Frag doch mal ... die Maus!: Dinosaurier

Erstes Sachwissen ab 2 Jahren

Petra Klose

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Mit der Maus zu den Dinosauriern: Ein spannendes Sachbuch mit Klappen ab 2 Jahren


  • Wann lebten die Dinosaurier?

  • Warum hatten manche Dinos so lange Hälse?

  • Und woher weiß man, dass es Dinosaurier gab?

  • Und viele weitere Fragen!

Kinder lieben Dinos und wollen alles über die riesigen Echsen wissen. Und obwohl die Dinosaurier vor vielen Millionen Jahren lebten, kann die Maus alle Kinderfragen zu Triceratops, Brachiosaurus, T-Rex und Co beantworten. Überraschende Klappen und liebevolle Illustrationen erwecken die Dinosaurier zum Leben und bringen kleine Dino-Fans zum Staunen.

Zum Auklappen und Entdecken - behutsam und anschaulich erklärt!

"Ein umfangreiches Sachbuch für kleine Dino-Fans."

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 16
Altersempfehlung 2 - 4 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-25357-6
Reihe Frag doch mal ... die Maus!
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,2/19,8/2,3 cm
Gewicht 360 g
Abbildungen Farbig illustriert
Auflage 1. Auflage
Illustrator Jennifer Coulmann
Verkaufsrang 12982

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Dinosaurier anschaulich erklärt
von Daggy am 19.05.2021

Dieses Pappbilderbuch hat viele Klappen, unter denen einiges versteckt. Zunächst werden einige gängige Dinosaurier vorgestellt. Während ein Stegosaurus am Fluss trinkt, hat sich ein Allosaurus hinter einem Gebüsch versteckt und unter Seitenteil, dass man umblättern kann, sieht man, wie er sich in der Folge auf den stacheligen Sa... Dieses Pappbilderbuch hat viele Klappen, unter denen einiges versteckt. Zunächst werden einige gängige Dinosaurier vorgestellt. Während ein Stegosaurus am Fluss trinkt, hat sich ein Allosaurus hinter einem Gebüsch versteckt und unter Seitenteil, dass man umblättern kann, sieht man, wie er sich in der Folge auf den stacheligen Saurier stürzt. Auf der anderen Seite ist ein kleiner Camptosaurus geschlüpft, auf den ein Achaeopterix zufliegt. Hinter einer kleinen Klappe ist ein Krokodil zu sehen, das damals auch schon lebte. Auch auf der nächsten Seite gibt es besondere Dinos und die Maus erklärt uns, woher der Name kommt. Der T-Rex darf natürlich nicht fehlen und die Maus hat eine kleine Aufgabe für uns, denn die Dinosaurier liefen auf Zehenspitzen. Brüteten Dinosaurier ihre Eier aus? Zumindest die Maiasaurier fütterten ihre kleinen, wie wir durch Aufklappen sehen können. Lange Hälse haben viele dieser Urtiere, warum das so ist, können wir hier sehen. Flugsaurier und Saurier, die im Wasser lebten, runden die Vorstellung ab. Nachdem erklärt wird, woher wir dieses Wissen haben, erfahren wir, warum es kleine Dinos mehr gibt. Danach stellt die Maus noch Fragen zu den gesehenen Bildern. Ein umfangreiches Sachbuch für kleine Dino-Fans. Wer von dem Dinosaurier-Virus befallen ist, kann schon als Zweijähriger hier seine Neugier befriedigen und diese schwierigen Namen in seinen Wortschatz einreihen. Die Bilder sind so gezeichnet, wie die Wissenschaftler uns diese Urtiere beschreiben, der Text ist recht lang, aber z.B. die Größenvergleiche sind kindgerecht.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6