Meine Filiale

Angelica Domröse - Jubiläumsedition - Limited Edition [4 DVDs]

Angelica Domröse

Film (DVD)
Film (DVD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Lieferbar in 2 - 3 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

"Die Legende von Paul und Paula" Liebe, Leidenschaft und Tod, Lachen und Weinen - aus diesen Bestandteilen formten Autor Ulrich Plenzdorf und Regisseur Heiner Carow den populärsten DEFA-Film aller Zeiten. Sie erzählen von der ledigen Verkäuferin Paula und dem verheirateten Staatsbeamten Paul, der sich aus seiner routinierten Ehe löst und den Gefühlen freien Lauf lässt. "Geh' zu ihr und las deinen Drachen steigen", singen dazu die Puhdys. Bis heute sind die Zuschauer begeistert vom romantischen und ironischen Umgang mit der Wirklichkeit, von den Sehnsüchten und Träumen und der unverwechselbaren Individualität der Figuren. Mit seinem Plädoyer für Freiheit und seinen vielen kleinen Frechheiten stieß "Die Legende von Paul und Paula" bei dogmatischen Politikern auf Widerspruch. Obwohl die Presse den Film teilweise verschweigen musste, sahen ihn Millionen Kinobesucher. Auch im vereinten Deutschland avancierte er zum "Kultfilm" - und 1998 wurde sogar eine Berliner Straße nach "Paul und Paula" benannt. Laufzeit: 101 Min. Produktionsjahr: 1973 Regie: Heiner Carow Darsteller: Winfried Glatzeder, Heidemarie Wenzel, Fred Delmare; "Unterm Birnbaum" Der Gastwirt Abel Hradscheck, der im Oderbruch eine Wirtschaft betreibt, steht vor dem Ruin. Nicht schuldlos an der Misere ist seine Frau Ursula, eine ehemalige Schauspielerin, eine "Zugereiste", für das Dorf selbst nach elf Jahren immer noch eine " Fremde". Da kündigt eine Firma aus Krakau den Besuch ihres Geldeintreibers an. Herr Szulski kommt, und die Schulden werden bezahlt - angeblich mit einer aus einer Erbschaft stammenden Summe. Am nächsten Morgen reist Szulski ab, benimmt sich aber - wie Magd und Knecht beobachten - recht eigenartig. Wenig später wird seine Kutsche in der Oder entdeckt; doch der Tote ist nicht aufzufinden. Hradschecks Nachbarin lenkt den Verdacht auf den Gastwirt. Der Justizrat, der die Untersuchungen leitet, lässt daraufhin unter dem Birnbaum graben, und tatsächlich wird ein Toter gefunden, aber der liegt dort schon seit über zwanzig Jahren. Der Gastwirt wiegt sich nun in Sicherheit. Aber seine Frau wird von Ängsten und Schuldgefühlen geplagt. Schließlich will sie sich dem Pfarrer offenbaren, doch der lehnt es ab, Mitwisser eines grausamen Verbrechens zu werden. Ursula zerbricht an ihren Gewissensqualen. Der Tote ist im Keller vergraben, aber Hradscheck will ihn dahin schaffen, wo ihn alle vermuten: in die Oder. Doch auf der Kellertreppe stürzt sich der Gastwirt zu Tode. Man findet ihn neben seinem Opfer. Laufzeit: 86 Min. Produktionsjahr: 1973 Regie: Ralf Kirsten Darsteller: Norbert Christian, Günter Junghans, Manfred Karge; "Verwirrung der Liebe" Zwei verliebte Paare, für die die Zukunft klar zu sein scheint: die Kunststudentin Sonja und der Medizinstudent Dieter, die Angestellte Siegi und der Maurer Edy. Doch auf einmal auf den Faschingsball lernt Dieter Siegi kennen und es funkt zwischen ihnen. Die kluge Sonja lässt ihn gewähren, will prüfen, ob ihre Liebe der Versuchung gewachsen ist. Sonja lernt inzwischen Edy kennen und findet Gefallen an ihm. Mit vertauschten Partnern stehen schließlich alle vier vor dem Standesamt. Erkennen sie noch, wer zu wem gehört? Laufzeit: 102 Min. Produktionsjahr: 1959 Regie: Slatan Dudow Darsteller: Annekathrin Bürger, Willi Schradef; "Ein Lord am Alexanderplatz" s/w Ex-Heiratsschwindler Ewald Honig kommt aus Westdeutschland zu seiner Tochter Ina nach Ost-Berlin, um hier einen geruhsamen Lebensabend zu verbringen. Ina, ganz die Tochter ihres Vaters, versteht es, sich ihr Leben mit der finanziellen Unterstützung graumelierter Herren angenehm zu gestalten. Ewald sieht das gar nicht gerne und ist bestrebt, seine Tochter den unmoralischen Lebenswandel abzugewöhnen. Indes ist die ungarische Kriminalistin Johanna auf der Suche nach Ewald und der Kriminalpsychologe Dr. Achim Engelhardt auf der Suche nach Ina. Da sich beide nicht kennen, hält Achim Johanna für die Gesuchte. So kommt es zu turbulenten Verwechslungen... Laufzeit: 107 Min. Produktionsjahr: 1967 Regie: Günter Reisch Darsteller: Erwin Geschonneck, Armin Mueller-Stahl;

Angelica Domröse, geboren 1941, wurde mit ersten Filmrollen in der DDR rasch bekannt und mehrere Male zur „beliebtesten Schauspielerin“ gewählt. Nach ihrer Ausbildung am legendären Berliner Ensemble hat sie in zahlreichen Film- und Bühnenrollen Erfolge gefeiert. Die Schauspielerin lebt heute mit ihrem Mann Hilmar Thate in Berlin.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 4
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 02.04.2021
Sprache Deutsch
EAN 4028951181025
Genre Unterhaltung/Deutscher Film/DEFA-Film
Studio Edel
Originaltitel Angelica Domröse - Die 60 Jahre DEFA-Film-Edition
Spieldauer 397 Minuten

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0