Schriften von Cusanus auslegen / Cusanus' Jagd nach Weisheit

Erläuterungen zu dem Werk „De venatione sapientiae – Die Jagd nach Weisheit“ von Nikolaus von Kues

Schriften von Cusanus auslegen Band 6

Rudi Ott

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Schrift "De venatione sapientiae – Die Jagd nach Weisheit" nimmt unter den Spätwerken des Kardinals aus Kues eine besondere Stellung ein. Im Prolog bezeichnet Cusanus die Schrift ausdrücklich als sein philosophisches Testament:
„Da ich nicht weiß, ob mir noch geraume und dem Denken förderliche Frist beschieden sein wird, möchte ich in dieser Schrift eine kurze Darstellung meiner Jagdzüge nach Weisheit der Nachwelt hinterlassen, soweit ich diese bis zu meinem schon vorgerückten Alter durch geistige Einsicht als einigermaßen ergiebig hinsichtlich der Wahrheitsfindung beurteilt habe. Ich habe das einundsechzigste Lebensjahr vollendet.“

Sein Denken besteht nicht im Festklopfen und Verteidigen bisheriger Einsichten, vielmehr sieht er sich auf dem Weg, das Denken auf immer neue Weise zum Betrachten (Spekulation!) des gleichen Sachverhalts, nämlich der Möglichkeit der Gotteserkenntnis, anzufachen, ohne die bisherigen Einsichten aufzugeben.
„Jetzt aber ließ ich mich durch die mannigfachen Jagdzüge der Philosophen nach Weisheit, von denen ich in den Lebensbeschreibungen der Philosophen bei Diogenes Laërtius las, anregen, meine ganze Kraft einer so hochwillkommenen Betrachtung (tam gratae speculationi) zu widmen, die dem Menschen höchste Befriedigung gewährt (qua nihil dulcius homini potest advenire).“

Cusanus versucht also, seine „Jagdzüge“ nach der Weisheit zu denjenigen der antiken Philosophen, über die Diogenes Laërtius berichtet, in Beziehung zu setzen. Sein Blick auf sein eigenes Werk verbindet sich so originell und instruktiv mit dem Blick auf die Geschichte der Philosophie. Cusanus entwickelt zwar neue Gedankengänge, sieht sich aber in der Tradition der antiken und mittelalterlichen Philosophie, an die er auch immer wieder anknüpft.

1962-67 Studium der Philosophie, Klassischen Philologie und Katholischen Theologie an der Universität Würzburg
1967-1974 Gymnasiallehrer im Bayerischen Schuldienst
1975 Promotion in Philosophie an der Universität Würzburg
1990 Promotion in Katholischer Theologie (Religionspädagogik) an der Universität Würzburg
1974-2007 Professor für Religionspädagogik am Bischöflichen Priesterseminar in Mainz
Lehrtätigkeit in der Akademie des Bistums Mainz, in der Erwachsenenbildung
Seit 2011 Dozent für Philosophie am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (Studieren 50 Plus) der Universität Mainz.

Produktdetails

ISBN 978-3-7531-6719-0
Einband Taschenbuch
Auflage 1
Erscheinungsdatum 23.02.2021
Verlag Epubli
Seitenzahl 200
Maße (L/B/H) 29,7/21/1,1 cm
Gewicht 617 g
Sprache Deutsch

Weitere Bände von Schriften von Cusanus auslegen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0