Gelbe Buchreihe / Der Vater - Friedrich Wilhelm I - Roman eines Königs - Band 139e Teil 2 in der gelben Buchreihe bei Jürgen Ruszkowski - Farbversion

Band 139e Teil 2 in der gelben Buchreihe

gelbe Buchreihe Band 139

Jochen Klepper

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
34,99
34,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im Sommer 1933 durchstreiften die Kleppers die Umgebung Berlins, den Park von Sanssouci, das Potsdamer Stadtschloss, wo Jochen Klepper die Gemälde von der Hand des Soldatenkönigs seltsam anrührten. Drei Jahre lang schrieb Klepper im Verborgenen an seinem neuen Roman ‚Der Vater’. Darin bearbeitete er nicht nur anhand des Konflikts zwischen dem preußischen Soldatenkönig, Friedrich Wilhelm I. und dessen Sohn Friedrich II. dem Großen seinen eigenen Vater-Sohn-Konflikt, sondern entwarf im Bild eines Königs, der in allem nach Gott fragt und sich als „ersten Diener im Staat“ begreift, das Gegenbild zum Führerkult des Nationalsozialismus. Der Roman erschien im Februar 1937 im Buchhandel und wurde ein Verkaufsschlager, besonders in preußisch gesinnten Kreisen; er wurde Pflichtlektüre für Offiziere der Wehrmacht. Im „Vater“ wird auch ein Loblied auf preußische Tugenden gesungen, wie Pflichterfüllung, Genügsamkeit, Gottesfurcht und Staatstreue. Klepper erweist sich in diesem Roman als Verehrer eines vom soldatischen Pflichtgefühl geprägten Preußens.
- Rezension zur maritimen gelben Reihe: Ich bin immer wieder begeistert von der „Gelben Buchreihe“. Die Bände reißen einen einfach mit. Inzwischen habe ich ca. 20 Bände erworben und freue mich immer wieder, wenn ein neues Buch erscheint. oder: Sämtliche von Jürgen Ruszkowski aus Hamburg herausgegebene Bücher sind absolute Highlights. Dieser Band macht da keine Ausnahme. Sehr interessante und abwechslungsreiche Themen aus verschiedenen Zeitepochen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt haben! Man kann nur staunen, was der Mann in seinem Ruhestand schon veröffentlicht hat. Alle Achtung!

Jochen Klepper wurde am 22. März 1903 in Beuthen, Oberschlesien geboren und starb am 11. Dezember 1942 in Berlin. Er war ein deutscher Schriftsteller, Theologe und einer der bedeutendsten geistlichen Liederdichter des 20. Jahrhunderts. Seine Ehe mit einer jüdischen Frau brachte ihn unter den Nationalsozialisten in Bedrängnis. Vor der drohenden Zwangsscheidung und Deportation der Frau und Stieftochter schied man 1942 gemeinsam aus dem Leben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Jürgen Ruszkowski
Seitenzahl 532
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7531-5418-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/3 cm
Gewicht 801 g
Auflage 1

Weitere Bände von gelbe Buchreihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0