Die Karte

Kerner und Oswald Band 4

Andreas Winkelmann

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Karte

    8 CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    14,99 €

    8 CD (2021)

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neue Thriller des Bestsellerautors.
Er gehört zu deinem Training wie die Schuhe und der Soundtrack: Dein Fitness-Tracker, der deine Laufstrecke online teilt. Jeder weiß, wo du warst - und wieder sein wirst. Doch damit inspirierst du jemanden zu einem ganz besonderen Kunstwerk, den du besser nicht auf dich aufmerksam gemacht hättest.
Er trackt deine Initialen in eine digitale Karte. Sein Zeichen, dass du die Nächste sein wirst ...
Lauf, so schnell du kannst - es wird dir nichts nützen. Er erwartet dich.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.06.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783644003101
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 2007 KB
Verkaufsrang 4

Weitere Bände von Kerner und Oswald

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein schrecklicher neuer Fall für Jens Kerner und Becca, der sofort fesselt und bis zum Ende die Spannung hält! Jogger aufgepasst, das Teilen der Laufstrecken in Echtzeit mit Tracking in Social-Media-Gruppen wird den Puls gewaltig hochjagen, allerdings anders als gewünscht!

Atemlose Spannung

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

In ihrem 4. Fall beschäftigt sich das Ermittlerduo um Jens Kerner und Rebecca Oswald mit einer brutalen und dubiosen Mordreihe an Joggerinnen, die ihre Laufstrecken per Fitness-Tracker veröffentlichen. Fluch und Segen der digitalen Welt. Der Thriller macht gleich von Beginn an atemlos und hält den Spannungsbogen. Aber es wäre nicht Winkelmann käme es am Ende nicht völlig anders als im Ansatz vermutet. Ein action- wie spannungsreiches Katz und Maus Spiel. Wir Leser*innen haben stets einen kleinen Wissensvorsprung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
22
6
1
0
0

Hochaktuell
von Bambisusuu am 17.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Thriller "Die Karte" ist bereits mein zweites Buch von Andreas Winkelmann. Den Roman "Der Fahrer" habe ich bereits gelesen. Beide Bücher haben mich in ihren Bann gezogen. Winkelmann schreibt fesselnd und authentisch über hochaktuelle und sensible Themen. Ich kann diese Bücher nur empfehlen. Aber es ist nicht unbedingt etwas ... Der Thriller "Die Karte" ist bereits mein zweites Buch von Andreas Winkelmann. Den Roman "Der Fahrer" habe ich bereits gelesen. Beide Bücher haben mich in ihren Bann gezogen. Winkelmann schreibt fesselnd und authentisch über hochaktuelle und sensible Themen. Ich kann diese Bücher nur empfehlen. Aber es ist nicht unbedingt etwas für schwache Nerven. Mit dem Buch "Die Karte" ist es der vierte Band, der mit dem Kommissar Jens Kerner und seiner Kollegin Oswald spielt. Da ich auch nur den Vorgänger kenne, kann ich sagen, dass man die Bücher auch sehr gut unabhängig voneinander lesen kann. Ich möchte mir aber noch unbedingt die ersten beiden Teile zulegen. Die Geschichte spielt wieder in Hamburg. Diesmal wird eine Joggerin auf erschreckende Weise ermordert aufgefunden. Schnell folgen weitere Opfer. Alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie teilen ihre Laufstrecken und Zeiten regelmäßig online. Jeder kennt die Strecken, auch Personen, die nichts Gutes beabsichtigen... Als Leser erlebt man die fesselnden Momente bis zum Schluss. Zuerst ereignet sich ein Fall nach dem Nächsten. Schnell wird klar, dass es einen Zusammenhang geben muss. Ich habe ständig mitgefiebert und wollte miträtseln. Die vielen Wendungen machen es spannend. Man tappt im Dunkeln und erahnt nichts. Mit einigen Cliffhängern ist für jede Menge Nervenkitzel gesorgt, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte!

