Frau Paula Trousseau

Roman

(1)
Gegen den Willen ihrer Eltern und ihres Verlobten fährt die 19jährige Paula zur Aufnahmeprüfung der Kunsthochschule nach Berlin. Sie wird Malerin, um den Preis der Verhärtung gegen alle und alles. Sämtliche Beziehungen zu Männern scheitern, die zu Frauen gehören zu den beständigeren, vertreiben jedoch nicht die dominierenden Grautöne aus ihren Bildern. Woher kommt diese Gleichgültigkeit gegenüber den anderen und am Ende gegen sich selbst? Wie werden wir, was wir sind?

Christoph Hein erzählt von einer Frau, die in ihrem Leben das Abenteuer der Selbstbehauptung eingeht:
die Geschichte einer gelungenen Emanzipation.
Portrait
Christoph Hein wurde am 8. April 1944 in Heinzendorf/Schlesien geboren. Nach Kriegsende zog die Familie nach Bad Düben bei Leipzig, wo Hein aufwuchs. Ab 1967 studierte er an der Universität Leipzig Philosophie und Logik und schloss sein Studium 1971 an der Humboldt Universität Berlin ab. Von 1974 bis 1979 arbeitete Hein als Hausautor an der Volksbühne Berlin. Der Durchbruch gelang ihm 1982/83 mit seiner Novelle Der fremde Freund / Drachenblut.

Hein wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Uwe-Johnson-Preis und Stefan-Heym-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 536
Erscheinungsdatum 18.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46004-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/10,9/3 cm
Gewicht 326 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 72.443
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Frau Paula Trousseau

Frau Paula Trousseau

von Christoph Hein
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Der fremde Freund. Drachenblut

Der fremde Freund. Drachenblut

von Christoph Hein
(4)
Buch (Taschenbuch)
9,00
+
=

für

21,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Frau Paula Trousseau
von M. Zetzsche aus Halle / Saale am 30.03.2009

Es gibt Bücher die ließt man mit Hingabe, man vergisst über ihnen die alltäglichen Dinge wie Staub zu saugen oder den Abwasch zu machen. Wir wünschen uns sie würden nie enden, doch wenn sie es tun und wir wissen das sie etwas besonderes sind, bekommen sie einen besonderen Platz im... Es gibt Bücher die ließt man mit Hingabe, man vergisst über ihnen die alltäglichen Dinge wie Staub zu saugen oder den Abwasch zu machen. Wir wünschen uns sie würden nie enden, doch wenn sie es tun und wir wissen das sie etwas besonderes sind, bekommen sie einen besonderen Platz im Bücherregal. Man prüft ob sie sicher stehen, ihr Dasein fristen, darauf warten noch einmal gelesen zu werden. Nicht jedes Buch hat Anspruch darauf, aber dieses hier umso mehr. Christoph Hein hat ein Meisterwerk geschaffen, mit Frau Paula Trousseau gelingt es ihm ein ganzes Leben mit Höhen und Tiefen darzustellen. Er verpackt es in eine Sprache die Mitgefühl, Realität und manchmal pures Entsetzen ausdrücken kann. Die einen dazu bringt alles was Paula erlebt, mit ihr zu erleiden und zu erleben. Man freut sich über Paula, wenn sie ihren Traum, Kunst in Berlin zu studieren, verwirklichen kann. Was für eine Frau in der damaligen Zeit nicht leicht und vor allem nicht selbstverständlich war, da ihr „Werdegang“ schon als Mutter und Hausfrau festgelegt war. Man schüttelt den Kopf über ihre Art und Weise mit einigen Menschen umzugehen. Man nimmt Anteil an ihrer Situation mit den Eltern, dem Vater den man zum Teufel wünscht mit seinen ganzen moralischen Vorstellungen, man würde am liebsten der Mutter einen Klaps geben damit sie aufwacht und erkennt… Mit Spannung verfolgt man Paulas Leben, was dem unserem vielleicht gar nicht so verschieden ist. Das ist Literatur.