Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren

Tavith Band 2

Philina Hain

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Thron, der bitter umkämpft wird.
Eine Seelenverwandte, die für einen Höllenfürsten den Untergang bedeuten könnte.
Und eine Entscheidung, welche die Machtverhältnisse in der Unterwelt bestimmen wird.

Dämonenfürst Sergen würde alles tun, um in der Hierarchie aufzusteigen. Doch bevor er seiner Höllenprinzessin den Thron streitig machen kann, begegnet er der jungen Tavith Céline, deren Kräfte gerade erst erwachen und die obendrein seine Seelenverwandte sein soll. Für Sergen ist klar, dass sie früher oder später zu seiner Schwachstelle wird und er etwas dagegen unternehmen muss. Denn so stark auch die Anziehung zwischen ihnen sein mag – ein Happy End wird es für sie beide keinesfalls geben. Schon gar nicht in einem Krieg, der ihre Welten ins Chaos zu stürzen droht.

Philina Hain, geboren im September 1994, wuchs auf der Ostseeinsel Fehmarn auf. Nach dem Abitur zog sie mit ihrem Freund nach Sachsen-Anhalt, wo sie Sozialwissenschaften studiert und Bauchtanz unterrichtet. Da sie schon seit ihrer Kindheit dichtete und Geschichten schrieb, besuchte sie bereits im Alter von elf Jahren ihre ersten Schreibworkshops. Mit der Veröffentlichung ihrer Tavith-Reihe erfüllt sich nun endlich ihr Traum vom Autorensein.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 606
Erscheinungsdatum 14.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03896-183-3
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,1/13,5/4,8 cm
Gewicht 683 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

toller zweiter Band
von Beate am 28.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Da mir Band 1 von Philina Hain schon wirklich gut gefiel, wollte – nein, musste – ich einfach wissen, wie es weitergeht und daher freute ich mich sehr auf diese Fortsetzung. Auch wenn es sich hierbei um einen Teil einer großen Geschichte handelt, finde ich, dass sich das Buch auch gut eigenständig lesen lassen würde. Wie der ... Da mir Band 1 von Philina Hain schon wirklich gut gefiel, wollte – nein, musste – ich einfach wissen, wie es weitergeht und daher freute ich mich sehr auf diese Fortsetzung. Auch wenn es sich hierbei um einen Teil einer großen Geschichte handelt, finde ich, dass sich das Buch auch gut eigenständig lesen lassen würde. Wie der Klappentext verrät, dreht sich dieses Mal alles um Sergen und Céline. Ich mag die beiden und finde sie toll ausgearbeitet. Céline macht eine tolle Entwicklung durch und wächst von Tag zu Tag zu einer Frau, die man nur unterschätzen kann. Es steckt so viel Kraft in ihr, was mir persönlich sehr gefällt, denn hilflose weibliche Charaktere gibt es en masse. Sergen ist einfach toll, wobei ich mir bei ihm noch mehr Ecken und Kanten gewünscht hätte. Das klingt jetzt wahrscheinlich total seltsam, aber für mich war er einfach zu perfekt. Ich weiß, dass es sich um Romantasy handelt und Liebesbeziehungen einen großen Part einnehmen und man die Charaktere anschmachten soll, aber für mich persönlich hätte ein Dämonenfürst noch mehr „bad vibes“ haben dürfen. Der Schreibstil ist lebhaft und unkompliziert, so dass ich trotz der Seitenanzahl gut vorankam. Der Erzählfluss sowie das Erzähltempo sind angenehm. Erzählt wird im personalen Stil aus Sicht von Sergen und Céline, wobei Kasimir schon mal einen „Gastauftritt“ bekommt. Auf seine Geschichte freue ich mich übrigens jetzt schon. Ich hatte eine tolle Lesezeit. Erotik, Spannung und Action vermischen sich zu einer Story, die mich fesseln konnte. Ich freue mich auf weitere Teile und natürlich gibt es eine Leseempfehlung. Ich vergebe vier Sterne.