Die Zeit läuft dir davon
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nie hätte Eva gedacht, dass sie von ihrer abendlichen Laufrunde nicht mehr zurückkommt, so ist es aber. Aufgelauert und erdrosselt. So geht es nicht nur ihr. In immer kürzeren Abständen werden Joggerinnen auf brutale Art getötet. Jens Kerner ermittelt auf Hochtouren, vor allem, weil in diesem Fall auch seiner Kollegen ermordet w... Nie hätte Eva gedacht, dass sie von ihrer abendlichen Laufrunde nicht mehr zurückkommt, so ist es aber. Aufgelauert und erdrosselt. So geht es nicht nur ihr. In immer kürzeren Abständen werden Joggerinnen auf brutale Art getötet. Jens Kerner ermittelt auf Hochtouren, vor allem, weil in diesem Fall auch seiner Kollegen ermordet wurde. Wer ist der Täter und welches Motiv hat er? Das Cover zeigt eine markierte Strecke auf einen Stadtplan, einer der vielen Strecken die die Jogger der Stadt tracken, und die der Mörder genauestens kennt. Er hingegen kündigt den Tod seines nächsten Opfers ebenfalls auf diese Weise an, indem er Initialen trackt. Die Karte passt in die Reihe der bisherigen Winkelmann Thriller. An Spannung fehlt es keinesfalls. Der Leser macht sich mit Kommissar Kerner auf den Weg, den Mörder zu finden. Dieses gelingt ihm, sodass am Ende keine Fragen offenbleiben. Durch die Vielzahl der Personen ist es schwer, zu jeder eine „engere Bindung“ aufzubauen. Das überraschende Ende entspricht in weitestem Sinne übelstem Humor, so kann es aber tatsächlich kommen. Winkelmann zieht mit der Story den Leser mit, der Mörder soll gefunden werden. Dabei zeigt er, welche Gründe Menschen haben können, um skrupellos zu töten. Das Buch sollte nicht vor einem abendlichen Lauf gelesen werden, außer man benötigt den besonderen Nervenkitzel. Ich spreche für „Die Karte“ eine Kaufempfehlung aus und gebe vier von fünf Sternen.

Spannender Pageturner
von KimVi aus Buchholz am 16.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Hamburg wird eine Joggerin, die ihre Strecken und Laufzeiten regelmäßig online teilt, qualvoll erdrosselt. Jens Kerner beginnt mit seinem Team zu ermitteln. Schon bald wird erneut eine Läuferin umgebracht. Es hat den Anschein, als ob der Täter die Strecken der Frauen genau ausspioniert, um im richtigen Moment zuzuschlagen... ... In Hamburg wird eine Joggerin, die ihre Strecken und Laufzeiten regelmäßig online teilt, qualvoll erdrosselt. Jens Kerner beginnt mit seinem Team zu ermitteln. Schon bald wird erneut eine Läuferin umgebracht. Es hat den Anschein, als ob der Täter die Strecken der Frauen genau ausspioniert, um im richtigen Moment zuzuschlagen... "Die Karte" ist bereits der vierte Band, in dem Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald gemeinsam ermitteln. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man die Bände unabhängig voneinander lesen. Der Einstieg in diesen Thriller gelingt mühelos, denn man wird, ganz ohne langatmiges Vorgeplänkel, sofort mitten ins spannende Geschehen katapultiert. Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, deren Wechsel häufig an entscheidenden Stellen stattfinden, wodurch früh ein hohes Tempo aufgebaut wird. Es gilt unterschiedlichen Handlungssträngen zu folgen. Zunächst ist nicht klar, wie sie sich verbinden werden, doch die Spannung ist durchgehend spürbar. Denn Andreas Winkelmann versteht es wieder hervorragend, mit den Ängsten der Leserinnen und Leser zu spielen. Dass es keinesfalls abwegig ist, dass ein Killer durch die geteilten Strecken an wichtige Informationen kommt, um seine perfiden Taten zu planen, behält man beim Lesen mahnend im Hinterkopf. Der Fall ist nicht nur spannend, sondern nimmt für Jens Kerner eine persönliche Wendung, die glaubhaft vermittelt wird. Deshalb fiebert man mit und mag den Thriller erst aus der Hand legen, wenn man am Ende angekommen ist. Ein spannender Pageturner, in dem Andreas Winkelmann wieder gekonnt mit den Ängsten seiner Leserinnen und Leser spielt.

  • Artikelbild-0