Du gehörst uns

Thriller - Der neue Thriller des internationalen Bestsellerautors

JP Delaney

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 61  %
4,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  61 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Du gehörst uns

    Penguin

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie haben dein Kind. Doch du hast ihres.

Es ist der Albtraum aller Eltern: Als Pete Riley eines Morgens die Tür öffnet, steht vor ihm ein Mann, der seinem zweijährigen Sohn Theo wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Was Miles Lambert ihm offenbart, bringt Petes Welt ins Wanken: Die Söhne der beiden Familien sind nach der Geburt vertauscht worden, Miles und seine Frau sind Theos biologische Eltern. Nach dem ersten Schock beschließen die beiden Paare, die Kinder nicht aus ihren Familien zu reißen. Sie wollen gemeinsam einen Weg finden, am Leben ihres jeweils leiblichen Sohnes teilzuhaben. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Familien unterschiedlicher nicht sein könnten. Pete traut der heilen Welt im Hause Lambert immer weniger. Dann bringt eine Klage gegen das Krankenhaus, in dem der Fehler passiert ist, Verstörendes ans Tageslicht ...

Produktdetails

Verkaufsrang 8
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.09.2021
Verlag Penguin Random House
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Dateigröße 3272 KB
Originaltitel Playing Nice
Übersetzer Sibylle Schmidt
Sprache Deutsch
EAN 9783641273538

Buchhändler-Empfehlungen

Marlu Küppers, Thalia-Buchhandlung Heinsberg

Meines Erachtens weniger ein klassischer Thriller, eher ein Familiendrama um Psychoterror, Gutgläubigkeit und Verrat. Ein spannendes, z.T. etwas zu aufführlich beschriebenes, aber ergreifendes Drama, welches durch die Realitätsnähe fesselt...man möchte diese nicht selbst erleben.

Carmen Hodosi, Thalia-Buchhandlung Nordhorn

Eine extrem spannende Story die mit der Gefühlswelt der Leser spielt. Keiner möchte sein Kind verlieren. Alle Eltern wollen aber das es ihren Kindern gut geht. Die Frage ist, wer wie weit gehen würde um sein Kind zu schützen. Ganz klare Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Sehr spannend und verstörend
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

JP Delaney hat mich mit seinen Thrillern schon öfters begeistert und das Thema hat mich gleich angesprochen. Die beiden Elternpaare hat er detailliert charakterisiert. Pete und Maddie waren mir von Anfang an sympathisch, aber Lucy und Miles empfand ich als suspekt und undurchsichtig. Der Kampf um Sohn Theo wird immer härter, was... JP Delaney hat mich mit seinen Thrillern schon öfters begeistert und das Thema hat mich gleich angesprochen. Die beiden Elternpaare hat er detailliert charakterisiert. Pete und Maddie waren mir von Anfang an sympathisch, aber Lucy und Miles empfand ich als suspekt und undurchsichtig. Der Kampf um Sohn Theo wird immer härter, was sich zuerst nach einer harmonischen Lösung anhörte wird Pete und Maddie zum Verhängnis. Die Erzählperspektive wechselt zwischen den beiden ab,so dass der Leser die Gedanken und Gefühle der beiden nachempfinden kann. Der Schreibstil erscheint eher ruhig, spannend und einnehmend. Dieses Familiendrama nimmt immer mehr Fahrt auf und es hat mich schockiert. Das Cover passt auch perfekt zum Inhalt. Fazit: Ich vergebe begeisterte 5/5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

Mein Fazit zu "Du gehörst Uns"
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

JP Delaney weiß mich mit seinen Thrillern zu begeistern. Um so mehr hatte ich mich über das Rezensionsexemplar zu seinem neusten Werk “Du gehörst Uns” gefreut. Auch wenn ich erst dachte, das ich in der Thematik etwas Fehl am Platz wäre, hat es mich sofort begeistern können. Ich mochte die beiden so unterschiedlichen Protagonist... JP Delaney weiß mich mit seinen Thrillern zu begeistern. Um so mehr hatte ich mich über das Rezensionsexemplar zu seinem neusten Werk “Du gehörst Uns” gefreut. Auch wenn ich erst dachte, das ich in der Thematik etwas Fehl am Platz wäre, hat es mich sofort begeistern können. Ich mochte die beiden so unterschiedlichen Protagonisten Pete und Maddie. Die Unterschiede dieser beiden Charaktere, ergaben ein wunderbares Zusammenspiel als Paar. Leider hat es mich etwas gestört wie einfach es schlussendlich beendet wurde. Es kam mir zu simpel vor, vor allem nach den ganzen Schwierigkeiten und den hohen Puls den JP Delaney mir hier beschert hat, wurde es zu einfach beendet in meinen Augen. Ich habe mit gefiebert und hatte dieses bedrückende Gefühl um so weiter ich im Buch voran schritt. Immer wieder hatte ich mit den Protagonisten sämtliche Verdächtige durchgekaut, und überlegt wer Täter und wer Opfer war. Außerdem kam ich nie zur Ruhe. Es war immer etwas los, ein Ereignis hat das nächste gejagt und hat mich wirklich nicht mir ruhigen Gewissen das nächste Kapitel ansteuern lassen, weil ich wusste, dort wartet der nächste Tiefschlag, Geheimnis oder Hiobsbotschaft. Die Schnelligkeit die JP Delaney hier vorgibt ist angenehm und behilflich was den Spannungsbogen angeht. Die Bürokratie ist erschreckend, wenn es darum geht, Dinge aus Kontexten zu reißen um den Worten mehr Gewicht zu verleihen und damit eventuellen Begünstigungen zu erreichen. Auch das es hier nicht zu der typischen Rollen Verteilung gegriffen wurde, ist ein weiterer Pluspunkt.