Wenn Sonne und Mond sich berühren, entsteht eine Sonnenfinsternis, die alles verändern wird.
von einer Kundin/einem Kunden aus Markranstädt am 21.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer Band 1 von Philina Hain schon gerne gelesen hat, wird sich im nächsten Band Hals über Kopf verlieben. Céline und Sergen sind ein explosives, herausforderndes Pärchen. Während er ein Jahrtausend alter Dämonenfürst mit einer geprägten Vergangenheit ist, ist Céline das „Nesthäkchen“ der Tavith – aber trotz ihrer Jugend eine bew... Wer Band 1 von Philina Hain schon gerne gelesen hat, wird sich im nächsten Band Hals über Kopf verlieben. Céline und Sergen sind ein explosives, herausforderndes Pärchen. Während er ein Jahrtausend alter Dämonenfürst mit einer geprägten Vergangenheit ist, ist Céline das „Nesthäkchen“ der Tavith – aber trotz ihrer Jugend eine bewundernswerte, junge Frau. Sergen ist sehr schnell klar, dass sie seine Seelenverwandte ist und das er damit – eigentlich – keine Chance gegen das Schicksal hat. Aber noch will er nicht daran glauben, denn es gibt mehr als nur einen Stolperstein, der einem möglichen Glück mit der willensstarken Frau im Weg steht. Céline ist trotz ihrer Noch-Nicht Unsterblichkeit und ihren jungen Jahren eine Frau, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht, genau weiß was sie will – und auch mit ihrer Unsicherheit bezüglich mancher Punkte diese Klippen souverän umschifft. Sehr gut gefallen hat mir, dass die Liebesgeschichte der beiden die Handlung nicht dominiert. Die Kriegshandlung, die bereits im ersten Band ihre Anfänge hatte, nimmt weiter ihren Lauf und Sergen knüpft und vertieft Freundschaften mit Célines Mitbewohnern. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, witzig und es ist so gut wie unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Der Band handelt von starken Frauen, dem Vertrauen in sich selbst und die Zukunft sowie den Glauben daran das es trotz aller Schwierigkeiten eine Zukunft geben kann. Wenn Sonne und Mond sich berühren, entsteht eine Sonnenfinsternis, die alles verändern wird. Ich freue mich jetzt schon riesig auf das Pärchen im nächsten Band, welches bereits vorgestellt wurde. Man darf gespannt sein, denn die ersten Funken flogen schon… Eine klare Leseempfehlung!

Spannend & Humorvoll - ich liebe den chaotischen Tavith Haufen
von Jenny von Seductive Books am 14.05.2021

Meine Meinung “Tja, dann mache ich es wohl, weil du nun zum Team Tavith zählst. Willkommen im Club. Blutbäder sind gratis, aber bring dir selbst ein Handtuch mit.” (Tavith: Wenn Sonne und Mond sich berühren, Kapitel 20) Auch das Cover zum zweiten Band gefällt mir wirklich gut und passt auch perfekt zur Geschichte. Der S... Meine Meinung “Tja, dann mache ich es wohl, weil du nun zum Team Tavith zählst. Willkommen im Club. Blutbäder sind gratis, aber bring dir selbst ein Handtuch mit.” (Tavith: Wenn Sonne und Mond sich berühren, Kapitel 20) Auch das Cover zum zweiten Band gefällt mir wirklich gut und passt auch perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig, humorvoll aber auch leidenschaftlich. Ein tolles Paket, sodass man gleich wieder in die Geschichte eintauchen kann. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet die wichtigsten Charaktere, dabei ist man sehr nah dran an den Charakteren und kann in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen. Im zweiten Band dreht sich die Geschichte hauptsächlich um den Dämonenfürsten Sergen und die jüngste Tavith Céline, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Sergen Jahrtausende alter Dämon selbstbewusst Auftritt mit einer großen Spur Arroganz, steht die junge Céline noch ganz am Anfang ihres Lebens. Auch wenn sie innerlich schon sehr stark ist, zeigt sie sich äußerlich noch etwas unsicher. Dafür ist sie absolut treu und steht für die, die sie liebt ein. Beide machen eine wirklich interessante Entwicklung durch und vor allem Sergens Vergangenheit ist absolut faszinierend. Außerdem mag ich die Dynamik zwischen den beiden. Es ist einfach witzig und auch liebenswert. Der Kampf zwischen Himmel und Hölle geht weiter, auch wenn die Tavith eine kleine Ruhepause erhalten, geben sich im Hintergrund Intrige und Verrat die Hand. Auch wenn es im Vergleich zum ersten Band etwas ruhiger zugeht, enttäuschen uns auch Sergen und Céline nicht mit einem richtig guten Kampf. Es ist einfach auch die perfekte Mischung zwischen Ruhe und Action, Liebe und Drama. Vor allem, weil Céline und Sergen noch in diese Seelenverwandtschaftssache reinwachsen müssen. Für mich ist die Tavith Reihe einfach perfekt. Die richtige Mischung aus Spannung, Humor, Action und auch Leidenschaft. Und Leute ich kann es gar nicht erwarten, dass im dritten Band Kasimir an der Reihe ist. Man der Tavith ist wahrscheinlich der Verrückteste von allen. Absolute Leseempfehlung. Mein Fazit Tavith: Wenn Sonne und Mond sich berühren ist wieder ein actionreicher, chaotischer und wundervoller Band der Tavith Reihe. Ich liebe diesen bunten zusammengewürfelten Haufen an Tavith bei dem jeder einzigartig und wundervoll ist. Während sich die meisten vom ersten Schlag zwischen Himmel und Hölle erholen, schmieden andere schon neue Intrigen um die Weltherrschaft zu übernehmen. Und in dem ganzen Chaos kämpfen Sergen und Céline noch mit ihrer Seelenverwandtschaft, denn ein Dämon zu lieben, ist sicherlich nicht einfach. Ich kann euch die Tavith Reihe nur empfehlen bisher liebe ich jeden einzelne Geschichte.


  • Artikelbild-0