Weiter Himmel

Roman

Jackson-Brodie-Reihe Band 5

Kate Atkinson

(38)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn Vertrauen zur Falle wird ...

Tommy, Andy und Steve leben in gut situierten Verhältnissen. Sie sind verheiratet, haben Kinder, sind beliebte Mitglieder im Golfclub und trinken hier und da ein Bierchen miteinander: Wer würde sie nicht für fürsorgliche Familienväter halten? Niemand ahnt etwas von ihrem lukrativen Nebengeschäft; einem Geschäft, das einst von Männern betrieben wurde, die, ebenso wie sie, als anständig galten. Alles könnte so reibungslos weiterlaufen wie bisher, denn ihre Ware ist begehrt. Doch als eine Frau aus ihrem Bekanntenkreis tot aufgefunden wird, stößt nicht nur die Polizei auf sie, sondern auch der Privatdetektiv Jackson Brodie. Sein jüngster, völlig harmloser Auftrag führt ihn direkt zu den drei Ehrenmännern - und bald ist Brodie mittendrin in einem Fall um verschwundene junge Frauen und eine Zeugin, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ihre schreckliche Vergangenheit endlich hinter sich lassen zu können ...
Mit einer rasanten Erzählweise, beeindruckenden Figuren und beißendem Humor legt Kate Atkinson in ihrem Roman die Bigotterie und die seelische Grausamkeit unserer Gesellschaft offen.

Jackson-Brodie-Reihe:
Band 1: Die vierte Schwester
Band 2: Liebesdienste
Band 3: Lebenslügen
Band 4: Das vergessene Kind
Band 5: Weiter Himmel

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.04.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783832170899
Verlag DuMont Buchverlag
Originaltitel Big Sky
Dateigröße 1979 KB
Übersetzer Anette Grube
Verkaufsrang 745

Weitere Bände von Jackson-Brodie-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Großartiger, literarischer Krimi.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Großartiger, literarischer Krimi. Sprachlich etwas ganz Besonderes. Die Bücher über den privaten Ermittler Jackson Brodie begleiten mich schon seit dem ersten Fall. Er hat eine wechselhafte persönliche Geschichte & immer knallharte Fälle zu klären, die Lesern alles aberverlangen! Im aktuellen Buch geht es um moderne Sklaverei der schlimmsten Art, die hinter einer aalglatten Fassade betrieben wird. Da die Geschichte des Ermittlers immer weiter erzählt wird, empfehle ich, mit dem ersten Band der Reihe, "Die vierte Schwester", anzufangen!

Wenn das Geld stimmt....

A. Ferreira, Thalia-Buchhandlung Essen

Gesellschaftlich schlimme Themen haben hier ihren Sitz gefunden in der Mitte der fast hollywoodreifen Sprache und Aufbauweise... Unauffällig auffällige Männer, die mit Menschenleben und von Körperverkauf leben, weil es sich sehr rentiert. Leider finden die Ausführungen auch realistische Probleme der Gesellschaft auf, die nicht in die Nachrichten erscheinen... Klassenprobleme, Naivität der Armutsimigranten etc. Führen zu schockierenden aber sehr spannenden Szenen. Hier herrschen überwiegend Abgründe der Einstellung von moralisch und gesellschaftlich hochrangigen Bosse. Dass der "Pedo-Resort"ein Anagramm für die ersten Töchter der "Chefs" sind sagt schon alles. Sie beherrschen die Ostküste und hatten unzählige "Sekretäre" die alles rechtliche und schriftliche klärten. Egal was, hauptsache das Geld stimmte. Die Sympathievermittlung ist sehr interessant; nichts für gutgläubige "Entspannungs"-Leser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
14
14
9
1
0

