Meine Filiale

Die Brüder Karamasow

Roman

Fjodor M. Dostojewski

(26)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 7,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen
  • Der Großinquisitor (1 mp3-CD)

    1 MP3-CD (2017)

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    9,99 €

    1 MP3-CD (2017)
  • Der Doppelgänger

    CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,79 €

    CD (2021)
  • Weiße Nächte

    CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,79 €

    CD (2021)
  • Der Grossinquisitor

    1 CD (2010)

    Sofort lieferbar

    19,80 €

    1 CD (2010)
  • Schuld und Sühne

    CD (2020)

    Sofort lieferbar

    28,99 €

    CD (2020)

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer hat den alten Karamasow umgebracht? Jeder seiner drei Söhne hat ihn gehaßt und ihm den Tod gewünscht. Als er eines Tages ermordet wird, fällt der Verdacht auf Dimitrij, den ältesten der Söhne. Der Offizier und Lebemann war Rivale des Vaters bei der schönen Gruschenka. Er wird unschuldig verurteilt, während der wahre Täter unentdeckt bleibt. Die Brüder Karamasow ist ein Roman um Liebe, Haß, Eifersucht und Geldgier und die Geschichte eines (fast) perfekten Verbrechens. Eine meisterhafte Inszenierung im Dickicht von Verbrechen und Strafe, Schuld und Sühne.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski wurde am 11. November 1821 in Moskau geboren und starb am 9. Februar 1881 in St. Petersburg. Er entstammte einer verarmten Adelsfamilie, sein Vater war Arzt. Nach dem Tod seiner Mutter 1837 ließ sich Dostojewski mit seinem Bruder Michail in St. Petersburg nieder, wo er von 1838 bis 1843 an der Militärakademie Bauingenieurwesen studierte. 1844 begann er mit den Arbeiten zu seinem 1846 veröffentlichten Erstlingswerk Arme Leute. Dieser Roman machte ihn zusammen mit Der Doppelgänger, der ebenfalls 1846 erschien, schlagartig berühmt. Zu seinem Hauptwerk zählen unter anderem die Romane Schuld und Sühne aus dem Jahr 1866, Der Idiot (1868) und Die Brüder Karamasow (1880). Dostojewski ist ein zentraler Vertreter des Realismus innerhalb der russischen Literatur und gilt neben Lew Nikolajewitsch Tolstoj als bedeutendster russischer Schriftsteller.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1323
Erscheinungsdatum 17.03.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-35220-4
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 17,7/11/5,8 cm
Gewicht 657 g
Originaltitel Brat'ja Karamazovy. Roman v cetyrech castjach s epilogom, 1879-1880
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Karl Nötzel
Verkaufsrang 61811

Buchhändler-Empfehlungen

Weiße Nächte

Jennifer Herrmann, Thalia-Buchhandlung Gera

Eine schöne Liebesgeschichte über die man noch lange nachdenkt. Dieses Buch ist durch eine gut verständliche Sprache und den geringen Umfang ein toller Einstieg in die Welt der Klassiker.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
23
2
1
0
0

Wunderschöne Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Weiße Nächte" von Dostojewski habe ich schon mehrfach gelesen, weil es eine wunderschöne Liebesgeschichte ist, kurzweilig und fesselnd. Schöne Taschenbuch-Ausgabe. Lädt zum Träumen ein.

Herrlich!
von Io am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dosto würde jede Frau verzaubern. Auch wenn ihn aufgrund seiner Klugheit kaum eine verstanden hätte. )

Russischer Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 18.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein russischer Klassiker, der doch nicht aus der Zeit gekommen ist. Dostojewski verstand es wie kein zweiter, die Psyche des Menschens zu verstehen und dies in seinen Romanen einzuarbeiten. Obwohl der Hauptcharakter in "Schuld und Sühne" ein Mörder ist, ertappt man sich doch mehr als einmal dabei, dessen Gefühlwelt zu verstehe... Ein russischer Klassiker, der doch nicht aus der Zeit gekommen ist. Dostojewski verstand es wie kein zweiter, die Psyche des Menschens zu verstehen und dies in seinen Romanen einzuarbeiten. Obwohl der Hauptcharakter in "Schuld und Sühne" ein Mörder ist, ertappt man sich doch mehr als einmal dabei, dessen Gefühlwelt zu verstehen und sogar mit ihm mitzuleiden. Auch wie sich die Psyche Raskolnikow's nach seinerTtat verändert ist unglaublich realistisch und detailreich erzählt, das man gar nicht glauben will, dass das Buch schon so viele Jahre hinter sich hat. Wer keine Angst hat sich an einen russischen Klassiker zu wagen, hat hier einen großartigen Roman vor sich!


  • Artikelbild-0