Von Flammen und Verrat

Das Erwachen der Magie

Die Geschichte der Anderswelt Band 2

Melanie Lane

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen
  • Von Flammen & Verrat

    ePUB (Isegrim)

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    ePUB (Isegrim)

Beschreibung

Nach und nach beginnt Lilly ihre Rolle in der Anderswelt zu akzeptieren, nicht aber ohne Veränderungen anzustoßen. Doch die Intrigen gegen sie werden konkreter und fordern weitere Opfer. Gemeinsam mit ihren Verbündeten stellt sie sich den Gefahren, die nicht nur in Arcadia auf sie lauern. Dabei kämpft sie nicht nur gegen alte, längst überholte Traditionen, sondern auch gegen ihre eigenen Emotionen. Denn seit sie von ihrer einzigartigen Verbindung zu Lucan Vale - dem Assassinen-König - weiß, spielen ihre Gefühle komplett verrück.

Melanie Lane (Ps.) ist 33 Jahre jung und lebt in der schönen Stadt Hamburg. Von Beruf Grafikdesignerin hat sie 2019 das Design Studio schockverliebt gegründet. Als bekennende Feministin lebt sie Themen wie Gleichberechtigung und Diversität. Durch ihre Liebe zu Fantasy und Romance ist Schreiben ist ihre absolute Leidenschaft geworden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 482
Erscheinungsdatum 08.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95452-971-1
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/3,3 cm
Gewicht 647 g
Abbildungen mit 4 Farbabbildungen

Weitere Bände von Die Geschichte der Anderswelt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
0
0

Nicht ganz nach meinem Geschmack, aber vielversprechendes Ende!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2021

2,5 Sterne Lillys Leben ist grau und langweilig, doch das ändert sich innerhalb von wenigen Senkunden. Sie wird in eine andere Welt entführt, die Anderswelt. Und wie sich herausstellt, ist sie die verlorene Prinzessin dieser Welt. Damit gerät sie nicht nur in Gefahr, sondern auch in die Arme eines geheimnisvollen Kriegers name... 2,5 Sterne Lillys Leben ist grau und langweilig, doch das ändert sich innerhalb von wenigen Senkunden. Sie wird in eine andere Welt entführt, die Anderswelt. Und wie sich herausstellt, ist sie die verlorene Prinzessin dieser Welt. Damit gerät sie nicht nur in Gefahr, sondern auch in die Arme eines geheimnisvollen Kriegers namens Lucan Vale. Es handelt sich bei „Von Flammen und Verrat - Das Erwachen der Magie“ um den zweiten Band von Melanie Lanes Fantasy Reihe. Ich fand den ersten Band gut, hatte jedoch meine Schwierigkeiten, welche mir auch beim Lesen des zweiten Bands begegnet sind. Um meine Kritikpunkte zu erklären, werde ich Beispiele anführen, die ich so gut wie möglich aus ihrem Kontext reiße. Ich gebe mein Bestes, nicht zu spoilern und nichts von der Handlung vorweg zu nehmen. Außerdem handelt es sich bei meinen Kritikpunkten um individuelle Präferenzen, die sich von euren unterscheiden können. Erst einmal zur Grundidee der Geschichte. Nach wie vor finde ich diese interessant und faszinierend. Ich sehe viel Potential in der Reihe und bin vor allem gespannt, wie es nach diesem Ende in Band 3 weiter geht. Der Schreibstil der Autorin war genau nach meinem Geschmack. Dieser ist locker, leicht und lässt sich gut und schnell lesen. Bei der Erzählweise fingen für mich persönlich die Schwierigkeiten beim Lesen an. Mir fällt es schwer, meinen Finger darauf zu legen, trotzdem versuche ich mein Gefühl, das ich beim Lesen hatte, zu beschreiben. Manchmal kam mir die Handlung sehr schnell vor, wo ich sie gerne langsamer gehabt hätte. Anders herum genauso. Dazu gehören einige Ortswechsel innerhalb weniger Seiten. Ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, dass die Geschichte öfter an einem Ort geblieben, in einem Moment verweilt wäre und diesen ausgekostet hättet. Denn durch die Erzählweise konnte sich bei mir wenig Spannung aufbauen oder diese aufrecht erhalten. Nun zu den Charakteren: Lilly ist eine Protagonistin mit guten Werten, Vorstellungen und dem Ziel, ihre Welt zu einem besseren Ort zu machen. Genau auf solch eine Protagonistin habe ich gewartet und mich unglaublich gefreut, sie in dieser Reihe gefunden zu haben. Jedoch hat mich teilweise gestört, wie oft wiederholt wurde, dass sie gut ist . Entweder durch andere Charaktere, durch Lillys Gesagtes oder ihre eigenen Gedanken. Ihre innere Einstellung hat sich in ihren Handlungen widergespiegelt, was ich klasse fand. Zudem ist Lilly bescheiden und will nicht, dass sie beweihräuchert wird. Deswegen wurde mir das wiederholte Anbringen ihrer guten Taten und Vorhaben irgendwann zu viel, da das für mich nicht zu ihrer Bescheidenheit gepasst hat. Lilly hat nunmal Privilegien. Sie hat Geld, Macht, Krieger und damit alle nötigen Mittel, um etwas zu verändern. Im Gegensatz zu ihren Untertanen. Dass sie diese Macht und Mittel für gute Zwecke einsetzt, bringt ihr zwar Feinde ein, aber für sie ist es ein Leichtes, da sie behütet und beschützt wird. Die anderen Charaktere der Reihe gefallen mir ganz gut, wobei ich gestehen muss, dass ich ein wenig den Überblick verloren habe. Das liegt möglicherweise daran, dass innerhalb des ersten und zweiten Bandes einige Charaktere eingeführt wurden und die Geschichte ausschließlich aus Lillys Sicht erzählt wird, wodurch man die Nebencharaktere und Beziehungsgeflechte am Rande von Lillys rotem Pfaden erlebt. Was mir jedoch noch gut im Gedächtnis geblieben ist, ist das Verhalten von Lillys innerem Circle. In meinen Augen halten ihre Freund*innen Lilly klein. Das geschieht unter dem Deckmantel, dass sie sie nur beschützen wollen, aber sie sind übervorsichtig und untergraben ihre Autorität als Herrscherin. Das geschieht nicht nur hinter verschlossenen Türen, sondern auch vor potentiellen Verbündeten und das wirkt nicht wirklich überzeugend. Lilly ist sehr nachsichtig mit ihren Freund*innen, was eine gute Eigenschaft als Freundin sein kann, doch als Herrscherin eher weniger. Für mich hat sich die Handlung zu oft um eben diesen Konflikt gedreht, zumal mir dies bereits im ersten Teil aufgefallen ist. Dabei geht es mir nicht darum, dass es mal vorkommt, sondern darum in welcher Frequenz diese Situation vorkommt. Das passt sehr gut zu meinem nächsten Punkt: der Plot. Die Handlung in diesem Buch ist überwiegend politisch, ebenso wie in Band 1. Dadurch ergeben sich einige politische/diplomatische Gespräche, die einander stark ähneln und den gleichen Inhalt haben. Als Leserin habe ich also immer wieder die gleiche Rede gehört, was selbst die Protagonistin genervt feststellt. Hier hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht. Wie bereits erwähnt, hat Lilly große Pläne. Für mich hat es an der ein oder anderen Stelle an der Umsetzung dieser Pläne gehapert. Lilly traf mehrfach riskante Entscheidungen, die meiner Meinung nach einfach zu umgehen waren und damit nicht nötig gewesen wären. Aber auch bei dem Verhalten der tödlichen Kriegern um sie herum fehlte es mir manchmal an Strategie. Dadurch dass ich oftmals den Satz „Kenne ich das nicht schon?“ im Kopf hatte, ist bei mir die Neugier nach und nach geschwunden. Das Ende hat mich dann jedoch sehr überrascht und eine Wendung angenommen, die mich heiß auf den nächsten Band macht.