Vielschichtig
von Nele33 am 15.05.2021

Mit " Weiter Himmel" hat Kate Atkinson den fünften Band um ihren Ermittler und Privatdetektiv Jackson Brodie. Diesmal lernen wir noch 2 junge Polizistinnen kennen, die in cold cases Ermittlungen anstellen: Reggie Chase und Ronnie Dibicki. Sie versuchen etwas über den vor Jahren aufgeflogenen geheimen Zirkel :" Der magische K... Mit " Weiter Himmel" hat Kate Atkinson den fünften Band um ihren Ermittler und Privatdetektiv Jackson Brodie. Diesmal lernen wir noch 2 junge Polizistinnen kennen, die in cold cases Ermittlungen anstellen: Reggie Chase und Ronnie Dibicki. Sie versuchen etwas über den vor Jahren aufgeflogenen geheimen Zirkel :" Der magische Kreis" herauszufinden. Die Drahtzieher wurden gefasst und es blieben bei unvollständigen Ermittlungen einige Fragen offen. Der ominöse dritte MAnn wurde nie gefunden. Auf der anderen Seite sind da :Tommy, Andy und Steve mehr als nur Golffreunde, auf der Sonnenseite des Lebens, gutsituiert, verheiratet. Man sollte meinen Familienidylle pur. Doch weit gefehlt, hinter den Fassaden brodelt es. Kate Atkinson hat es mit ihrem eigensinnigen Schreibstil wieder einmal geschafft mich nach wenigen Seiten in den Bann der Geschichte zu ziehen? Langsam, mit vielen Informationen lässt sie die Fassaden in dem kleinen Küstendorf davon fliegen wie eine Pusteblume. Da ist nichts nur schwarz oder weiß, die Protagonisten werden von allen Seiten beleuchtet und könnten in jeder Strasse, jedem Ort der Welt zu Hause sein. Jackson Brodie gefällt auf seine ruhige und gleichzeitig trockene Art wieder ungemein und von Reggie und Ronnie würde ich in Zukunft gerne einiges mehr lesen. Weiter Himmel ist ein extrem vielschichtiger Roman, der sich für mich in keinem Genre wirkich festlegen lässt. Mir hat das Buch viele interessante und spannende Lesestunden geschenkt.

Eine Welt voller Lug und Trug
von einer Kundin/einem Kunden aus Neu Wulmstorf am 03.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Drei nach außen hin angesehene Männer führen ein scheinheiliges Leben. Tommy, Andy und Steve sind alles andere als fürsorgliche Ehemänner und Familienväter. Sie haben sich über viele Jahre ein lukratives Nebengeschäft aufgebaut, nämlich der sexuellen Ausbeutung von jungen Frauen. Voller Hoffnung reisen die Mädchen nach G... Inhalt: Drei nach außen hin angesehene Männer führen ein scheinheiliges Leben. Tommy, Andy und Steve sind alles andere als fürsorgliche Ehemänner und Familienväter. Sie haben sich über viele Jahre ein lukratives Nebengeschäft aufgebaut, nämlich der sexuellen Ausbeutung von jungen Frauen. Voller Hoffnung reisen die Mädchen nach Großbritannien um dort ein besseres Leben führen zu können, dabei erwartet sie ein regelrechter Alptraum. In seinem neuesten Fall kommt Privatdetektiv Jackson Brodie den drei Ehrenmännern auf die Spur und ahnt nicht, für welche seelischen Grausamkeiten diese verantwortlich sind. Meine Meinung: Zu dieser spannenden Thematik hätte meiner Meinung nach ein mitreißender Schreibstil besser gepasst. Leider wurde ich so gar nicht gepackt, sondern immer wieder herausgerissen, so bald es mal etwas spannender wurde. Zunächst nimmt die Handlung nur sehr langsam Fahrt auf, ich fühlte mich wie in einem dichten Nebel, der nur langsam gelichtet wurde. Die häufigen Zeitsprünge haben mich nur noch mehr verwirrt, sowie die in Klammern gesetzten Zusatzinformationen, die ebenfalls meinen Lesefluss gestört haben. Sicherlich gibt es Leser*innen die diese Stilrichtung mögen, ich stehe aber eher auf rasante Krimis, die nicht ständig vom Thema abweichen. Die Scheinwelt der kriminellen Charaktere wurde wiederum gut dargestellt, es ist schon erschreckend, wie lange sie ihrer Umwelt etwas vormachen konnten. Das Leid der Opfer gibt einem zu denken, es ist schließlich sehr realitätsnah. Die Polizisten und der Privatdetektiv kamen mir oft handlungsunfähig vor, dadurch konnten die Täter ihre Machenschaften noch länger durchziehen. Richtig taff fand ich Chrystal, eine der Ehefrauen, die als junges Mädchen selbst misshandelt worden ist. Ihr Kampfgeist hat mich beeindruckt und auch die Liebe zu ihren Kindern. Zwischendurch gibt es auch ein paar humorvolle Szenen und Dialoge, aber dann kam es auch schon wieder zu abrupten Wendungen, was wirklich schade ist. Fazit: Durch viele Abschweifungen wurde häufig die Spannung herausgenommen. Das Schwerpunktthema Frauenhandel ging dabei unter. Ansonsten finde ich es gut, dass die Autorin über diese Grausamkeiten einen Roman verfasst hat und dementsprechend die Charaktere authentisch dargestellt hat.

