Dark Blue Rising (Bd. 1)

Klima-Thriller Trilogie Band 1

Teri Terry

(105)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Dark Blue Rising (Bd. 1)

    Coppenrath

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Coppenrath

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Traue niemandem, das wurde Tabby immer wieder eingebläut. Und: Hüte dich vor dem Kreis! Mit ihrer Mutter Cate ist sie ständig unterwegs, zieht viel um – bis Cate plötzlich verhaftet wird und für Tabby eine Welt zusammenbricht: Cate war nie ihre Mutter, sondern hat sie als Kleinkind entführt!

Die 16-Jährige versucht sich in ihrem neuen Leben mit ihren echten Eltern zurechtzufinden. Doch der einzige Ort, an dem sie sich wirklich zu Hause fühlt, ist das Meer. Eine innere Stimme lockt Tabby in die Tiefe und sie stellt fest, dass sie unglaublich lange tauchen kann. Haben Cates Hinweise auf den Kreis damit zu tun? Und ist sie wirklich die einzige, der es so geht? Tabby beginnt zu begreifen, dass ein ungeheuerliches Geheimnis in ihr schlummert.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.06.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-649-63871-1
Verlag Coppenrath
Maße (L/B/H) 21,2/14,9/4,2 cm
Gewicht 714 g
Originaltitel Dark Blue Rising
Auflage 1
Übersetzer Wolfram Ströle
Verkaufsrang 9926

Buchhändler-Empfehlungen

Auftakt der Klima-Thriller Trilogie

Sarah Duwe, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Tabby und ihre Mutter Cate ziehen ständig umher und achten dabei darauf, „unter dem Radar“ zu bleiben, doch als Tabby einen Unfall hat und im Krankenhaus landet, ändert sich alles und Tabbys Leben nimmt eine dramatische Wendung. Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen und hat mich unglaublich neugierig auf die Geschichte gemacht. Leider konnte die zweite Hälfte mich dann nicht mehr ganz überzeugen und die Spannung blieb auf der Strecke. Für einen Thriller hätte es ruhig noch etwas mehr sein dürfen...

Melanie Nöthen, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Ein gelungener Auftakt in eine neue Thriller-Trilogie. Abenteuerlich und mystisch. Ein neuer gelungener Teri Terry. Unbedingt lesen !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
105 Bewertungen
Übersicht
57
31
15
2
0

Super
von Paperfox am 23.07.2021

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Meine Güte wie habe ich dieses Buch geliebt. Da ich mich selbst auch für den Schutz unserer Klimas einsetze, war so ein Klimathriller natürlich genau das richtige. Auf dem Cover sehen wir Tabby, den Hauptcharakter, nehme ich einfach mal an. Die Farbe Blau dominiert das Bild was mir... Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Meine Güte wie habe ich dieses Buch geliebt. Da ich mich selbst auch für den Schutz unserer Klimas einsetze, war so ein Klimathriller natürlich genau das richtige. Auf dem Cover sehen wir Tabby, den Hauptcharakter, nehme ich einfach mal an. Die Farbe Blau dominiert das Bild was mir recht gut gefällt, da ich die Farbe Blau liebe. Der Schreibstil ist für Teri Terry Verhältnisse wie immer locker und sehr flüssig zu lesen, dass man gut mitkommt. Ich habe schon mind Game von der Autorin gelesen und verfolge sie daher schon länger. Dieses Buch hier ist Band eins einer Trilogie und ich kann kaum den zweiten erwarten, auch wenn es noch keinen deutschen Veröffentlichungstermin gibt, was ich sehr schade finde. Da ich einfach wissen muss, wie es weitergeht. Hoffentlich muss man nicht allzu lange auf die Übersetzung warten.

Ein Ende mit Nervenkitzel
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.07.2021

