Von Eisner bis Leviné

Die Entstehung der bayerischen Räterepublik

Erich Mühsam

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 5,90 €

Accordion öffnen
  • Von Eisner bis Leviné

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    5,90 €

    Hofenberg
  • Von Eisner bis Leviné

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    7,99 €

    Epubli
  • Von Eisner bis Leviné

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    9,80 €

    Hofenberg
  • Von Eisner bis Leviné

    Contumax

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    9,90 €

    Contumax
  • Von Eisner bis Leviné

    Dearbooks

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    17,90 €

    Dearbooks
  • Von Eisner bis Leviné

    Europäischer Literaturverlag

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,90 €

    Europäischer Literaturverlag

gebundene Ausgabe

ab 16,80 €

Accordion öffnen
  • Von Eisner bis Leviné

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,80 €

    Hofenberg
  • Von Eisner bis Leviné

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Hofenberg

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Erich Mühsams persönliche Dokumentation der Bayerischen Räterepublik im Herbst 1920, verfasst in der Haftungsanstalt Ansbach. Mühsam war Anarchist, Publizist und Antimilitarist. Als politischer Aktivist war er 1919 maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam.

Erich Kurt Mühsam, geboren am geboren am 6. April 1878 in Berlin und gestorben am 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg, war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist. Als politischer Aktivist war er 1919 maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam. In der Weimarer Republik setzte er sich vorübergehend in der Roten Hilfe für die Freilassung politischer Gefangener ein. Seine politische Heimat fand er seit Mitte der 1920er Jahre in der „Anarchistischen Vereinigung“. In der Nacht des Reichstagsbrandes wurde er von den Nationalsozialisten verhaftet und am 10. Juli 1934 von der SS-Wachmannschaft des KZ Oranienburg ermordet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.01.2021
Verlag Epubli
Seitenzahl 104
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,5 cm
Gewicht 134 g
Auflage 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7531-4774-1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0