Macht, Männer, Mädchen, Missbrauch.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Weiter Himmel“ ist der fünfte Band der Reihe um den Privatermittler Jackson Brodie, dem die britische Autorin Kate Atkinson Leben einhaucht. Wer die Vorgänger nicht kennt, kann dem Plot problemlos folgen, dennoch verstreut Atkinson immer wieder kleine Körnchen der Vergangenheit. Manch ein Dialog wird dadurch müßig, andere sind ... „Weiter Himmel“ ist der fünfte Band der Reihe um den Privatermittler Jackson Brodie, dem die britische Autorin Kate Atkinson Leben einhaucht. Wer die Vorgänger nicht kennt, kann dem Plot problemlos folgen, dennoch verstreut Atkinson immer wieder kleine Körnchen der Vergangenheit. Manch ein Dialog wird dadurch müßig, andere sind wiederum sehr eigen, wie auch der Schreibstil der Autorin. So führt Ermittler Brodie gern Selbstgespräche mit seiner Ex-Frau Julia – ein Kopfkino, das recht speziell ist. Dabei bedient sich die Autorin etlicher Parenthesen als Stilmittel, um mit ebendiesen Klammern die Sätze zu unterbrechen und Brodies innere und imaginäre Stimmen zu Wort kommen zu lassen. Kann man mögen, muss man aber nicht. Jackson Brodie als Privatermittler ist eine greifbare Figur, durchaus sympathisch mit kleineren Macken. Seinen Polizeidienst hat er seit Langem hinter sich gelassen und nun verdingt er sich als Privatdetektiv in einem nordenglischen Küstendorf. Offenbar hat er es dabei mit vorwiegend unspektakulären Fällen zu tun, wie untreue Partner zu beschatten oder in die Falle zu locken. Doch schon bald führt ihn eine harmlose Überwachung an den Schauplatz eines Mordes. Schnell stellt sich heraus, dass dieser Mord für etwas sehr Großes steht: Drei vermeintlich gut bürgerliche und anständige Ehemänner missbrauchen skrupellos das Vertrauen junger, mittelloser Frauen … Atkinson mag klare Figuren, die sie in „gut“ und „böse“ unterteilt, dazwischen scheint wenig Raum. Sie hat sich in ihrem Werk dem leidigen alten und um so erschreckender, weil weiterhin hockaktuellem Thema des Mädchenhandels angenommen. Junge Frauen aus dem Ausland, die sich im Vereinigten Königreich eine bessere Zukunft erhoffen. Moderne Sklaverei in Form von skrupellosen, kaltblütigen Männern, die dem Establishment angehören. Ein brisantes Thema – per se spannend. Dennoch plätschert „Weiter Himmel“ im ersten Drittel des Buches ein bisschen trocken vor sich hin, bis endlich der Spannungsbogen gespannt wird. Dann nimmt dieser aber volle Fahrt an, wobei auch die Nebencharaktere und Schauplätze interessant sind. Dennoch bleiben am Ende ein paar Fragezeichen stehen, wo man sich als LeserIn etwas mehr Aufklärung über Täter und Missbrauchsopfer gewünscht hätte, als über Brodies private Sperenzien um Ex-Frauen und Kinder … Wer gern auf einen nahbaren, durchaus sympathischen, privaten Ermittler setzt, offen für Atkinsons speziellen (aber keineswegs unangenehmen!) Schreibstil mit vielen Abschweifung ist und sich mit Themen wie (Macht)Missbrauch und moderner Sklaverei auseinandersetzen möchte, für den ist „Weiter Himmel“ die passende Lektüre!


  • Artikelbild-0