Tabby wurde mit 3 Jahren entführt. Sie weiß es nur nicht, denn sie glaubt ihre Entführerin Cate sei ihre Mutter. Bis zu dem Tag an dem sie im Krankenhaus eingeliefert wird. Ein Leben voller Zweifel beginnt und immer mehr komische Sachen werden aufgedeckt. Vor allem soll Tabby sich vor dem Kreis hüten. Doch wer steckt dahinter ? ... Tabby wurde mit 3 Jahren entführt. Sie weiß es nur nicht, denn sie glaubt ihre Entführerin Cate sei ihre Mutter. Bis zu dem Tag an dem sie im Krankenhaus eingeliefert wird. Ein Leben voller Zweifel beginnt und immer mehr komische Sachen werden aufgedeckt. Vor allem soll Tabby sich vor dem Kreis hüten. Doch wer steckt dahinter ? Das Buch hat mich echt überrascht, selbst mitten drinnen. Die Autorin hat sich erheblich gesteigert. Eins sei schon vorweggenommen: ich freue mich ungemein auf den 2. Teil und kann es kaum erwarten. Die Geschichte hat mir durchweg gefallen. In der Mitte wurde es etwas lang, aber ich bin der Überzeugung, dass wir Leser das für die Entwicklung von Tabby gebraucht haben, alles andere hätte zu schnell, zu rasend, zu unglaubwürdig gewirkt. Bis dahin war es ein solides Buch, aber dann das letzte Drittel. Was war das denn bitte zum Ende hin? Wahnsinn. Eine so starke Spannungskurve wurde aufgebaut und schon kam das Ende, gerade als die Kurve fast an ihren Höhepunkt kam. Ich kann kaum glauben wie sich das Buch entwickelte. Auch schaffte es die Autorin mehr Emotionen hervorzubringen. In dieser Hinsicht hat sie sich auf jeden Fall steigern können. Am Ende hatte ich mich ständig gefragt: wen kann man trauen, ist jemand eingeweiht ? Ein unfassbar toller Nervenkitzel. Leider kann ich dem Buch keine 5 Sterne geben, eher 4, 5 Sterne. Der Schreibstil ist keine literarische Meisterleistung. „Cate würde sagen …“ und dann gleich im nächsten Satz „,würde sie sagen.“ Und sodann beginnt der nächste Satz mit : „Sie hat auch gesagt …“. Puh, also da habe ich schon ganz anderes gelesen (zB Laini Taylor). Manches zog sich dann doch in die Länge. Beispielsweise begleiten wir Tabby bei einer Situation, die sie dann aber später detailliert noch einmal beim Arzt schildert. Das hätte nicht sein müssen. Ganz nachvollziehen konnte ich auch nicht die Beziehung zwischen Simone und Alistair. Er arbeitet bei einem Unternehmen, das Fracking betreibt, und sie ist Umweltanwältin. Beide verliebten sich, als Simone gegen ihn vorging. Ich verstehe, dass die Autorin hier ein Konflikt schaffen wollte, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Alistair sind die Aktivisten egal, er will es gar nicht anders machen. Das sagt doch etwas über seinen Charakter aus, also nur eine Liebe basierend auf Äußerlichkeiten ? Und zu guter Letzt störte mich der ständige Hinweis, dass es vegan ist. Beispielsweise: die vegane Bitterschokolade. Ach ne. Ich meine ich bin seit einem Jahrzehnt Vegetarier und selbst mich hat es genervt. Aber das sind wirklich Kritikpunkte auf hohem Niveau. 4,5 Sterne von mir. Es ist eine klare Kauf- und Leseempfehlung !

Erste Hälfte okay, zweite mega
von Josi's Library am 21.07.2021

Die erste Hälfte konnte mich (noch) nicht mitreißen. Der Schreibstil/ die Übersetzung ist zwar sehr flüssig zu lesen und ich war durchweg neugierig auf den weiteren Verlauf, jedoch waren kaum (interessante) Nebenfiguren aktiv beteiligt und es gab noch weniger Interaktion mit der Hauptfigur Tabby, weil diese eine Art Alleingang ... Die erste Hälfte konnte mich (noch) nicht mitreißen. Der Schreibstil/ die Übersetzung ist zwar sehr flüssig zu lesen und ich war durchweg neugierig auf den weiteren Verlauf, jedoch waren kaum (interessante) Nebenfiguren aktiv beteiligt und es gab noch weniger Interaktion mit der Hauptfigur Tabby, weil diese eine Art Alleingang veranstaltete. Was zwar inhaltlich Sinn machte und zum Charakter passte, nach meinem Geschmack jedoch auf zu vielen Seiten geschah. Mit Tabby kam ich gut zurecht und ihre Gedankengänge blieben interessant und realitätsnah, wenn auch viele Wiederholungen vorkamen. Die zweite Hälfte des Buches war unglaublich - im positiven Sinne! Mega! Mit einem Schlag änderte sich alles, was ich bis hierher noch bemängeln konnte und ich las die zweite Hälfte in einem Rutsch durch, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Die neuen Charaktere wurden suuuper (junge Leute in einem alten Internat? Yayy!), die Handlung nahm einen richtig spannenden, mysteriösen Verlauf an und ja, I love it! Ganz klare Leseempfehlung von mir! Ich vergebe trotz der schwächeren ersten Hälfte 4,5 / 5 Sterne. (Band 2, auf Englisch, schon gekauft:D)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1