Ein Drama, welches man nicht durchleben möchte!
von maskedbookblogger am 11.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

JP Delaney könnte mich letztes Jahr mit seinem Thriller "Tot bist du perfekt" überzeugen, sodass dieses Buch schon Anfang des Jahres auf meiner "To-Read"-Liste stand. In diesem Buch geht es um Pete und Maddie, die den zweijährigen Theo großziehen. Plötzlich steht eines Tages ein Mann namens Miles vor seiner Haustür und behauptet... JP Delaney könnte mich letztes Jahr mit seinem Thriller "Tot bist du perfekt" überzeugen, sodass dieses Buch schon Anfang des Jahres auf meiner "To-Read"-Liste stand. In diesem Buch geht es um Pete und Maddie, die den zweijährigen Theo großziehen. Plötzlich steht eines Tages ein Mann namens Miles vor seiner Haustür und behauptet, dass Theo sein leiblicher Sohn sei, da sein Sohn Daniel nach der Geburt mit ihm vertauscht worden wäre. Pete und Maddie sind geschockt und beschliessen einen friedlichen Weg zu gehen, sodass sie Miles und seiner Frau Lucy erlauben ein Teil an Theos Leben zu sein. Doch dann merkt Pete, dass Miles mit falschen Karten spielt und es kommt was Verstörendes ans Tageslicht... Uff.... War das ein Buch mit einer Achterbahn voller Gefühle. Schon lange hat mich ein Buch hinsichtlich meiner Gefühle und Gedanken nicht so durcheinander gebracht. Wut, Hass, Trauer sowie Freue waren alles Gefühle, die ich in beim Lesen dieses Buches hatte. Die Geschichte ist finde ich mit viel Glaubwürdigkeit erzählt worden. Durch eine wechselnde Erzählperspektive zwischen Maddie und Pete, den Eltern von Theo, verfolgen wir als Leser das Drama. Dabei ist es dem Autor sehr gelungen beide Elternteile sehr authentisch zu entwerfen. Ich konnte mich besonders in Pete versetzen und seine Hilflosigkeit an manchen Stellen total spüren. Das Schicksal was den Eltern in diesem Buch wiederfährt, ist einfach sehr belastend, sodass man es am liebsten nicht an der eigenen Haut erfahren möchte. Für so einen Stress braucht man starke Nerven und das hat man wirklich anhand Pete und Maddie gespürt. Zu den Antagonisten, Miles und seiner Frau Lucy kann ich nur kurz sagen, dass ich Miles einfach gehasst habe. Ich gehe jetzt nicht auf kleinere Details ein, da ich sonst zu viel von Handlung vorweggreifen würde. Auch wenn dem Buch das Genre "Thriller" zugeordnet worden ist, war es meiner Ansicht nach, im engeren Sinne kein klassischer Thriller, da es wenige actionreiche Momente gab. Viel mehr ist es ein Familiendrama bzw im weiten Sinne ein Familienthriller, da hier wirklich der Schwerpunkt auf die Familien, Psychoterror, Verrat und Hinterhalt gelegt wird. Spannend ist die Geschichte auf jeden Fall, da man nie so richtig weiß, was als nächstes passieren wird. Dieses Buch ist wirklich an vielen Stellen unvorhersehbar. Zu guter Letzt möchte ich noch auf den Aufbau des Buches zu sprechen kommen. Dieser ist dem Autor sehr gelungen, da neben der doppelten Erzählperspektive, man als Leser Einblicke in Protokolle sowie Foren (Chat-Verläufe) erhält. Somit ist dieses Buch sehr abwechslungsreich! Fazit: Ein Drama, welches unter die Haut geht. Mich konnte dieses Buch gut unterhalten, da ich mit Pete und Maddie total mitgefiebert habe... und glaubt mir, so ein Schicksal zu haben.... das will niemand. In diesem Sinne spreche ich eine Leseempfehlung für alle Fans von der Art von Büchern aus, die gerne Familiendramen lesen. Ich bewerte das Buch mit 4,5 Sternen, Tendenz nach oben.


  • artikelbild-0