Es wird spannender
von Ella aus Österreich am 23.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Aufgaben die zu bestehen sind lassen die weibliche Hauptfigur wachsen, leider bleibt ihr Gefährte noch immer so geheimnisvoll und man sieht nur alles von ihrer Sicht aus, das ist etwas enttäuschend. Zum Ende ein fieser Cliffhanger, ich hoffe es kommt bald die Fortsetzung.

Jahreshighlight 2.0
von Bücherträumerin am 06.04.2021

Jahreshighlight. Das reicht doch oder? Nachdem Band 1 "Von Blut & Magie" mich schon total begeistern konnte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung von Melanie Lane gefreut. In diesem Teil hat sie sogar noch inhaltlich eine schippe draufgelegt. Action, Spannung, heiße (!) Szenen und so viele geniale Wendungen, mit denen ich z.T... Jahreshighlight. Das reicht doch oder? Nachdem Band 1 "Von Blut & Magie" mich schon total begeistern konnte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung von Melanie Lane gefreut. In diesem Teil hat sie sogar noch inhaltlich eine schippe draufgelegt. Action, Spannung, heiße (!) Szenen und so viele geniale Wendungen, mit denen ich z.T. überhaupt nicht gerechnet hätte. Auch der Schreibstil war wie aus Band 1 einfach genial und hat mich trotz des Wartens auf die Fortsetzung direkt wieder abgeholt und in die Anderswelt verschlagen. Lilly ist definitiv weiter an ihrer Aufgabe als Königin/Prinzessin gewachsen und mir gefällt ihre selbstbewusste Art. Sie weiß, was sie will und setzt sich dafür ein, mit allem was sie kann. Ebenso in Bezug auf die Anderswelt, ihr Königreich, und alles was sie zu ändern versucht. Überholte Traditionen und Ungerechtigkeiten... Auch Lucan durfte nicht zu kurz kommen, aber ich habe das Gefühl hier spart Melanie sich noch gaaaanz viele Szenen für die folgenden vier Bände auf. Aber in Band 2 kommen Szenen zwischen Lilly und Lucan definitiv nicht zu kurz. Mein All-time-Favourite Duncan. Er ist einfach der beste Freund, den man sich in allen Welten vorstellen kann! Damit das klar ist, er gehört mir! Die Beziehung zwischen ihm und Lilly ist einfach so toll und lässt mich gerne mal schmunzeln. Mit "Von Flammen und Verrat" hat Melanie Lane wieder einmal gezeigt, dass sie es drauf hat. Ihre Fantasy Welt(en) erwachen beim Lesen bzw. Schreiben zum Leben und das gehört zu einem guten Buch nunmal dazu! Auf den letzten Seiten hat sie auch wieder sehr viel rausgeholt und so viel Spannung aufgebaut, dass man direkt weiterlesen wollen würde. Und vor allem hat mich das Ende eins: Überrascht. Aber dazu kann ich hier nichts zu sagen. Lest selbst.

  • Artikelbild-0