehepaar Merkel-Sauer zeichnet. Über den Kriminalfall möchte ich gar nicht weiter sprechen – den soll am besten jeder selbst hören und sich ein Bild davon machen. Aus meiner Sicht ist er gut aufgebaut, spannend und bis zum Schluss wendungsreich – insbesondere, als „Miss Merkel“ in bester englischer Krimimanier am Schluss alle Verdächtigen versammelt und den Mörder enttarnt, staunt man über die gut konstruierte Geschichte. Als Pluspunkt erwähnen muss ich auch unbedingt Nana Spier, die dieses Hörbuch spricht und damit Angela Merkel ihre Stimme leiht. Frau Merkels Sprechweise ist ja wohlbekannt und ich war sehr angetan davon, wie Nana Spier die Ex-Kanzlerin in ihrem typischen Klang einfängt, ohne sie zu parodieren. Ich hatte immer sofort das Bild von Angela Merkel vor mir und konnte mir lebhaft vorstellen, wie sie agiert – das ist der Sprecherin unheimlich gut gelungen. Insgesamt ist dieser Krimi ein gelungener Cosy Crime-Roman, der eine Vollblutpolitikerin porträtiert, die noch nicht so richtig im ruhigen Rentnerdasein angekommen ist. Ganz so, wie man sie sich tatsächlich im nächsten Jahr vorstellen könnte. Auch wenn ein paar Stellen des Romans aus meiner Sicht zu klamaukig geworden sind, kann ich das dem Autor gern verzeihen angesichts der interessanten Idee, eine Ex-Bundeskanzlerin auf Mörderjagd zu schicken. Und aufgrund der tollen Audio-Umsetzung empfehle ich, diesen Krimi unbedingt als Hörbuch zu genießen! Was bleibt, ist die Frage: Wird es weitere Fälle mit „Miss Merkel“ geben? Und die Antwort muss ganz klar lauten: „Natürlich! Kommen Sie schon, Herr Safier, Sie schaffen das!“

Cover Bild und Titel animieren schon zum Kaufen
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 10.04.2021

Sehr nett geschrieben, gute und kurzweilige Unterhaltung in Lockdown Zeiten, meiner Meinung nach sollte Frau Merkel, weiterhin in der Uckermark bleiben und Ihre Rente "genießen", soll heißen gerne mehr davon

prima
von einer Kundin/einem Kunden aus Wurster Nordseeküste am 04.04.2021

wie gewohnt top. gerne wieder. problemloser Bücherkauf. Vom PC einfach bestellen und nach hause geliefert bekommen. Zu corona-Zeiten ist das unverzichtbar.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4