Meine Filiale

Nasses Grab (Zwischen Mord und Ostsee, Küstenkrimi 1)

Thomas Herzberg

(52)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Am Ostseestrand der Halbinsel Holnis, Dänemark in Sichtweite, wird die schrecklich entstellte Leiche eines Mannes gefunden. Eine Hiobsbotschaft, die kurz vor Start der neuen Urlaubssaison zahlende Gäste abschrecken könnte. Somit ist bei den Ermittlungen Leisetreten angesagt.

Ina Drews und Jörn Appel – das neue Team der Flensburger Mordkommission – kommen da gerade recht. Aber schon ihr erstes Aufeinandertreffen endet im Eklat, wofür es gute Gründe gibt.

Während sich die beiden widerwillig zusammenraufen, geht es mit den Ermittlungen anfangs erfreulich schnell voran. Doch mehr und mehr versinkt alles sicher Geglaubte in einem Strudel aus Lügen und Halbwahrheiten. Hinzu kommt Druck von oben, mit dem sich Ina und Jörn noch zusätzlich herumschlagen müssen. Dabei gerät selbst der Mordfall zeitweise in Vergessenheit...

Der neue Küstenkrimi von Bestseller-Autor Thomas Herzberg!

---

Zwischen Mord und Ostsee - Ein Tippfehler? Keineswegs! Vielmehr definiert diese Schreibweise, wo genau die Kommissare Ina Drews und Jörn Appel auf die Jagd nach Mördern gehen. Zwischen den Meeren, wo Wind und Wetter einen auf die Probe stellen, die meisten Leute nicht besonders redselig sind, und wo das Land so flach ist, dass man morgens schon sehen kann, wer mittags zu Besuch kommt. Eine Landschaft, in die man sich einfach verlieben muss.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 276
Erscheinungsdatum 25.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945362-92-1
Verlag FeuerWerke Verlag
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/1,9 cm
Gewicht 373 g
Auflage 1
Verkaufsrang 17117

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
24
23
5
0
0

Mord im Menschenschmugglermilieu
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.04.2021

Ina und Jörn, das neue Ermittlerduo der Flensburger Polizei, werden bei ihrem ersten Einsatz gleich richtig ins kalte Wasser geworfen. Während sie noch damit beschäftigt sind, sich mit einander anzufreunden und alte Geschichten abzuschließen, geht es schon so richtig los und der erste Mordfall ist aufzuklären. Eine krasse Sache ... Ina und Jörn, das neue Ermittlerduo der Flensburger Polizei, werden bei ihrem ersten Einsatz gleich richtig ins kalte Wasser geworfen. Während sie noch damit beschäftigt sind, sich mit einander anzufreunden und alte Geschichten abzuschließen, geht es schon so richtig los und der erste Mordfall ist aufzuklären. Eine krasse Sache und Inas und Jörns Chef kann es gar nicht schnell genug gehen, dass der Mord an Peter aufgeklärt wird. Schnell deutet alles auf die Mannschaft der Lütje Deern als Verdächtige hin. Aber ist das wirklich so? Oder welche dubiosen Machenschaften stecken sonst hinter dem Tod des Seemanns? Mit "Nasses Grab" ist Thomas Herzberg ein properer Auftakt in eine neue Krimiserie gelungen. Spannend aufgebaut und in viele kurze Kapitel gegliedert liest sich da Buch schnell durch und auch der Hintergrund und das Mordmotiv sind durchaus sehr interessant. Auch der Schauplatz an der Ostsee zwischen Deutschland und Dänemark gefällt mir und während des Lesens kommt immer wieder viel Lokalkolorit rüber, sei es in der Sprache der handelnden Personen oder in den Schilderungen des Tatortes. Ich selbst konnte mich nicht ganz mit den beiden Kommissaren anfreunden und finde, sie könnten noch ein bisschen reifen und an Farbe gewinnen, insgesamt war "Nasses Grab" aber ein durchaus spannendes Lesevergnügen und man darf gespannt sein, welchen Fall es als nächstes für Ina und Jörn zu lösen gilt..

