Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen

Hannah Arendt

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,00 €

Accordion öffnen
  • Eichmann in Jerusalem

    Piper

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Piper
  • Eichmann in Jerusalem

    Piper

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    14,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Eichmann in Jerusalem

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


»Das Erschreckende war seine Normalität«

Der Prozess gegen den SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann, der in der internationalen Öffentlichkeit als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung der Judenfrage« in Europa war, fand 1961 in Jerusalem statt. Unter den zahlreichen Prozessbeobachtern aus aller Welt war auch Hannah Arendt. Ihr Prozessbericht – zunächst in mehreren Folgen im New Yorker veröffentlicht – wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehung in Israel, Deutschland und in den USA – und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung. 

 

Produktdetails

Verkaufsrang 26615
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 31.03.2022
Herausgeber Thomas Meyer
Verlag Piper
Seitenzahl 448
Maße (L/B/H) 18,7/12/2,8 cm
Übersetzer Brigitte Granzow
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31708-5

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0