Meine Filiale

Der Seelenbrecher

Psychothriller

Sebastian Fitzek

(235)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,79 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den ›Seelenbrecher‹ nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben.
Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Verzweifelt versuchen die Eingeschlossenen einander zu schützen – doch in der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt ...

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: "Der Seelenbrecher" wird Sie in einen Schockzustand versetzen. Sie können nicht mehr hören, schmecken, riechen, atmen oder fühlen. Nur noch lesen. Und das ganz klar auf eigene Gefahr! Eintrag Akte Fitzek: Seien Sie auf der Hut, nicht dass er auch Sie bricht.

Fitzek, Sebastian
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 01.10.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-63792-0
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 320 g
Auflage 31. Auflage
Verkaufsrang 59

Buchhändler-Empfehlungen

Trauen Sie niemandem!

M. Wowes, Thalia-Buchhandlung

Der größte Schneesturm der letzten 20 Jahre naht und macht es unmöglich, draußen die Hand vor Augen zu sehen - ausgerechnet an diesem Abend wird in die Privatklinik am Teufelsberg jemand eingeliefert, der nicht dort sein sollte. Und nur kurz darauf beginnt der Seelenbrecher in der Klinik sein Unwesen zu treiben. Aber ist es wirklich derjenige, den alle verdächtigen? Eine nervenaufreibende Geschichte, die Fitzek-typisch mit dem Leser und seiner Psyche spielt und ihn mehr als einmal auf falsche Fährten schickt.

J. Herkrath, Thalia-Buchhandlung

Der Seelenbrecher ist einer meiner liebsten Fitzeks!! Hier ist nichts wie es scheint und allein schon die Idee des Buches ist einfach nur grandios! Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Spannung auf höchstem Niveau!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
235 Bewertungen
Übersicht
162
52
18
1
2

war mir leider zu brutal
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2020

Sobald es in Richtung Folter geht hört es bei mir auf das Buch klingt super spannend aber man braucht wirklich starke Nerven

Spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Marbach am 03.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein durch und durch spannendes Buch. Sebastian Fitzek hat mich wieder so in seinen Bann gezogen, dass ich nachts nicht schlafen konnte. Ich finde es gut, dass der Aufbau von seinen "üblichen" Büchern abweicht.

Fesselnd mit geringen Abstrichen
von readingflower aus Halle am 06.08.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: In Fitzeks "Der Seelenbrecher" geht es um einen Psychopathen, der in den Köpfen seiner Opfer einen Terror ausübt, der sie von außen unversehrt aussehen, aber innerlich tot wirken lässt. Hauptcharakter ist Casper, der sein Gedächtnis verloren hat und sich daher in einer Psychiatrie wiederfindet. Ein Autounfall... Inhalt: In Fitzeks "Der Seelenbrecher" geht es um einen Psychopathen, der in den Köpfen seiner Opfer einen Terror ausübt, der sie von außen unversehrt aussehen, aber innerlich tot wirken lässt. Hauptcharakter ist Casper, der sein Gedächtnis verloren hat und sich daher in einer Psychiatrie wiederfindet. Ein Autounfall vor der Klinik und ein damit einhergehender großer Tumult führen dazu, dass der Seelenbrecher unbemerkt in die Klinik eindringen kann. Die Klinik wird abgeriegelt, niemand kann mehr raus oder rein. Und niemand weiß, wer der Seelenbrecher ist... Meine Meinung: Gut gefallen hat mir, dass ich mehrmals dachte, ich hätte herausgefunden, wer der Seelenbrecher ist, und meine Vermutungen dann doch immer wieder über den Haufen geworfen wurden. Das Ende bzw die letzte Wendung hat mir auch sehr gut gefallen. Andererseits gab es auch ein paar Dinge, die ich tatsächlich recht schnell durchschaut habe, wodurch deren Auflösung für mich keine Überraschung, sondern eher "endlich" die Aussprache des Offensichtlichen war. Genau benennen möchte ich diese Sachen jetzt nicht, um nicht zu spoilern. Auch verwundert haben mich so manche Details mit den Studenten. Es gab einfach ein paar Unstimmigkeiten, wegen derer ich einen Stern abgezogen habe. Insgesamt fand ich die Geschichte aber durchaus spannend und fesselnd. Und bei Fitzek ist es meiner Meinung nach auch immer Meckern auf sehr hohem Niveau.


  • Artikelbild-0