Der Krawatten-N****

Ein Schwarzes Kind im weißen Franken

Tibor Sturm

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen
  • Der Krawatten-N****

    Telescope

    Sofort lieferbar

    11,90 €

    Telescope

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Schwarzer Junge in einer komplett weißen Welt: Tibor Sturm verbringt seine Kindheit in einer fränkischen Kleinstadt. Als einziges dunkelhäutiges Kind im Ort erlebt er alle Facetten von Rassismus. Gehässige Jugendliche erniedrigen ihn wegen seiner Hautfarbe. Um sich und seine Seele zu schützen, spielt Tibor vor anderen den Clown. Doch hinter seiner Maske zieht er sich innerlich immer mehr zurück und leidet still. Über alldem schwebt ein schreckliches Familiengeheimnis. Als Tibor es lüftet, stürzt er in eine tiefe Krise. Lauert in ihm ein Monster? Halt findet Tibor nur in wenigen Freunden, in der Gemeinschaft des örtlichen Spielmannszugs und im Kampfsport.

Die Geschichte von Tibor Sturm gibt Einblick in ein Schwarzes Kinderleben.

In seinem neuen Buch schildert das Ex-Mitglied der HipHop-Gruppe „Brothers Keepers" eindrucksvoll, wie Rassismus Menschen die Würde nimmt.

"Lache, weine und fühle puren Rassismus. Tibor Sturm hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann." (Gina Belafonte)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 180
Erscheinungsdatum 26.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95915-073-6
Verlag Telescope
Maße (L/B/H) 17/11,8/1,7 cm
Gewicht 138 g
Verkaufsrang 27370

Buchhändler-Empfehlungen

Raus aus der Spirale?!

A. Ferreira, Thalia-Buchhandlung Essen

In diesem bewegenden und sehr persönlichen Buch erzählt Tibor Sturm die Geschichte seiner Kindheit als einziges Schwarzes Kind in einer weißen Welt. Dabei wird deutlich, wie Rassismus ihn von seiner frühesten Kindheit an begleitet, sei es in der Schule auf dem Spielplatz oder beim Dating in der Jugendzeit. Dabei werden auch gewalttätige Szenen geschildert und rassistische Schimpfwörter genannt, das Buch ist also keine leichte Kost, aber besonders für weiße Menschen wichtig zu lesen, weil es das ungeschönte Gesicht des Rassismus erkennen lässt. Zwischendurch muss man aber auch schmunzeln und lachen, man fiebert mit Tibor mit und es bleibt über das gesamte Buch hinweg spannend. Ich hätte mir gewünscht, dass sein Weg nach der Jugend noch etwas genauer dargestellt wird und er etwas mehr beschreibt, wie er es letztendlich geschafft hat sich in dieser Welt zu behaupten und aus der Abwärtsspirale hinaus zu kommen. Ein weiteres gutes Buch zur heutigen Debatte. Kritikpunkt: Hypnose.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0