Meine Filiale

Zimmer 1408 (Blu-ray)

John Cusack, Samuel L. Jackson, Mary McCormack, Jasmine Jessica Anthony, Tony Shalhoub

(5)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,39
bisher 13,99
Sie sparen : 32  %
9,39
bisher 13,99

Sie sparen:  32 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Weitere Formate

DVD

8,69 €

Accordion öffnen
  • Zimmer 1408

    1 DVD

    Sofort lieferbar

    8,69 €

    9,99 €

    1 DVD

Blu-ray

9,39 €

Accordion öffnen
  • Zimmer 1408 (Blu-ray)

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    9,39 €

    13,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Mike Enslin ist Schriftsteller. Nach seinen ersten Erfolgen stirbt seine Tochter. Um sich von seiner Trauer abzulenken stürzt er sich voller Enthusiasmus in die Arbeit. Er beschäftigt sich mit übernatürlichen Phänomenen. Derzeit erforscht er den Mythos des Zimmer 1408 im New Yorker Dolphin Hotel. Noch keiner der darin wohnenden Gäste hat bisher länger als eine Stunde darin überlebt. Todesmutig mietet sich Mike in diesem Zimmer ein und ahnt nicht, was passieren kann, wenn man das Böse herausfordert.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 27.10.2008
Regisseur Mikael Hafstrom
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 0886972089096
Genre Horror/Thriller
Studio Universum Film GmbH
Originaltitel 1408
Spieldauer 113 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: PCM 5.1, Englisch: PCM 5.1, Deutsch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2007

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
4
0
0
0

Zimmer 1408
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 22.09.2017
Bewertet: Medium: DVD

Dieser Film hat mich in Angst und Schrecken versetzt und mich dazu gebracht mich unter meiner Decke zu verkriechen. Er hat mich schockiert und immer wieder überrascht. Es waren einige Drehungen und Wendungen in dem Film, mit denen ich nicht gerechnet habe. Dafür das ich eigentlich keine Horrorfilme mag, hat mich dieser Film doch... Dieser Film hat mich in Angst und Schrecken versetzt und mich dazu gebracht mich unter meiner Decke zu verkriechen. Er hat mich schockiert und immer wieder überrascht. Es waren einige Drehungen und Wendungen in dem Film, mit denen ich nicht gerechnet habe. Dafür das ich eigentlich keine Horrorfilme mag, hat mich dieser Film doch sehr überrascht und mitgerissen.

Zimmer 1408 (1408, 2007)
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2017
Bewertet: Medium: DVD

Kritik: Da checken Horrorfans gerne ein: mal subtiles, mal heftiges, aber immer einfallsreiches Horrorkammerspiel mit sattem Handlungsverlauf und konstant klaustrophobischer Atmosphäre, das dank sparsamer Inszenierung unerbittlich einfährt. Weitere Informationen: - Gruselfaktor: hoch - Figuren: gut - Schauspiel: toll - F... Kritik: Da checken Horrorfans gerne ein: mal subtiles, mal heftiges, aber immer einfallsreiches Horrorkammerspiel mit sattem Handlungsverlauf und konstant klaustrophobischer Atmosphäre, das dank sparsamer Inszenierung unerbittlich einfährt. Weitere Informationen: - Gruselfaktor: hoch - Figuren: gut - Schauspiel: toll - Feind: paranormales Hotelzimmer, Geist, Dämon. Weitere Informationen: - US-amerikanischer Film von Mikael Håfström.

Psycho-Horror
von Vanessa Schneider aus Brake (Unterweser) am 08.10.2012
Bewertet: Medium: DVD

Es ist ja nicht so, als wenn Mike Enslin nicht gewarnt worden wäre. Aber er will unbedingt eine Nacht in dem Hotelzimmer 1408 übernachten, in dem schon 56 Gäste starben. In diesem Zimmer soll es spuken und Enslin möchte dies selbst erforschen. Doch was dann passiert, damit hätte er wahrscheinlich nie gerechnet. Diesen Film sol... Es ist ja nicht so, als wenn Mike Enslin nicht gewarnt worden wäre. Aber er will unbedingt eine Nacht in dem Hotelzimmer 1408 übernachten, in dem schon 56 Gäste starben. In diesem Zimmer soll es spuken und Enslin möchte dies selbst erforschen. Doch was dann passiert, damit hätte er wahrscheinlich nie gerechnet. Diesen Film sollte man aufmerksam verfolgen, es passieren so viele Dinge (teils zeitgleich), dass man mit nur einmal schauen gar nicht alles aufnehmen kann. Die Grenze zwischen Realität und Übernatürlichen bzw. Wahnsinn verschwimmt im Laufe immer und immer mehr. Ein sehr gelungener Film, bei dem es sich lohnt, ihn öfter anzuschauen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2