Sympathische Ermittler und maritimes Flair!
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 19.04.2021

Ina Drews und Jörn Appel sind das neue Team der Flensburger Mordkommission, privat kennen sie sich schon länger, mögen sich allerdings aus privaten Gründen nicht sonderlich und müssen sich erst zusammen raufen. Diese beiden bekommen es schnell mit ihrem ersten Fall zu tun-am Ostseestrand der Halbinsel Holnis, Dänemark ... Ina Drews und Jörn Appel sind das neue Team der Flensburger Mordkommission, privat kennen sie sich schon länger, mögen sich allerdings aus privaten Gründen nicht sonderlich und müssen sich erst zusammen raufen. Diese beiden bekommen es schnell mit ihrem ersten Fall zu tun-am Ostseestrand der Halbinsel Holnis, Dänemark in Sichtweite, wird die Leiche eines Mannes gefunden. Schnell finden beide heraus, dass der Mann auf einem Kutter gearbeitet hat, auf dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Nur was ist wirklich passiert!? Dieser Krimi besticht mit einem sehr sympathischen Ermittlerteam, einem interessantem Mordfall mit aktuellen Hintergrund und Küstenflair zwischen Nord-und Ostsee! Der Schreistil ist einfach, locker und spannend gehalten. Da möchte man gar nicht mehr aufhören zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin! Zudem machen es einem die beiden Ermittler sehr leicht, da man sie schnell ins Herz schließt, vorallem Ina hatte es mir gleich angetan mit ihrer freundlichen und doch bestimmten Art! Die beiden haben private Gründe, weshalb sie sich eigentlich nicht mögen, dies fand ich aber erfrischend, da es andere Probleme sind, als man sonst so liest. Ausserdem sind beide einfach herrlich "normal", öfter auch humorvoll und ich kann mir sehr gut vorstellen noch mehr Fälle mit den beiden zu lösen! Der Mordfall war sehr interessantzu lesen und besonders gefallen hat mir, dass es einen sehr aktuellen und wichtigen Hintergrund gibt. Allerdings wurde dieser Hintergrund ein bisschen oberflächlich behandelt, ich hätte darüber gern noch einiges mehr gelesen! Ausserdem war mir so ab der Hälfte relativ klar, wohin die Reise geht. Trotzdem wurde es mir nie langweilig und ich habe mich bestens unterhalten gefühlt! Auch das Ost-und Nordseeflair kommt im Buch immer wieder vor, besonders Flensburg und die Förde lernt man besser kennen. Sehr empfehlenswerter Auftakt der Reihe!

Zwischen den Meeren!
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 18.04.2021

Zum Inhalt: Ina Drews und Jörn Appel sind das neue Ermittler-Team der Flensburger Mordkommission. Das erste Aufeinandertreffen endet in einem Eklat, da sich beide von früher kennen und keiner auf ein Zusammentreffen vorbereitet war. Doch sie raufen sich zusammen, da es bereits gilt, den ersten Fall zu lösen, welcher höchste Disk... Zum Inhalt: Ina Drews und Jörn Appel sind das neue Ermittler-Team der Flensburger Mordkommission. Das erste Aufeinandertreffen endet in einem Eklat, da sich beide von früher kennen und keiner auf ein Zusammentreffen vorbereitet war. Doch sie raufen sich zusammen, da es bereits gilt, den ersten Fall zu lösen, welcher höchste Diskretion erfordert. Am Ostseestrand der Halbinsel Holins wurde die entstellte Leiche eines Mannes gefunden und das kurz vor Beginn der Urlaubssaison. Zum Anfang sieht es so aus, alsdas die Ermittlungen zügig voran geht. Doch mit der Zeit scheint alles schon sicher geglaubte, in einem Meer von Lügen und Halbwahrheiten unterzugehen. Auch der Druck von oben wird auf die Ermittler immer größer. Meine Meinung: Das ist der erste Roman dieses Autors, den ich gelesen haben. Im Großen und Ganzen hat mir dieser Krimi gut gefallen. Besonders der Schreibstil des Autors war ganz nach meinem Geschmack. Jedoch hätte ich lieber mehr erfahren über das Tatgeschehen an sich. Es gab immer nur kurze Häppchen, die für mich nicht ausreichend waren. Aber ich bin trotzdem gespannt, wie es mit dem Ermittler-Duo weiter geht. Das Buch-Cover finde ich sehr passend und es ist sehr ansprechend.


  • Artikelbild-0